Kundenrezension

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigenwillig, 10. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Einführung in die Mengenlehre: Die Mengenlehre Georg Cantors und ihre Axiomatisierung durch Ernst Zermelo (Springer-Lehrbuch) (German Edition) (Taschenbuch)
Als jemand, der eher aus der Ecke Typtheorie und konstruktive Mathematik kommt, wollte ich mir auch ein Buch zur Mengenlehre zulegen, denn schließlich kommt man ohne diese Grundlagen auch nicht immer aus. Statt zum bewährten, aber knappen, Halmos zu greifen, entschied ich mich aufgrund von Rezensionen und der Beschreibung dieses Buches für das vorliegende Werk. Ich bin ein Freund von Texten, die auch auf die Entstehungsgeschichte von Konzepten und Begriffen eingehen, denn so wird doch oft überhaupt erst echtes Verstehen möglich -- Mathematik sollte nicht nur bloßes Hinnehmen von Definitionen sein, die in einem konzeptuellen Rahmen augenscheinlich Sinn machen, sondern nicht nur Sätze hinterfragen, sondern auch die Grundlagen und Ideen selbst. Leider bleibt es bei Deiser bei historischen Ausflügen, sodass manche Passagen sich lesen wie in einem Buch für Geisteswissenschaflter. Zudem macht der Autor gleich zu Anfang keinen Hehl aus seiner Abneigung gegen konstruktive Ansätze. Implizit wird die Behauptung aufgestellt, klassische Logik und die ZFC-Mengenlehre seien eine allgemeine Grundlage für die gesamte Mathematik. Das mag technisch richtig sein, ist aber in der Realität oft unerheblich, denn spätestens, wenn man Mathematik realisieren möchte in Form von Algorithmen oder man Probleme der theoretischen Informatik untersucht, kommt man um intuitionistische Logik nicht herum. Weder der eine noch der andere Ansatz kann, an der Praxis gemessen, einen Allgemeingültigkeitsanspruch geltend machen.

Die optische Erscheinung des Textes ist ebenfalls für Leute, die an andere zeitgenössische Mathematiktexte gewöhnt sind, ungewohnt. Da der Autor statt LaTeX wie normalerweise üblich in dem Bereich, das kommerzielle Textsatzsystem der Firma seines Bruders verwendet hat (worauf besonders im Vorwort hingewiesen wird -- ein Schelm, wer "Böses" dabei denkt ...), kommen die Formeln doch eher unästhetisch daher. Da macht das Lesen schonmal weniger Spaß, zumindest, wenn man zu den Menschen gehört, die nicht anders können, als auf Gestaltung von Büchern und anderen Druckerzeugnissen zu achten.

Inhaltlich bzw. vom Umfang ist sicher nichts an diesem Werk auszusetzen, es ist im Guten wie im Schlechten eigenwillig. Der etwas "literarische" Ton oder Anspruch wird vermutlich vor allem Nicht-Mathematikern, die den Sprung von populärwissenschaftlichen Abhandlungen hin zu "echten" Fachbüchern wagen, positiv auffallen. Andere mag er eher stören. Ich denke, für den gelegentlichen Gebrauch als Nachschlagewerk ist man mit Büchern wie dem von Halmos (Naive Mengenlehre) besser bedient. Für alle anderen gibt es hier Einiges zu entdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.01.2012 07:26:47 GMT+01:00
Mox Fulder meint:
Exzellente zu Lesen ihre Rezension. So müssen Rezensionen sein.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 624.313