Kundenrezension

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum macht Ihr sowas .... Tolles?!, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftermath (Audio CD)
Ein Bekannter gab mir den Tipp mit den "Hundreds". Er hatte die Band bei einem Konzert gesehen und war begeistert. Das war vor drei Jahren. Also besorgte ich mir das Album und war einfach hingerissen, überrascht, angefixt, überwältigt. So viel Gefühl und Verspieltheit in einem hatte ich auf einer elektronisch angehauchten Pop Platte so nicht erwartet. Ich war und bin noch immer fasziniert davon.

Nun also der zweite Streich der "Aftermath" genannt wird. Ich war ein wenig skeptisch und auch ein wenig verärgert. Denn das Vorgängeralbum hat mir extrem viel gegeben, war mein ständiger Begleiter bis heute. Sollten die beiden es doch dabei belassen, so dachte ich. Aber die Neugierde obsiegte natürlich, als die Ankündigung zum 2. Album kam. Gefüttert durch Häppchen aus sozialen Netzwerken, Newslettern, Papiermedien und dem Radio, wurde die Vorfreude und die Neugierde gesteigert auf das was da kommen sollte.

Mit kleinen Songschnipseln, wie dem Beehive (Prelude), hielten die Hamburger mich bei der Stange. Dann kam der erste Song "Circus" und ich war etwas schockiert und ernüchtert zugleich. Was sollte das bitte sein? Folk? Pop? Die ersten Klänge hörten sich an wie die Titelmusic von "Twin Peaks", dann folgte leichtes Popgeträller. Na toll!

Nun wollte ich mehr wissen und es folgte eine Radiosession bei FluxFM, einem berliner Radiosender. Dort haben die beiden Hundreds neues Material im Studio live dargeboten. Und da war sie wieder, die Gänsehaut, welche langsam den Rücken hinauf kriecht und wieder war ich hin und weg. Warum macht Ihr das, schrie ich die beiden in Gedanken an, zuerst schickt Ihr mich in die Tiefe des Raumes um mich dann in ungeahnte Höhen zu katapultieren. Das könnt Ihr doch nicht machen!

Kurze Zeit später habe ich das Album vorbestellt und hlte es nun seit der VÖ in meinen Händen. Die anfängliche Skepsis hat sich in Luft aufgelöst, denn das Album ist einfach wunderschön. Der elektronische Anteil ist immer noch sehr hoch, besonders im zweiten Teil der Platte, doch sind diese Arrangements sehr zurückhaltend und agieren als Teil des grossen Ganzen. Über allem schwebt aber der fantastische Gesang von Eva Milner. So viel Gefühl und Ausdruck ist einfach unglaublich.
Insgesamt wirkt das Album geerdeter und durchdachter als der Erstling. Man merkt, zumindest bilde ich mir das ein, dass sich im Leben der Geschwister einiges geändert haben muss.

Einzelne Kritiken zu den Titeln erspare ich mir aber lieber, denn jeder sollte das Album in Gänze geniessen und sein eigenes Urteil bilden. Aber einen Favoriten habe ich dann doch und zwar den Einsteiger "Aftermath". Es ist so viel Kraft und Ausdruck in dem Song, dass es mich jedes Mal "aus den Socken haut". Hammer!

Abschliessend bleibt zu sagen, dass den beiden Hamburgern ein wunderbares Album und ein würdiger Nachfolger gelungen ist. Ich wünsche den Hundreds, dass Sie die Anerkennung für Ihre Arbeit und liebe zur Musik bekommen welche Sie mehr als verdienen. Sowohl in monetärer als auch in künstlerischer Hinsicht.

Ich danke Euch für die wunderbaren Songs und die Zeit die ich mit Euren Liedern verschwenden darf. Ihr seid toll! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.03.2014 06:52:41 GMT+01:00
Beat!i meint:
Was eine zuckrige Rezension. Zum ersten mal kann ich sagen, dass mir das eine eigene Rezension erspart.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.03.2014 21:04:17 GMT+01:00
nochetriste meint:
Vielen Dank für das Kompliment. :-) Ich fand es am Ende doch fast zu zuckrig ... aber, es ist halt so wie es ist. Ich musste das so niederschreiben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2014 06:57:51 GMT+02:00
godankoenig meint:
Habe beim lesen Deiner Rezension gerade die Musik in den Ohren und erlebe genau die von Dir beschriebenen Gefühlsschwankungen. Diese ständigen kühlen Schauer, wenn die Lieder anfangen an Dynamik zuzugewinnen. Auch nach dem zigsten Mal hören - Ich bin leider erst mit der neuen Platte auf diese Band gestossen, habe mir das erste Album also noch nicht angehört. Aber "Aftermath" wird mich sicherlich noch eine ganze Weile begleiten. Wunderschön.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2014 14:32:15 GMT+02:00
nochetriste meint:
Es freut mich, dass die Musik der beiden bei Dir die gleichen Emotionen hervorruft wie bei mir. Ich dachte schon, ich stehe damit so ziemlich allein. :-)
Es ist kein Problem wenn das erste Album noch nicht Dein Eigentum ist. Immerhin bist Du auf die Band aufmerksam geworden und nur das zählt.
Und wenn Du die Möglichkeit hast die Band "live" zu erleben, so lass Dir das bloß nicht entgehen.
Ich wünsche Dir auch weiterhin viele entspannte Minuten mit den Hundreds.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details