Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTE U.D.O. Scheibe seit über 10 Jahren, 25. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Steelhammer (Audio CD)
U.D.O. sind zurück! Im Vorfeld hat es ja ganz schön gerummst.
Songwriter, Produzent und Gitarrist Stefan Kaufmann ist aus gesundheitlichen Gründen raus aus der Band und hat auch Songwriting und Produktion abgegeben. Unerwartet stieg der langjährige Gitarrist Igor Gianola auch noch aus. Neugitarrist Andrey Smirnov spielte alle Gitarren ein, später gesellte sich der Finne Kasperi Heikkinen zu der Band. Udo Dirkschneider schrieb mit Bassist Fitty Wienhold das Album und man nahm auch die Produktion in die Hand.
Das Ergebnis kann sich hören lassen! Vorbei sind die Zeiten in den U.D.O. auf Konserve für ihren Plastiksound, insbesondere bei den Drums gescholten wurden. Hier ballert alles richtig druckvoll und nicht künstlich aus den Boxen. Die Combo klingt frisch, wild und hungrig.
Der Opener und Titelsong "Steelhammer" ist eine typische U.D.O. Abgehnummer und könnte auch auf anderen Werken gut stehen. Insgesamt gibt es 14 knackig klingende Stücke, deren Abwechslungsreichtum manche etablierte und eingespielte Band vor Neid erblassen lassen müsste. Kein Füllmaterial, kein "geht so", hier regiert der Ohrwurmfaktor über eine Stunde lang. Wenn ein Lied etwas an die zwei oder drei Vorgängerwerke erinnert ist es "Metal Machine" ein göttlicher Midtempostampfer vor dem Herren. Statt auf Russisch gibt es mit "Basta Ya" jetzt mal eine spanische Nummer die in südländischen Ländern sicherlich die Konzerthallen zum Kochen bringen wird. Die zwei Minuten Pianoballade "Heavy Rain" zeigt mal wieder was Herr Dirkschneider mit seiner Reibeisenstimme alles zu Stande bringt. Hier merkt man, dass er doch solche Lieder locker singen kann. "Devil's Bite" hat mit modernen Keyboardklängen ein paar Farbtupfer an Bord und zeigt das U.D.O. ein sehr breites Spektrum fahren und dies auch beherrschen. So könnte ich jetzt jeden Track sezieren und finde immer noch keinen Ballast.
"Steelhammer" ist vielleicht die abwechslungsreichste und längste U.D.O. Scheibe in der langen Karriere der Band geworden und ähnlich wie eine Best Of Scheibe mit allen Facetten des Bandsounds bestückt. Jedoch wurde die CD mit neuen Liedern und ganz vielen Überraschungen bestückt.
Selbst ich als langjähriger Fan habe der Band solch einen Triumphzug nicht zugetraut und behaupte frech, dass "Steelhammer" vielleicht die beste CD seit locker 10 Jahren ist!
(Das Digipack hat gar noch ein Extralied, also schnell zuschlagen.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.05.2013 11:58:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2013 14:22:28 GMT+02:00
Rhinoman meint:
Stefan Kaufmann war eben viel zu krank für Produktion und Songschreiben - er bleibt ja aber der Band trotzdem im Hintergrund erhalten - laut Statement nach dem "gesundheitsbedingten" Ausstieg.
‹ Zurück 1 Weiter ›