Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

213 von 221 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erster Sony Reader, 18. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Reader Wi-Fi (PRS-T1BC) Schwarz: E-Book-Reader mit integriertem E-Book-Shop. Neu: Internetzugang per Wi-Fi. Reader Store & offener Browser. 8-stufige Schriftvergrößerung, 6 Schriftarten zur Auswahl (Elektronik)
Ich bin kein eBook Neuling und verwende den Reader vor allem für DRM freie Klassiker, die es kostenlos gibt. Bisher hatte ich den Bookeen Cybook Opus, der zwar leicht und schnell ist, aber eben nicht viel kann, außer Bücher darzustellen. Vor allem die Notizfunktion habe ich beim Bokeen zu schmerzlich vermisst und mich daher für den Sony Reader in ROT entschieden.

1. Lieferumfang:
+ Der Reader (eher pink als rot, würde ich sagen). Fingerabdrücke machen sich bei dieser Farbe nicht bemerkbar. Mit 161g definitiv nicht der leichteste Reader, das ist immer noch das Cybook Opus von bokeen mit 142g.
+ USB Kabel: Eine echte Überraschung, kaum einer macht sich heutzutage noch die Mühe ein USB Kabel beizulegen (USB-Micro-B/USB-A).
+ Bedienstift (für handschriftliche Notizen, habe ich bisher nicht gebraucht)
+ Kurzanleitungen in 10 Sprachen (DE, EN, F, D, NL?, ES, IT,...)

2. Allgemeines:
+ 15,2 cm große, gestochen scharfer eInk Touchscreen (mit Infrarottechnik, die meiner Erfahrung nach eher im Sommer Stress macht, wenn Außen- und Körpertemperatur identisch sind, da muss man dann mit einem kühlen Tuch drüberfahren)
+ Formate: EPUB, PDF und Text
+ W-LAN fähig (mir nicht sonderlich wichtig, werde es aber irgendwann mal testen). W-Lan kann ganz einfach durch klicken auf das Symbol angewählt und ausgeschaltet werden.
+ 1,4 GB interner Speicher
+ MicroSD Cards, bis 32 GB können verwendet werden
-/+ Wörterbücher: New Oxford American Dictionary, Oxford Dictionary of English, Oxford-Hachette French Dcitionary (EN-FR / FR-EN), Collins English German and German English Dictionary, Oxford Spanish Dictionary (EN-ES / ES-EN), Collins English-Italian / Italien-English Dictionary, Van Dale Pocketwoordenboeck Engels.Nederlands / Nederland Engels - > Ja, es ist schön, dass so viele Wörterbücher mitgeliefert werden, aber leider hat man sich nicht die Mühe gemacht, die deutsche Version für die Spanisch, Italienisch oder NL Wörterbücher aufzuspielen. Das ist eine Unverschämtheit. Wer nicht gut Englisch kann, kann nur mit zweien wirklich was anfangen. Das Oxford Dictionary of English ist sehr gut, enthält auch viele eher exotische Ausdrücke, die Fantasy Leser wie ich öfter mal nachschlagen, da macht das Collins English-German and German-English Dictionary eher mal schlapp. Hier fehlt mir leider auch ein Polnisches Wörterbuch, das hätte ich wirklich gebraucht und ich weiß nicht, ob man die Wörterbücher nachistnallieren kann.
+ Akkulaufzeit: Abhängig von dem, was man macht. eInk verbraucht nur beim Blättern Strom, wenn man viel im Menü unterwegs ist somit mehr als beim Lesen. Zudem auch temperaturabhängig, da Akkus sich vor allem im Winter wegen der Kälte schneller entladen. Die Akkuanzeige jedenfalls hätte ich gerne ganeuer mit Prozentangabe gehabt.
+ mp3 Funktion (OK, wer's braucht)

3. Vorinstallierte Bücher:
Rotkehlchen: Harry Holes dritter Fall
Ballaststoff: Angermüllers sechster Fall
Betriebsanleitung

4. Bedienung:
+ Touchfunktionen (tippen, halten, ziehen) inkl. Wischfunktionen (blättern Zoom und Verkleinern durch Spreizen/Zusammenführen) reagieren schnell und genau, auch mit Fingerbedienung, der Stift ist nicht notwendig.
+ Bedienelemente im Text: Seitennavigation, Notitzen, Schriftarten (Original, Amasis, Frutiger Neue, Palatino nova, Really No 2, Unvers Next, Verdana)
+/- Notizfunktion: Wichtig und funktioniert. Ruft man seine Notizen jedoch auf und hat mehrere Seiten davon, springt der Reader immer auf die erste Seite der Notizen, und man muss wieder blättern, um zu den späteren Notizen zu kommen, das nervt.
+ 8 Schriftgrößen (hier kann man auch einfach zoomen)
+ Ansicht kann angepasst werden: Seitenodus (Spalten Panoramabreite), Seitenbeschnitt, Ansicht einstellen (Original, Gesättigt, Details, Heller, Dunkler, Anpassen)
Handschriftliche Notizen können eingefügt werden
+ Wortsuche im Text
+ Ausrichtung (Hoch- und Querformat) über Menü, das macht der Sony gottlob nicht automatisch, das hat mich beim Bokeen rasend gemacht, besonders wenn sich der Zug gerade mal wieder in eine Kurve legte.

5. Das Blättern:
Das Blättern ist die mit Abstand wichtigste Funktion eines Readers. Man kann beim Sony entweder mit den Pfeiltasten unten oder mit Wischfunktionen blättern. Der Reader reagiert sehr schnell, jedoch blinkt es einmal schwarz, um das Nachbild zu entfernen, bevor die neue Seite angezeigt wird.

7. Laden über USB:
+ Großer Pluspunkt, man kann laden und lesen, muss das dem Reader nur beim Einstecken des USB Kabels mitteilen indem man Laden statt Datentransfer anklickt.

8. Übertragen von Bücher über USB von PC
Gerät wird sofort vom Rechner erkannt. Sehr schneller Datentransfer.
- Es können Unterverzeichnisse angelegt werden, leider übernimmt das System diese Unterverzeichnisse nicht, sondern lädt alle Bücher ohne Rücksicht auf deren Verzeichnisse, so dass man sich überlegen sollte, wieviele Bücher man auf dem Reader speichert. Man kann zwar nach Autoren suchen und einschränken, irgendwann wird es aber dennoch unübersichtlich. Das war beim Bookeen Cybook Opus besser gelöst. Die Bücher können nach Datum, Titel, Autor und Dateiname sortiert werden, hier sollte also mit Calibre für eine saubere Datensammlung gesorgt werden. Autoren und Titel können über die Suchfunktion gefunden und eingeschränkt werden.

9. Gehäuse aus Plastik ist in diesem Fall ein Vorteil, da Kunststoff Temperaturen schlechter leitet als Aluminium oder andere Metalle, das erhöht vor allem im Winter die Akkulaufzeit, da sich Akkus bei Kälte schneller entaden. Zudem ist Kunststoff leichter als ein Metallgehäuse.

10. MADE IN CHINA (leider)

11. Mit bisher untergekommene Bugs
- Abstürze, bei denen das Buch einfach beendet wird und man wieder im Menü landet. Dabei merkt er sich nicht, wo er abgestürzt war, sondern nur, wo man das letzte Mal in den Schlafmodus ging, da heißt es Blättern und Suchen.
- Verblättern: Plötzlich ist man an einer ganz anderen Stelle, obwohl man nur eine Seite weitergeblättert hat. Sucht man dann seine alte Stelle wieder, ist die plötzlich unter einer anderen Seitennummer. Setzt man da an, blättert man bei der nächsten Seite sonstwohin. Da bleibt nur eines: Zurück ins Menü, wieder ins Buch und Seite direkt anwählen.
- Touchscreen reagiert nicht mehr, passierte mir auch bei einem normalem 300 Seiten epub.

Fazit: Immer noch der beste und schnellste Reader auf dem Markt ABER Sony hat sich nicht wirklich die Mühe gemacht, den Reader wirklich für Deutschland anzupassen. Das Einzige Zugeständnis sind die deutsche Menüführung und ein DE-EN/EN-DE Wörterbuch. Die installierten Wörterbücher haben bis auf zwei alle EN als Basissprache und derzeitig stürzt er nach eienr Weile recht häufig ab, wenn man ihn nicht ab und an ganz ausschaltet, sondern nur immer schlummern schickt, auch bei normalen, kleinen Klassiker epubs ohne DRM.

Aktuell (28.10.11) möglicherweise noch interessante Informationen:
Bei großen pdf Dateien kann es dazu kommen, das das Touchpad irgendwann nicht mehr will und nur noch die Hardwaresteuerung reagiert.

Aktuell scheint es bei diesem Reader noch Probleme mit ADE zu geben:
"The T1 does not work yet with Adobe Digital Editions and it does come with Reader Software used to easily manage your device." - "To get Adobe Digital Editions to work on your Sony T1, you need to first install the new Reader App that is loaded on the device, install it to your PC. To get your Sony Reader working on Calibre you have to download the new BETA BUILD."
Oder
Die Sony Readersoftware auf dem Rechner installieren und da den Reader für DRM authorisieren.

Rückstellen auf Werksfunktionen, wenn man bei irgendwelchen Eingaben einen Fehler gemacht hat oder der Reset Knopf auch nicht reagiert (scheint sehr selten vorzukommen) oder wenn das Akku sich aus unerfindlichen Gründen zu schnell entlädt:
1 Wenn der Reader angeschaltet ist, sollte er komplett heruntergefahren werden:(POWER)-Knopf 3sec drücken und Frage mit JA bestätigen)
2 Drücken Sie den (POWER)-Knopf. Der Reader wird gestartet.
3 Während der Ladebalken angezeigt wird, drücken Sie gleichzeitig die beiden Tasten Vorblättern und Zurück und halten Sie die beiden Tasten gedrückt
4 Sobald die Startseite angezeigt wird (Achtung: warten, bis das Wort "Lädt..." am oberen linken Rand nicht mehr blinkt und verschwindet) lassen Sie den Knopf Zurück los und drücken ihn erneut, während Sie den anderen Knopf (>) Vorblätter nnoch gedrückt halten. Dann lassen Sie zuerst den Knopf Zurück los und danach den Knopf (>) Vorblättern. (Achtung: nicht gleichzeitig loslassen)
5 Tippen Sie im Dialogfenster auf JA. Der Hard Reset wird durchgeführt.
6 Schalten Sie das Gerät erneut an (POWER) und richten Sie es erneut ein (Region, Sprache, Datum)

Der Reader muss vor Betätigung des Hard Resets bereits einmal in Betrieb genommen worden sein.
Der Reader wird durch den Hard Reset auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Daher bitte vorher alle bereits auf den Reader übertragenen Titel sichern.
Die beider Inbetriebnahme gewählen Einstellungen (Land/Sprache) bestimmen die Auswahl der vorinstallierten Titel und die Sprache der Bedienungsanleitung

Ein erstes Firmware Update ist mittlerweile bei Sony erhältlich, das aber noch nicht alle Bugs in der DRM Verwaltung behebt:
Diese Aktualisierung der Software Reader for PC (1.1.03.11040) betrifft Folgendes:

Das Gültigkeitsdatum der Inhalte wird nun korrekt angezeigt und mit dem Reader synchronisiert
Der Konsument kann nun während der Installation den entsprechende E-Book Store für sein Land manuell auswählen
Allgemeine Verbesserungen zur Erhöhung der Stabilität und Leistungsfähigkeit
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.12.2011 07:56:20 GMT+01:00
callisto meint:
Hier noch der Link zum update:
http://www.sony.de/support/de/product/PRS-T1/downloads/PRST1_FW_PC_v1003_11140

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.12.2011 20:55:21 GMT+01:00
Made in China heißt nicht das es schlecht ist. Viele sachen werden in China hergestellt und man denkt sie wären deutsch.

BERLIN taz | Bis zu 80 Überstunden leistet die 19-jährige Arbeiterin pro Monat in der iPhone-Fabrik. Das hat sie den Autorinnen des neuen Berichts über die Arbeitsbedingungen bei Apple in China erzählt.

Ansonsten schöne rez habe auch einen ^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2011 08:37:22 GMT+01:00
callisto meint:
Dem stimme ich zu, dennoch ist es eine Produkteigentschaft, die manchen Käufern wichtig ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2012 08:15:04 GMT+01:00
Cindy Schmidt meint:
Kann man für den Sony e-book Reader die Bücher auch bei Amazon kaufen oder gelten die nur für Kindle?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2012 10:35:42 GMT+01:00
callisto meint:
Ja, man kann auch bei amazon Kaufen, da man sein bevorzugtes Format irgendwo im Profil einstellen kann. Für Sony wäre das, das epub Format.
DRM freie Kindle Bücher können mittels der kostenlosen Calibre Freeware mit einem Klick konvertiert werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2012 10:41:16 GMT+01:00
Cindy Schmidt meint:
Hey super, danke für die schnelle Rückmeldung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2012 19:58:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.01.2012 19:59:30 GMT+01:00
callisto meint:
Ich habe nur keine Ahnung, wo im Profil. Kann sein, dass man das direkt bei der Bestellung angibt. Ich selber habe es noch nicht ausporbiert und nur davon gehört, dass es gehen soll. Probier es vorher aus, denn Kindle Dateien mit DRM lassen sich nicht konvertieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.01.2012 11:06:01 GMT+01:00
Cindy Schmidt meint:
So, wir haben uns jetzt mal schlau gemacht.
Dies geht leider nicht aufgrund lizenzrechtlicher Bestimmungen die nur auf einem angemeldeten Kindle oder auf Geräten mit einer Kindle Lese-App funktioniert - Aussage eines Amazon Mitarbeiters ;)
Leider kann man nur im Kindle Shop Bücher für die Kindle Geräte bekommen. :S

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2012 09:13:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2012 09:16:16 GMT+01:00
callisto meint:
Dann geht es nur für DRM freie Bücher.
Ach habe das ausprobiert und die lassen sich problemlos konvertieren.
Nun ist man vor die Wahl gestellt, sich an amazon binden, den schlechteren Reader (kein Touchscreen) bzw teureren nehmen (der mit Tastatur ist teurer als der Sony) oder auch mal bei alternativen deutschen ebook Anbietern (die es zur genüge gibt) umtun.
Man sollte sich bewußt sein, dass die DRM gebundenen Kindle Bücher unter Umständen bei einem Umstieg auf einen nicht amazon Reader nicht mehr gelesen werden können. Das ist eine Lebensentscheidung, die man gut überdenken sollte. Will man sich für immer von amazon abhängig machen oder hat man einen Hacker Freund, der einem den Kindle hackt und für andere Formate öffnet (ja, das geht angeblich, es gibt Skripte und Beschreibungen dafür).
Diese Entscheidung muss jeder selber treffen. Ich persönlich bin generell gegen geschlossene Systeme und somit gegen Apple und gegen Kindle. Gehöre damit anscheinend eher zu einer Minderheit.

Veröffentlicht am 10.02.2012 14:37:51 GMT+01:00
B. Michael meint:
Wie lange hält eigentlich der Akku/Batterie?
‹ Zurück 1 2 Weiter ›