Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Das Letzte! ..., 7. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Waking the Dead (Audio CD)
.. Album mit Tracii Guns ist ein regelrechter Kracher und eröffnete zugleich eine neue Ära in der Diskographie der L.A. Guns. Nach dem zwar durchaus gelungenen Reunion-Album "Man In The Moon" packten die L.A.-Knarren mit "Waking The Dead" einen Vorschlaghammer aus, der sich gewaschen hat. "Waking The Dead" ist ein ungestümes, erfrischendes Hard Rock-Album mit einem kräftigen, kantigen und druckvollen Sound, der sich zwar ein wenig vom ruppigen und schmutzigen Klang entfernt, für den L.A. Guns bekannt geworden sind, aber trotzdem die 80iger-Sleaze-Rock-Wurzeln nicht leugnet. Für diese Super-Produktion zeichnet sich hier zum ersten Mal Andy Johns (Led Zeppelin, Rolling Stones, Cinderella) verantwortlich; ich habe nicht sehr viel andere Hard-Rock-Alben zuhause, die soviel Power aus den Lautsprechern drücken.

"Waking The Dead" strotzt da zwar nur so vor Kraft und Rock N'Roll, ist aber trotzdem sehr melodisch und wird von einer leichten Melancholie durchzogen. Eine gewisse Düsternis war in dem Sound der L.A. Guns immer vorhanden - mal mehr, mal weniger - hier wieder ein bißchen mehr. Aber das bedeutet nicht, dass man an "Waking The Dead" keinen Spaß haben könnte - ganz im Gegenteil.

Von Beginn an ist das Album gespickt mit tollen, rockigen, vereinzelt auch harten Rock N'Roll-Liedern, die keineswegs allein aus den 80igern für das 21. Jahrhundert recycelt wurden, sondern eben auch "modern" und erfrischend klingen. "Waking The Dead" ist homogen und aus einem Guss, besitzt aber genug Abwechslungsreichtum, um zu keinem Zeitpunkt langweilig zu werden. Der harte, schnelle und treibende Rocker "Ok, let's roll" ist mein persönlicher Favorit auf "Waking The Dead", und ist eine Hommage an die Fluggäste von Flug 93, die am 11. September 2001 das Cockpit der entführten Maschine stürmten. Andere Anspieltipps möchte ich eigentlich nicht nennen, weil sich alle Songs auf einem hohen Level befinden. Schade finde ich es allerdings, dass das Circus Of Power-Cover "Call Of The Wild" auf keiner Veröffentlichung landete. Der Song sollte auf der japanische Pressung enthalten sein, welche allerdings nie veröffentlicht wurde. Den L.A. Guns ist damit eine abgefahrene, tolle Version dieses Circus Of Power-Klassikers gelungen, bei der übrigens, wie auch auf der Ballade "The Ballad" (lasst Namen sprechen!), deren ehemaliger Gitarrist Ricky Beck Mahler die Saiten betätigt.

Die Dinge sahen damals recht gut aus für L.A. Guns, man hatte ein sehr starkes Album in petto, ein finanzkräftiges Label im Rücken und konnte sich den Support-Slot für die Alice Cooper-Tour sichern ... .. bis Tracii Guns endgültig auf den Trip kam, für Höheres berufen zu sein, ausstieg, und sich Nikki Sixx' Brides Of Destruction anschloss. Ohne den namhaften Gitarristen stellte das Label die Unterstützung ein, und man musste Alice Cooper absagen. Selbstverständlich ist es Sache des Einzelnen, was er / sie tut, aber aus meiner Sicht, auch was die musikalische betrifft, war dies keine gute Entscheidung. Davon übriggeblieben ist dies super Album, das den L.A.Guns-Sound auf eine neue Ebene gehievt hat, und 3 Jahre später sogar noch von "Tales From The Strip" in den Schatten gestellt wurde. Dann allerdings ohne Tracii Guns.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: 4942 Meilen bis Graceland

Top-Rezensenten Rang: 2.761