Kundenrezension

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Katze im Sack gekauft - Schatz gefunden, 15. November 2008
Rezension bezieht sich auf: POLICE CERTIFIABLE-DELUXE BLU-RAY (Blu-ray)
Als ich mir diese BD bestellt habe, war ich mir nicht wirklich sicher, da die Beschreibung der Eigenschaften fehlte. Aber die Investition hat sich gelohnt!
Technik:
Bild 1080i/60Hz
Ton TrueHD 5.1, DD 2.0
Konzert 109 min.
Üppiges Bonusmaterial 50 min.
zusätzlich 2 Audio CD's mit dem Konzertmitschnitt
Verpackung Karton/wenig Beschreibung/Fotoflyer inliegend
Bewertung:
Die Bildqualität ist hervorragend, Kameraführung und Regie in Ordnung und vor allem nicht allzu hektisch, ab und zu etwas unscharf - wohl wegen schlechtem Fokus.
Die Tonqualität ist am Anfang gewöhnungsbedürtig, weil es ein grundehrlicher Konzertmitschnitt ist, aber schon beim zweiten Titel grooved es so, dass man denkt, man ist tatsächlich dabei. Der Sound ist auch nicht künstlich auf die Surroundkanäle gemixt, lediglich die Reflexionen und auch das Publikum kommen dort rüber. Außerdem ist der Bass sehr druckvoll, ohne zu dröhnen. Für die Drummer: Ein top abgestimmtes Drum - bzw. Percussion Set
Meine Empfehlung kann nur lauten: kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.12.2008 22:34:19 GMT+01:00
A. Neubert meint:
Ich bin Drummer.
Die Hihat steht völlig für sich alleine im rechten Lautsprecher, furztrocken aber man hört nur die Hälfte der Schläge die man im Bild sieht.
Snare ist leiser als die Hihät und leicht offig. Die Toms klingen teilweise wie wenn ich an meiner Schrankwand klopfe (naja die billigen Bayer-Kondenser-Mics) und das Set ist komplett zerlegt.
Zu keinem Zeitpunkt ist das Schlagzeug als Einheit warnehmbar - während es groovt, klingt es eher als ob 7 verschiedene Percussionisten in verschiedenen Räumen jeweils eine Trommel bwz. Becken bearbeiten.
Daß auf den Surroundkanälen nur die Ambience-Mics (Publikum, Raum) sind, ist der Normalfall.
Ach ja, und die Gitarre ist regelmäßig zu leise - dabei gibt es nur 3 Instrumente - also machen wir uns nichts vor, hier wurde sehr schlampig gearbeitet!
Jede Quelle für sich klingt gut - doch es fügt sich nicht zusammen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2008 11:46:26 GMT+01:00
Ottmar Konrad meint:
Lieber Rezensionskollege,
Sie haben eine tolle und hochtechnische Rezension geschrieben. Respekt!
Jedoch sollten Sie andere und abweichende Meinungen ebenfalls akzeptieren.
Meine Meinung ist nach wie vor, dass das Set im Vergleich zu anderen Aufnahmen sehr gut abgestimmt und -gemixt ist!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.12.2008 03:10:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.12.2008 03:12:33 GMT+01:00
A. Neubert meint:
Ich freue mich über jeden der Spaß an guter Musik hat!
Daher sollte der Schuß auch nicht gegen Sie losgehen - sondern gegen die Musikindustrie und nicht gegen Sting.
Da ich selbst schon Live-Mitschnitte gemischt habe (und zwar gewissenhaft und schlampig, je nach Budget des Auftraggebers) kann ich mir vorstellen wie schnell das ging.
Mit den richtigen (amtlichen) Mikrofonen klingt jede Quelle für sich gleich mal toll - v.a. wenn Top-Musiker auf Top-Equimpment spielen.
Man müßte es nur zusammenfügen - denn: hören sie diesen Mitschnitt doch mal leise - ein kompakter Mix ist das nicht.
Wer einen richtig guten Mix hören will, kann sich z.B. den Queen-Mitschnitt von 1981 reinziehen - dieser wurde wirklich mit redlichem Aufwand restauriert - Hut ab wie liebevoll die Bild- und Tonaufnahmen bearbeitet wurden! Da gibt's dann auch 5 Sterne von mir.

Und deswegen bin ich der Meinung, daß man die 5 Sterne auch nur für herausragende Scheiben vergeben sollte.
BBC sendet nicht immer aber oftmals sogar LIVE ein besseres Bild & Ton und das ist dann ein "Quick&Dirty"-Ü-Wagen-Mix - wenn da ein Mehrspurmitschnitt nicht überragt, dann hat man sich keine Mühe gegeben!

Ihre Meinung kann man definitiv so stehen lassen und akzeptieren, ich wollte nur bewußt und ohne zu übertreiben mein Gegenmeinung lancieren - weil:

Ein zukünftiger Käufer vielleicht davon profitiert, wenn er weiss: Manche finden den Sound super - andere nicht.
Achja, und für sich klingt fast jede Quelle phantastisch (außer Toms teilweise und Bass) - es wurde nur nicht zu einem kompakten Bandsound verschmolzen!

Veröffentlicht am 09.07.2010 20:41:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.07.2010 20:48:37 GMT+02:00
S.B. meint:
Die guten Kundenrezensioen haben mich dazu bewegt diese Blu-Ray zu kaufen. Das wichtigeste an der Blu-Ray war mir natürlich der Ton, welcher hier auch oft gelobt wurde.
Zunächst muss ich sagen, dass das Bild sagenhaft ist - so wie es sein soll bei Blu Ray. Konzert TOP.

Nun möchte ich meinen Senf zum Ton geben:

Der Ton ist eigendlich ganz gut - vielleicht etwas zu viel Bass aber er ist gut. Dennoch stört mich etwas.
Mir kommt das Schlagzeug etwas zu leise rüber. Sting sein Gesang ist gut abgestimmt - leider nicht das Schlagzeug. Das kommt zu leise rüber. Am Dolby True HD Sound kann wohl nicht liegen - es wurde meiner Meinung nach schlecht abgestimmt.
Und an meiner Anlage wird es auch nicht liegen, denn ich hab andere Konzerte, ( The Strat Pack z.B.) da ist der Ton erste Sahne - alles Perfekt abgestimmt.
Allerdings ist der Ton hier in DTS HD Master Audio, welchen ich eh bevorzuge. DTS hab ich sowieso immer bevorzugt, auch damals bei DVD´s - vielleicht liegt es ja doch am Tonformat!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2012 06:20:00 GMT+02:00
A. meint:
Der 5.1 Dolby True Hd Ton kann nicht sonderlich überzeugen, keine Ahnung wie man hier 5 Sterne vergeben kann ?!

Da hat man ja mit dem 2.0 Stereo-HD-Ton mehr Freude wenn man diesen dann vom AV in 5.1 Dolby True Logic II mischen und den Sub mitlaufen läßt!

Außer man hat so ne schwachbrüstige 5.1 Brüllwürfelanlage und freut sich, dass endlich mal richtig Bass da ist, da dieser im Dolby True Hd schon sehr deutlich angelegt ist!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2013 23:48:50 GMT+02:00
Rumbert meint:
Hey, kannst Du ein gute BD Aufnahme/Konzert nennen, wo das Schalgzeug wirklich gut abgemischt und aufgenommen wurde?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (23 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 32,03
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.472.441