Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

47 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was ist Jerusalem Wert?, 1. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Königreich der Himmel - Director's Cut - Century3 Cinedition [4 DVDs] (DVD)
Zuvor: Meine Meinung über den Film könnt Ihr der unten stehenden Rezension entnehmen, die aber noch auf der Kinofassung beruht.

Der Film bringt einem ja durchaus über Religion zum Nachdenken. Sofern es Himmel und Hölle wirklich geben sollte, bin ich davon überzeugt, daß es für Produzenten eine besonders heiße Ecke da unten geben muß.

Wer den Directors Cut sieht, der merkt erst, wie sehr der Film durch kürzen verloren hat. Endlich werden die Handlungsstränge stimmig, können sich die Charaktere entfalten, versteht man, was mit Sybillas Sohn passierte usw. usf.

Dieser Directors Cut ist bedingungslos zu empfehlen. Die Kinofassung unter Berücksichtigung dieser Fassung ist auch nicht mehr vom Krabbeltisch zu empfehlen!

Alte Rezension:

Balian (Orlando Bloom), ein einfacher Schmied, hat Frau und Kind verloren und darüber beinahe auch seinen Glauben. Der Religions-Krieg, der im fernen Heiligen Land brennt, scheint ihm weit entfernt. Dennoch wird er in die Ereignisse dieses immensen Dramas hineingezogen als sich herausstellt, das er ein unehelicher Sohn und Nachfolger des Grafen von Ibelin ist. Inmitten des Prunks und der Intrigen des mittelalterlichen Jerusalems verliebt er sich, wächst in seine Aufgabe und zu einem Führer heran und setzt am Ende all seinen Mut und seine Fähigkeiten ein, um Jerusalem in aussichtsloser Lage zu verteidigen.

Trotzdem es eine amerikanische Hollywood Produktion ist, kommt der Film in weiten Teilen überaus still und ohne ständigen Schlachtenlärm daher, ohne jedoch große Längen zu besitzen. Wie kaum ein Film zuvor, versucht der Film ein reales Bild der damaligen Zustände darzustellen. Fast 100 Jahre ist es her, dass Jerusalem erobert und von den christlichen Kreuzittern mit einem unvorstellbaren Massaker an der gesamten Bevölkerung, egal ob christlich, islamisch oder jüdisch, eingenommen wurde. Die Kreuzritter trafen dort auf eine hochstehende, jahrtausendealte Kultur, die von vielen auch willig angenommen und assimiliert wurde, was von anderen, insbesondere auch von den Templern, als Hochverrat angesehen wurde.

Dazu kommt die Situation, dass die Christen unter islamischer Herrschaft in der Regel gut leben konnten, waren sie doch ein Volk des Buches (Bibel) wie der Islam auch. Während sich die verschiedenen christlichen Glaubensrichtungen bis auf das Messer bekämpften.

Viele Kritiker des Films beklagen den 'Pathos' des Films, wie zum Beispiel die Ernennung der Ritter vor der entscheidenen Schlacht, wahrscheinlich in Unwissenheit, dass gerade diese Handlungen durch die damaligen Chronisten gut belegt sind. Balian von Ibelin ernannte in der Tat alle adligen Knappen der Stadt zu Rittern. Auch verschiedene Szenen, wie z. B. in Saladins Zelt, basieren fast Wortgetreu auf den Überlieferungen. Phantastisch realistisch auch die Kampfszenen, die Funktion der Trebuchets, der weittragenden Wurfmaschinen, den damaligen Superwaffen, die riesigen Armeen.

Ausgewogen stellt der Film die christliche und die islamische Seite dar. Der leprakranke Balduin, König von Jerusalem, der den Geruch seines verfaulenden Körpers durch parfümgetränkte Tücher verdeckte, oder Saladin, über dessen Großmut viele Berichte erhalten sind. So lies er z. B. inmitten einer Schlacht, bei der Richard Löwenherz sein Pferd verlor, zwei Pferde überbringen oder als er eine Burg belagerte, in der die Burgherrin krank darniederlag, schickte er stärkendes Essen. Etwas verfälscht wird das Ende dargestellt. Saladin setzte einen sehr geringen Satz als Lösegeld für jeden Bewohner fest. Balian kratzte alles an Geld zusammen und konnte ein drittel der Bevölkerung freikaufen. Saladin verdoppelte dies noch freiwillig. Ein drittel der christlichen Bevölkerung mußte trotzdem das Los der Sklaverei erdulden, während die christlichen Kirchenfürsten mit Wagenladungen voller Schätze die Stadt verließen. Die Verachtung der islamischen Chronisten über dieses Verhalten lässt sich noch heute nachlesen.

In den Szenen, in denen beide Seiten mit den Worten 'Gott will es' aufeinander losgehen, zeigt der Film in eindrucksvoller Weise den Abgrund und Wahnsinn, in den religiöser Fanatismus gipfeln kann.

Fazit: Eindrucksvoller Film mit melancholisch/düsterem Grundton deren Charaktere es Wert gewesen wären, etwas besser herausgearbeitet zu werden. Untermalt wird der Film von einer hervorragenden Filmmusik. Empfehlenswert für jeden, der ein Faible für das Thema hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]