Kundenrezension

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als ein NAS, 5. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Seagate FreeAgent GoFlex Net Media-Sharing-Lösung (Personal Computers)
Da ist schon eine externe Seagate GoFlex Festplatte habe und schon länger überlegt habe mir einen Datenspeicher fürs Heimnetzwerk zu holen, habe ich mir für dieses entschieden.
Als negativ wurde von anderen Nutzern genannt, dass man das Gerät nur übers Internet aktivieren kann. Das ist leider so, aber heutzutage auch keine Seltenheit mehr (Apple machts ja erfolgreich vor). Wem das stört und nur ein NAS fürs private Netz sucht, für den gibt es andere Alternativen.

Nach einer schnellen Registrierung ist das Gerät auch schon bereit. Verwaltet wird das Gerät ausschließlich über das Internet, über den Account, den man sich bei der Registrierung angelegt hat. Über diesen Account kann man dann von überall aus auf seine heimischen Daten zugreifen. Egal ob über den Webbrowser, Smartphone Apps oder PC-Programme für Windows/Mac/Linux. Setzt man dann den Haken für die Windowsfreigabe, sind die angeschlossenen Platte im Heimnetzwerk errreichbar. Leider gibt es keine Rechteverwaltung, was ich für daheim nicht weiter tragisch finde.
Weiter gibt es die Möglichkeit ausgewählten Freunden und Bekannte einen Ordner zu zeigen, damit sie z.B. die Fotos von der letzten Feier ansehen können. Dafür wird ein Link generiert, der dann per Mail an die betreffende Person geschickt wird. Die Freigabe kann man dann jeder Zeit wieder beenden.
Wiedergabe der Daten auf meinem Fernseher klappt auch.

Die Geschwindigkeit bei Gigabit-LAN konnte ich nicht testen, 100Mbit läuft super.

Nachteilig ist mir aufgefallen, dass die Festplatte, die über die USB-Buchse extern angeschlossen ist, nicht in den Energiesparmodus versetzt wird. Sie dreht unermüdlich weiter. Bei den eingesteckten Seagate-Platten scheint das zu klappen.
Außerdem sind die Platten im Netzwerk nicht mehr freigegeben, sobald man das Gerät vom strom trennt. Das heißt man muss erst wieder (im Internet) den Haken für die Freigabe machen. Das ist sicher keine schöne Lösung, darum nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.09.2012 11:22:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.09.2012 11:22:57 GMT+02:00
Oliver Rath meint:
Das siehst Du richtig mit der fehlenden Stromsparfunktion bei USB. Das liegt daran, dass das darunterliegende hdparm (von dem darauf laufenden Linux) nur über SATA direkt Stromsparkommandos senden kann. Über USB funktioniert das bisher nicht. Ob das an der USB-Spezifikation liegt, weiß ich nicht.

Du kannst versuchen, die Platte an den SATA Port zu hängen, um die Spindown-Einstellungen entsprechend mit hdparm (o.ä.) dauerhaft zu setzen. Dann sollte es auch am USB-Port funktionieren.

Veröffentlicht am 11.05.2013 00:31:50 GMT+02:00
Eine gute Idee zu nicht gemacht mit dem Knebel.
Hatte die Teile entdeckt.
Dachte eine gute Zwitter Lösung, Netzwerk und Mobile. Prima.
Mit ein wenig Geschwindigkeit Einbuße gerechnet, aber nicht mit so wes.

schade
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

2.6 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 80,98 EUR 25,32
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 49.856