MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16
Kundenrezension

49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein überzeugendes Plädoyer für Eckhart, den Philosophen, 3. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Meister Eckhart: Philosoph des Christentums (Gebundene Ausgabe)
Kurt Flasch gehört zu denjenigen Wissenschaftlern in Deutschland, die sich seit Jahrzehnten mit den überlieferten Schriften Meister Eckharts, mit seinem Denken und mit seinem geistigen Umfeld beschäftigen. Schon lange vertritt er die These, dass man sich den Blick auf das Denken Eckharts, soweit aus den auf uns gekommenen Texten überhaupt eindeutig zu eruieren, nicht mit dem Begriff "Mystik" vernebeln sollte. Er ist in dieser Hinsicht der argumentative Gegenspieler z. B. zu Alois M. Haas, der die Texte Eckharts und ihre Gehalte als christlich-mystisches Sprechen und Sprechen über Mystik in der Tradition neuplatonischer Ideen gedeutet hat. Flasch gibt mit dem Titel des Buches "Philosoph des Christentums" seine Richtung klar vor. Ausgehend von einer Selbstaussage Eckharts im Prolog zu seinem Opus tripartitum zeigt er, dass es Eckhart wohl vor allem darum ging, ihm wichtige Gehalte des Christ-Seins [der gelebten Christusförmigkeit] und des christlichen Denkens mit Vernunftgründen zu erhellen, was in seiner Lebenszeit bedeutete: mit philosophischen Argumenten. Diesem Leitbild folgt Flasch durch die uns bekannten biografischen Stationen Eckharts hindurch, mit Verweisen auf das lateinische wie auch das deutsche Werk. In den Blick kommen dabei auch die geistigen Einflüsse, unter deren Eindruck Eckhart sein eigenes Denken konturierte, vor allem die Debatten an der Pariser Universität gegen Ende des 13. Jahrhunderts, die von der Aristoteles-Rezeption geprägt waren, aber auch die Denker seines Ordens wie Albert der Große, Thomas von Aquino [zur Zeit Eckharts schon sakrosankt gesprochen und doch von Eckhart kritisch gesehen] sowie Dietrich von Freiberg. Geschrieben ist das Buch nicht nur für andere Fachwissenschaftler, sondern auch für interessierte [und vorgebildete] Laien. Deshalb vermeidet der Autor Diskussionen um Details der Forschung, sondern trägt souverän die großen Linien seiner Argumentation vor. Denen kann man sich kaum entziehen. Als Eckhart-Interessierter habe ich nun die Möglichkeit, verschiedene Perspektiven der Gegenwart auf den großen christlichen Denker nachzuvollziehen, ohne gleich in Regalmeter von Fachliteratur eintauchen zu müssen. Tatsächlich überwiegt ja nach wie vor die Literatur, die in Eckhart den mystischen Sprecher und Schreiber sieht, dessen paradoxe und häufig auch gesteigerte Redeweise, die gewagte Vergleiche und sprachliche Bilder nicht scheut, notwendig von den Hütern der christlichen Orthodoxie nicht zu verstehen war [was ihn in eine Reihe z. B. mit den meisten islamischen Mystikern stellt] und der deshalb am Ende seines Lebens als Irrlehrer verurteilt wurde. Flasch zeigt jedoch, dass man die Verurteilung seiner Lehre durch den päpstlichen Hof in Avignon auch anders deuten kann. Sehr spannend zu lesen, wenig schmeichelhaft für die Linien der christlichen Theologie nach Albert und Eckhart, trotz der wenigen Ausnahmen wie Nikolaus von Kues. Für Eckhart-Interessierte, die wissen wollen, in welch spannenden Dimensionen sich sein Denken [und das seiner Lehrer] bewegte, ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Erfurt, Thüringen

Top-Rezensenten Rang: 4.043.022