Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

320 von 342 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wunderbares Thema - nur zum Teil ansprechend umgesetzt, 13. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: What the Bleep Do We (K)now?! (Einzel-DVD) (DVD)
Bei diesem Film habe ich lange gezögert, eine Bewertung abzugeben, denn an sich könnte man allein für die gute Absicht fünf Sterne geben, einen Film zu drehen, der zeigt, dass in letzter Konsequenz Mystik und Wissenschaft eins sind und in jedem von uns das Potential steckt, von dem Jesus im Johannes-Evangelium sprach:"Ich sage Euch, Ihr seid Götter."

Leider sind Absicht und Umsetzung auf dieser DVD nicht wirklich kongruent.

Zunächst die positiven Faktoren:

1. Die Geschichte der Fotografin ist - auch durch die schauspielerische Leistung von Marlee Matlin - anrührend und lädt dazu ein, bei sich selbst nach eigenen sich selbst abwertenden Mechanismen zu schauen.
2. Die technische Umsetzung ist recht gelungen. Besonders die Szene auf dem Basketballfeld ist optisch klasse. Die lustigen Gummibärchen in den Animationen haben sogar meiner achtjährigen Tochter gefallen. Als die Hauptperson vor dem Spiegel steht und sich fett und hässlich findet und wie sie dann die Kurve dazu kriegt, liebevoll mit sich zu sein, ist technisch und schauspielerisch gut gemacht.
3. Einige der Statements der interviewten Wissenschaftler sind inspirierend, besonders, wenn es heißt, dass wir in einem Universum der Möglichkeiten leben, nicht in einem voller fester Regeln.
4. Der Film regt dazu an, Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen und zu erkennen, dass wir die Schöpfer unserer Realität sind, was allerdings meiner Meinung nach in dem Film "The Secret" präziser dargestellt wird, wobei sich die beiden Filme durchaus ergänzen können.
5. Die Arbeit von Masaru Emoto (Autor von "Die Botschaft des Wassers") wird auf ansprechende Weise kurz eingeführt und sinnvoll in den Ablauf der Handlung integriert.
6. Der Film ist mit einem ansprechenden abwechslungsreichen Soundtrack unterlegt.

Was meiner Meinung nach für die DVD negativ ins Gewicht fällt und zur Abwertung führt:

1. Die Filmemacher nehmen eine absolut unkritische distanzlose Haltung gegenüber "JZ" Knight - deren Jünger sie sind - ein, die nach eigener Aussage ein Geistwesen namens Ramtha channelt. Im Film wird Ramtha als Darsteller in den Credits erwähnt. Tatsächlich ist Frau Knight ein absoluter Schwachpunkt in dem Film. Sie schwätzt aufgeblasen daher, stellt sich arrogant über die befragten Wissenschaftler und gibt ansonsten nur esoterische Worthülsen von sich vom Kaliber "Paläste aus unseren Gedanken bauen". Dafür einen Stern Abzug.
2. Obwohl es angeblich darum geht, den Menschen selbst dazu anzuregen, Schöpfer zu sein, glaubt man nicht recht an die eigene Botschaft und schickt assistierend in der Eso-Szene prominente Personen vor, die den Film promoten sollen wie Neal Donald Walsh, der im Trailer ein belangloses Statement ablässt ("Ein Film, den Sie nicht verpassen sollten") und der dennoch auf der DVD Hülle erwähnt wird. Dann steht noch "Empfohlen von Bärbel Mohr" hinten drauf und vorne "Mit Oscar Preisträgerein Marlee Matlin". Es wird also mit den üblichen Mechanismen der Autoritätshörigkeit gearbeitet, so dass die zunächst gute Absicht damit gleich wieder zunichte gemacht wird. Dafür noch einen Stern Abzug.
3. Was ich auch nicht verstehe, ist die Besetzung der Amanda mit der gehörbehinderten Schauspielerin Marlee Matlin. Sie spielt gut, zweifellos. Aber die ganze Zeit des Films über habe ich mich gefragt, warum eine Gehörlose diese Rolle spielen muss und bin zu dem Ergebnis gekommen: Es gibt keinen dramaturgischen Grund dafür. Vermutlich war Frau Matlin die einzige halbwegs prominente Schauspielerin, die die den Film produzierenden Ramtha-Jünger finden konnten, um ihren Namen zu benutzen. Das wirft für mich ein fragwürdiges Licht auf die Besetzung. Da das aber eher eine Geschmacksfrage ist, dafür keinen weiteren Abzug.
4. Die deutsche Synchronisierung ist grauenvoll. Der Sprecher klingt seelenlos wie ein TV-Kommentator und die Abmischung des Tons ist auch nicht schön. Die englische Originalspur ist aber enthalten. Daher auch dafür keinen weiteren Abzug.
5. Die Interviews mit den Wissenschaftlern sind extrem zusammen geschnitten, so dass einige von ihnen sich und ihre Aussagen kaum mehr wieder erkannten und sich im Nachhinein von dem Film distanzierten. Dies wird ein wenig dadurch relativiert, dass ganz am Ende eine Tafel eingeblendet wird, dass die interviewten Personen nicht mit allen Gedanken des Films einverstanden seien. Das sei aber auch nicht nötig. Nur eigenes Denken sei nötig. Das wirft aber dann auch wieder die Frage auf, wieso man dann prominente Wissenschaftler für den Film braucht. Das geht dann auch wieder in die Richtung meiner Kritik in Punkt zwei und wird nur dadurch relativiert, dass die schon erwähnte Tafel am Ende gezeigt wird. Daher auch hierfür keinen weiteren Abzug.
6. Eine DVD, deren einzige "Extras" ein belangloser Trailer und ein Audiokommentar sind, kann nicht als gut ausgestattet bezeichnet werden und ist dafür schlicht zu teuer. Da der Film allerdings unabhängig produziert wurde, kann man, wenn man guten Willens ist, auch darüber ohne Abwertung hinwegsehen.

Fazit: "Bleep" wirft einige interessante Fragen auf und verzichtet weitgehend auf Küchenrezepte zur Lösung dieser Fragen. Allerdings werden eben ein paar Anregungen gegeben, in eine bestimmte Richtung zu denken, die schlicht schräg sind: "Die Eingeborenen konnten die Schiffe von Columbus nicht sehen", "Jeder kann auf dem Wasser laufen" usw. Der Film baut allerdings durchaus eine angenehme Stimmung auf, die zum Hinterfragen der eigenen Realitätsstrukturen anregen kann. Daher betrachte ich ihn trotz der oben beschriebenen Mängel als sehenswert für Menschen, die Ihr Weltbild erweitern wollen und ein paar nette technische Spielereien zu dem Thema sehen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.09.2008 14:55:01 GMT+02:00
Chefmaus 68 meint:
Das verstehe ich nicht: 35 Zeilen BERECHTIGTE Kritik an diesem Produkt, und dann doch noch 3 Sterne? - Für mich schon genug Anreiz, mir das Ganze garantiert NICHT anzuschauen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2009 17:30:54 GMT+01:00
Hallo Chefmaus :)

danke für die BERECHTIGTE Rückmeldung *zwinker* ... ich hoffe an sich, dass ich eingangs der Rezension deutlich gemacht hatte, wofür ich den Film wertschätze. Mir war einfach wichtig, die Hintergründe auch mal zu nennen und den Film nicht einfach unkritisch zu feiern. Aus meiner Sicht lohnt sich der Film für Einsteiger allerdings durchaus und kann vor dem Hintergrund des in der Rezension vermittelten Wissens dann vielleicht auch angemessen verstanden werden ... man kann ja z.B. an den Stellen, wo JZ Knight erscheint, einfach vorspulen ... insgesamt ist der Film meiner Meinung nach trotz der genannten Schwächen nicht "ganz und gar missraten" (um hier kurz Herrn Reich-Ranicki zu zitieren), sondern hat Substanz, Qualität und eine Aussage, die vielen Menschen Mut machen kann.

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.07.2010 10:16:14 GMT+02:00
Spitting Mama meint:
Vielen Dank für die wirklich gute Rezension!

Veröffentlicht am 27.10.2011 14:42:41 GMT+02:00
FML meint:
Das ist eine Rezension wie ich mir ALLE Rezensionen wünsche! Mit interessanter Kritik, ohne Jubel- und Buhrufe, mit interessanten Hintergrundfakten- DANKE! Von mir ***** dafür. ;) LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2011 02:14:27 GMT+01:00
Hallo Spitting Mama und FM,
danke für die freundlichen Rückmeldungen ... die Rezension ist vermutlich aus genau diesem Grund schon länger die beliebteste zu diesem Film ...
Alles (IST) Liebe,
Alexander Gottwald

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2013 17:50:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.09.2013 17:51:31 GMT+02:00
Jayanti meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 01.10.2013 23:02:52 GMT+02:00
Dennis Bohn meint:
Hallo Herr Gottwald,

vielen Dank für diese ausführliche Rezension. Leider konnte ich Negativ-Punkt 3 Ihrer Rezension nicht wirklich nachvollziehen. Zugegebenermaßen habe auch ich mich zu Anfang des Films gefragt, ob es eine tiefere Bedeutung hat, dass die Hauptrolle durch eine gehörlose Schauspielerin besetzt wurde. Im Nachhinein fand ich es aber auch sehr schön, dass die Behinderung der Frau im Film ausnahmsweise mal keine Rolle gespielt hat. Im Grunde finde ich es schon fast beschämend, dass Menschen mit Behinderung in der Regel als Hauptrolle eines Films ausscheiden, wenn die Behinderung kein zentraler Bestandteil des Films ist. Vor diesem Hintergrund würde ich die Wahl von Marlee Matlin als Hauptdarstellerin sogar als etwas positives betrachten, da sie uns unsere eigene Oberflächlichkeit vorhält.

Mit besten Grüßen,
Dennis Bohn
‹ Zurück 1 Weiter ›