Kundenrezension

20 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Abschluss, 26. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Wächter: Roman (Taschenbuch)
Es ist wirklich unzumutbar, was an an Klappentext erstellt wird. Bitte nicht glauben eine Verbindung zu 2001, 2010, 2061 oder 3001 zu finden. Es gibt auch keine Monolithen! Was es immer noch gibt, und uns zur ZEITODYSSEE sprich auf MIR zurückführt, sind die Augen oder das Auge, denn hier bleibt doch immer etwas offen, was das Auge nun wirklich ist. Ich bin auch nicht der Meinung, man muss viel von Physik verstehen, man muss glauben oder kann irgendein Physiker behaupten beweisen zu können, dass es multiple Universen gibt.

Nun aber zum Buch. Bisesa Dutt ist wieder da und geht zurück auf MIR. Dort haben sich die verschiedenen Gestrandeten 30 Jahre lang mehr oder weniger gut fortentwickelt. Die Geschichte von MIR wird leider nur umrissen, es wäre ein eigenes Buch wert diese fortzuführen. Bisesa kommt mit schlechten Nachrichten, denn das Universum von MIR bricht auseinander - erst in 500 Jahren, aber die vergehen nicht in diesem Buch.

Die Erde wird von den Erstgeborenen (keine Monolithenbauer) bedroht. Eine Q-Bombe nähert sich der Erde und keine noch so fortschrittliche Technik der Erdenmenschen und der aufstrebenden Spacer, die nach dem Sonnensturm eine eigene Entwicklung aufgenommen haben ist in der Lage diese Bombe von Ihrem Weg abzubringen. Die Lösung dieses Problems ist sehr abenteuerlich - man muss glauben - aber ebenso ein eigenes Buch wert.

Wächter oder im Original "Firstborn" - passt besser, denn die Wächter passen ja nun nicht auf, sondern sind auf Zerstörung aus - ist ein SF, so wie man sich das in der Tradition von Clarke und Asimov wünscht. Ein kleines Aber klingt aber nicht nur mit, sondern ist auf jeden Fall anzumerken. Dass Clarke hier eine Basisidee geliefert hat und nun, leider schon verstorben, nicht fortführen kann, ist tragisch, denn die vielen Ansätze für unglaublich gute Geschichten sollten nicht ungenutzt liegen gelassen werden. Ich lese die Bücher von Baxter durchaus gern und trau ihm eine Menge zu, doch ob er die Ansätze so gut fortführen kann, wie es Clarke im Sinne hatte, lässt sich nur schwer vorhersagen.

Brutal ist auf jeden Fall der Schluss, der neben den vielen Ansätzen im gesamten Buch, den übelsten Cliffhanger überhaupt darstellt. Wer nicht verärgert das Buch zuschlagen will, weil noch keine Fortsetzung in Sicht ist, sollte sich das letzte Kapitel sparen, denn damit hört das Buch mit einem Schluss auf!

Meine Empfehlung: Lesen, allerdings nur dann, wenn man die beiden Teile davor kennt, ohne diese ist das Buch zu sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Alle kreativen SF Autoren kann ich nur bitten nehmt die Handlungsstränge auf und redet mit Herrn Baxter, ob sie nicht aus diesem Buch heraus neue gute Bücher schreiben können. Herr Anderson hat viel Geld verdient, dass er mit Herrn Herbert den Wüstenplaneten fortgeführt hat (ohne Wertung) die Chancen sehe ich bei dieser Grundidee auch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.03.2009 20:22:28 GMT+01:00
Knut Wenzel meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 16.05.2009 23:18:10 GMT+02:00
Filmfreak meint:
Na ja, lieber ein offenes Ende, bei dem ich meiner Fantasie freien Lauf lassen kann, als lieblose Fortsetzungen. Beim erwähnten Dune war es - meiner Meinung nach - viel zu viel des Guten.

@Knut Wenzel
Die fünf Fragezeichen waren wohl das gehaltvollste vom ganzen Kommentar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2009 09:37:53 GMT+02:00
Andreas Jur meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.10.2009 17:53:29 GMT+02:00
Probieren Sie es mal mit Höflichkeit. Und selbst mit einem besseren deutsch!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (8 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 8,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Jena

Top-Rezensenten Rang: 66.939