Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geniale Band aber.........!, 23. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: One Live-in Stockholm (Audio CD)
Eines vorweg ich bin begeisterter Anhänger von Work of Art, Talisman und vor allem Eclipse.

Aus genau den o. g. Bands bzw. einigen Mitgliedern dergleichen, setzt sich auch der Bandname bzw. die Gruppe W.E.T. zusammen.
Die Überraschung und Begeisterung für das 2009er Debutalbum dieser Formation hätten nicht grösser sein können, als ich das komplette Album
zum ersten Mal gehört hatte.
Dies ist bis heute so geblieben. Enthält dieses Werk doch mit "One Love" und "Brothers in Arms" zwei echte Überflieger-Songs, die es im AOR-/Hardrockbereich ja nicht so wirklich oft zu hören gibt.
Das Zweitwerk "Rise Up" ist ein absolut würdiger Nachfolger mit einigen sehr starken Songs, ohne aber am Thron des Erstlings rütteln zu können.

Umso grösser war die (Vor-)Freude über den Release dieser Live CD+DVD.

Zu den CD's:

Top Setlist. Guter Sound. Sehr gute Live-Umsetzung einer routiniert und professionell aufspielende Band. Erfreulicherweise wurden auch Stücke der Hauptbands Eclipse ("Bleed & Scream"), Talisman ("I'll be Waiting" + "Mysterious") sowie Work of Art ("The Great Fall") inkl. Gastauftritt von Lars Säfsund mit in die Show aufgenommen.
Mit "Posion" sowie "Bigger than Both of Us" gibt es zudem noch zwei wirklich gute Studio-Bonustrack, die für mich nicht den Beigeschmack einer Resteverwertung erwecken.
Alles gut soweit (bis auf das kaum zu hörende Publikum). Es scheint auch nachträglich nicht mehr allzuviel nachgebessert worden zu sein.

Zur DVD:

Tja, und hier kommt jetzt das grosse aber......! Ich habe mir diesen Release hauptsächlich eben auch wegen der Live-DVD gekauft.
Diese spottet für einen offiziellen/professionellen Release wirklich (mal wieder) jeglicher Beschreibung und wird dieser Ausnahmeband in keinster Weise gerecht.
Die Musiker werden meist aus sonderbaren Perspektiven gefilmt. Das Bild wird zwischendrin oft unscharf und überbelichtet, wie das, einer aufgrund der schnell wechselnden Lichtverhältnisse, völlig überforderten Handy-Cam. Bühnentotalen erfolgen - in dem ohnehin schon viel zu kleinem Club - meist aus dem Publikum heraus.
Ein echtes Highlight beider W.E.T.-Scheiben sind u.a. die begnadeten Soli von Magnus Henriksson. Daher ist es ein echtes Ärgernis, das dieser bei seinen Darbietungen selten und wenn, dann völlig chaotisch gefilmt wird. Beispiel: Die Soli der Songs "Shot" und "One Love", sind echte Kracher vor dem Herren. Stattdessen wird mittendrin munter auf die Band umgeschwenkt. Und so geht es kontinuierlich weiter. Ein absolutes No-Go !

Was nützt der tolle Sound und die geniale Setlist, wenn Bild- und Kameraeinstellungen amateurhaft sind. Klar, der Club und dessen Bühne scheinen sehr klein zu sein. Dies entschuldigt aber nicht diese visuelle Katastrophe. das geht bei anderen Live-Releases auch und wesentlich besser.
Eine Anmerkung auch noch zum anwesenden Publikum: Auf Live-Veröffentlichungen ist u.a. die Stimmung während des Konzertes ein wesentlicher Faktor. Ich dachte erst, das dieses auf den beiliegenden CD's in den Hintergund gemischt wurde. Beim Schauen der DVD war aber dann schnell klar, dass das Publikum (warum auch immer) reichlich reserviert (re)agierte.
Dies aber nur am Rande. Dafür kann schließlich die Band nichts, denn die agiert - trotz ihres erst zweiten Live-Gigs - absolut tight und die Songs sprechen deutlich für sich.
Zum Bonus-Content: Leider nur zwei (verzichtbare) Studio-Videos von "Love Heals" sowie "Learn to Live Again". Hier wären Interviews oder Backstage-Aufnahmen wesentlich interessanter gewesen.

In Zeiten, in denen das Publikum auf Live-Konzerten (bedauerlicherweise) wie die Weltmeister selbst mitfilmt, sollten sich Frontiers-Records dringend mal wieder ernsthaft überlegen, bei DVD-Veröffentlichungen ein höheres und - einer solchen Band - (sowie den zahlenden Fans) - angemesseneres Qualitäts-Level zu bieten.

Eigentlich 3,5 Sterne (das geht aber ja nun leider nicht)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.03.2014 14:13:33 GMT+01:00
luke meint:
Angeblich - so Martenson in einem Interview - fand das Konzert noch vor dem Release der zweiten Scheibe statt... das Publikum kannte also diese Stücke noch nicht einmal... das könnte evtl. die Reserviertheit erklären...
Zusätzlich hatte die Band nur wenig Zeit die Stücke einzuüben. Seltsame Voraussetzungen für einen Live-Mitschnitt

Ich selber habe die DVD noch nicht angeschaut, finde aber die CDs schon eine gute Investition und v.a. der Studiotrack "Bigger than Both of Us" ist für mich ein Knaller. Auf die DVD bin ich mal gespannt... wobei Ihre Kritik sehr danach klingt, als ob Frontiers bei der Aufzeichnung darauf bedacht war möglichst Kosten zu sparen. Ob sie sich damit auf lange Sicht einen Gefallen tun!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 429.462