Kundenrezension

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Epische TV Verfilmung zweier hervorragende Romane, trotz Abweichung von der Vorlage empfehlenswert, 30. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Säulen der Erde/Die Tore der Welt [Blu-ray] (Blu-ray)
Es gibt Bücher, die lange Zeit als unverfilmbar galten. Typische Vertreter hierzu waren beispielsweise „Das Parfüm“ oder „Der Wolkenatlas“. Ebenso schlecht adaptierbar aufgrund seiner umfangreichen Geschichte galten Ken Folletts Bücher zu „Die Säulen der Erde“ sowie „Die Tore der Welt“. Allerdings haben sich die Produktionsfirma Tandem Communications letztendlich die Rechte für eine Verfilmung gesichert und in enger Zusammenarbeit mit dem Autor selbst jeweils eine 4-teilige Miniserie dazu auf die Beine gestellt.
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Alleine bei der Fortsetzung „Die Tore der Welt“ wurde ein Budget von 44 Millionen Euro verwendet. Das sieht man durchaus, denn das Setting, die Kulissen, die Kostüme könnten kaum authentischer ausschauen. Das wurde bei der TV-Ausstrahlung (die ProSiebenSat.1 Media war an der Produktion mitbeteiligt) entsprechend honoriert da durchschnittlich 6,8 Millionen Zuschauer pro Abend eingeschaltet haben.
Die Darstellerriege kann sich ebenfalls sehen lassen. Bei „Die Säulen der Erde“ wurden für die größeren Rollen solche renommierten Schauspieler wie etwa Rufus Sewell, Matthew Macfadyen, Ian McShane, Eddie Redmayne, Hayley Atwell, Natalia Wörner, Donald Sutherland, Sarah Parish und Tony Curran verpflichtet, die ihre Rollen allesamt sehr überzeugend und authentisch verkörperten.
Bei „Die Tore der Welt“ wurde die Besetzungcouch nicht minder prominent besetzt: Die Hauptrollen übernahmen unter anderem Cynthia Nixon, Miranda Richardson, Ben Chaplin, Rupert Evans Peter Firth, Charlotte Riley und Nora von Waldstätten, die ebenfalls eine tolle schauspielerische Leistung versprechen.
Selbstverständlich ist es bei einem solchen Mammut Projekt immer noch schwierig, so dass trotz hoher Detailtreue einige Abweichungen zum Roman vorhanden sind. Die aus dramaturgischen Gründen notwendigen Änderungen im Vergleich Romanvorlage wurden allerdings komplett von Ken Follett abgesegnet, der obendrein häufig bei den Dreharbeiten vor Ort war und auch selbst eine kleinere Rolle übernahm.
Allerdings sollte man sich sowohl bei „Die Säulen der Erde“ als auch „Die Tore der Welt“ voll auf die Geschichte einlassen. Zum mal schnell nebenher schauen eignen sich die beiden Epen keineswegs. Man bedenke: zusammen sind das 13 Stunden Spielzeit! So lassen sich die Regisseure Sergio Mimica-Gezzan („Falling Skies“, „Prison Break“) bei „Die Säulen der Erde“ und Michael Caton-Jones („Der Schakal“, „Rob Roy“) bei „Die Tore der Welt“ mit der Charakterzeichnung und der Geschichtsentwicklung schon ausreichend Zeit. Das kommt aber den entsprechenden Figuren wie auch der Handlungserzählung sehr zu gute, da der Zuschauer unweigerlich eine tiefe Bindung zur Materie herstellt. Das mag manch einem vielleicht mit der Zeit ein wenig langweilig werden, aber wenn man wie gesagt sich voll auf den Stoff einlässt bieten beide Mehrteile hervorragende Unterhaltung.

Bild
Die Säulen der Erde
Da es sich um eine TV Produktion handelt, liegt das Ansichtsverhältnis in 1,78:1 vor. Schärfe und Detailgrad sind schlichtweg hervorragend ausgefallen. Nur selten sind ein paar weichere Shots zu sehen, die aber kaum negativ auffallen. Dafür überwiegt der positive Anteil, da hin und wieder dank toller Plastizität eine schöne Tiefenwirkung entsteht. Die Farben sind stets lebhaft, satt und natürlich bei gut eingestelltem Kontrast. Der Schwarzwert ist schön kräftig und bildet ein tiefes Schwarz ab. Recht häufig machen sich die typischen Full HD Wow Momente bemerkbar. Die Kompression arbeitet auf einem guten Niveau, lässt aber in einigen Augenblicken schwache Spuren durchblitzen.

Die Tore der Welt
Die Tore der Welt liegt zwar nur in 1080i vor, lässt aber kaum Zweifel daran, dass die Bildqualität dennoch zu überzeugen weiß. Vor allem in puncto Schärfe und Detailgrad bieten die Blu-ray Discs sehr gute Werte, so dass sowohl bei Nahaufnahmen als auch in der Totalen viele Details preisgegeben werden. Häufig macht sich eine sehr plastische Darstellung bemerkbar, die trotz 2D eine tolle Tiefenwirkung erzeugt. Die Farben sind natürlich und kräftig bei guter Sättigung. Der Kontrast ist sehr gut eingestellt und verspricht einen satten Schwarzwert, der nur selten etwas schwächer ausschaut. Die Kompression arbeitet auf einem hohen Niveau und lässt nur extrem selten Spuren durchblitzen.

Ton
Der Ton liegt bei beiden Teilen jeweils in Deutsch und Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Nennenswerte unterschiede zwischen beiden Teilen sowie beiden Varianten gibt es kaum. Erstaunlich ist, dass für eine TV Produktion die Abmischung problemlos mit einer aufwändigen Hollywood Produktion mithalten kann. Der Mix ist bei beiden Fassungen sehr ausgewogen bei toller Dynamik. Sämtliche Kanäle sind sehr häufig im Einsatz und sorgen für eine weiträumige Surroundkulisse, die den Zuschauer inmitten des Geschehens versetzt. Häufig wird bei TV Produktionen der Subwoofer nur teilweise gefordert. In diesem Fall aber nicht, da die Bässe sowohl tiefreichend als auch prägnant sind und eine schöne Tieftonbasis bilden. Die Dialoge bleiben selbst im Schlachtengetümmel klar verständlich. Zur Höchstnote fehlt aber noch ein wenig was, da der Mix gerne noch etwas präziser sein könnte und die Surroundeffekte bessere Direktionalität bieten und obendrein stellenweise etwas prägnanter sein könnten. Dennoch: Für eine TV Produktion wirklich hervorragend!

Bonusmaterial:
Trailer
BD Live
Lediglich das Bonusmaterial ist bei beiden Teilen negativ zu bewerten. Bis auf Trailer sowie eine BD-Live Funktion gibt es nämlich keine Filmbezogenen Extras. Das ist schade, denn einige Interviews, entfernte Szenen oder das zumindest auf der amerikanischen Veröffentlichung enthaltene Making of zu „Die Tore der Welt“ wären schön gewesen. Immerhin befindet sich diese Collection in einem schicken Pappschuber. Wendecover sind jeweils ebenfalls vorhanden.

Fazit:
Selten wurde für das Fernsehen ein Mammutwerk derartig aufwändig inszeniert wie „Die Säulen der Erde“ sowie „Die Tore der Welt“. Autor Ken Follett kann getrost stolz auf diese Umsetzung sein. Besser konnte man seine Bücher wohl kaum verfilmen, auch wenn einige verschmerzbare Abweichungen zur Romanvorlage hingenommen werden mussten. Obendrein wurden diesen Geschichten ein würdiger Blu-ray Transfer spendiert, der eine tolle Qualität bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 25,99 EUR 20,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Renchen

Top-Rezensenten Rang: 200