Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dranbleiben lohnt sich!, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Poesie der Primzahlen (Gebundene Ausgabe)
Die Essaysammlung empfängt ihre LeserInnen zunächst mit weit offenen Armen, lässt sie an der kinderreichen Familie („Familienwerte“) und an der Märchenlektüre ihres Verfassers („Die Ewigkeit in einer Stunde“) teilhaben um sich danach manchmal als eher spröde Gastgeberin zu erweisen. Dieser Eindruck entsteht nicht auf der Grundlage des Inhalts, sondern ist an die sprachliche Gestaltung gekoppelt, somit vielleicht auch an die Übersetzung (man müsste aber mit dem Original vergleichen um sich hier ein Urteil erlauben zu dürfen). Obwohl jedoch in Tammets Sätzen mitunter der Schwung und die Leichtigkeit fröhlich dahinplätschernder Prosa zu vermissen ist, wäre es ein grober Fehler das Buch aus der Hand zu legen. Es lohnt sich dranzubleiben, sich die Gunst des Textes ein bisschen zu erkämpfen und danach mit Tammet die mathematischen Grundlagen unserer Welt zu erkunden. Das unendliche Feld der Zahlen erscheint auf den ersten Blick ähnlich trocken wie manche Sätze, in das es verpackt ist, offenbart aber, wenn man sich darauf einlässt, ein facetten- und erkenntnisreiches Universum, das Tammets Inselbegabung und sein übermenschliches Gedächtnis hervorragend spiegelt.
Alle Essays sind empfehlenswert, meiner Meinung nach die folgenden aber ganz besonders: da sind zuerst die oben bereits erwähnten „Familienwerte“ und „Die Ewigkeit in einer Stunde“, danach „Sprichwörter und Einmaleins-Tabellen“, denn hier gelingt es Tammet sein Hauptthema, die Parallelen von Mathematik und Sprache, vorzüglich zu gestalten. So wie Sprichwörter „die knappe Zusammenfassung einer ganzen Kultur sind“ (52), stellen die „Gleichungen einer Einmaleins-Tabelle die Essenz unseres Zahlenwissens dar“ (54), so die Hauptthese. An Shakespeare („Shakespeares Null“) interessiert Tammet vor allem die den Dramatiker faszinierende „Anwesenheit der Abwesenheit“ (75), letztendlich die Null, das Nichts, dem die Unendlichkeit entgegensteht, die der Autor in dem nicht minder spannenden „Über große Zahlen“ verfolgt und dabei vor allem das grundlegende menschliche Paradoxon Unendlichkeit – Endlichkeit in knappen Worten analysiert. Wie weit man in einem besonderen Fall das Wissen von der Unendlichkeit vorantreiben kann, beweist Tammet schließlich mit dem autobiographischen „Die bewundernswerte Zahl Pi“. Er erzählt, wie aufreibend und gleichzeitig erfüllend es für ihn war im Zuge eines Weltrekords, vor Publikum und trotzdem in großer Einsamkeit, mehr als fünf Stunden lang die Nachkommastellen der Zahl Pi zu rezitieren und damit in Oxford ein Stück Ewigkeit zu Besuch kommen zu lassen. Darüber hinaus widmet sich Tammet „Einsteins Gleichungen“, unterstreichend, dass Einstein eine große Vorliebe für das Schöne, insbesondere die Schönheit von Zahlen hatte. Neben „Höhere Mathematik für Schriftsteller“ und „Das Buch der Bücher“ glänzt vor allem der im Deutschen titelgebende Essay aus der Sammlung hervor. „Die Poesie der Primzahlen“ bezieht sich auf den okzitanischen Dichter Arnaut Daniel, „il miglior fabbro“ laut Dante, Erfinder einer besonderen Gedichtform, der „sestina“. Wie mathematisch genau eine Sestina aufgebaut ist und wie eng dadurch Gehalt und Gestalt des Gedichtes miteinander verquickt sind, beweist Tammet mit einer Analyse einer Sestine (die man zumindest in einer Fußnote vielleicht auch in der Originalsprache hätte abdrucken können). Bevor er den Band mit einer Hymne auf die Mathematik enden lässt („Die Kunst der Mathematik“), offenbart Tammet seine, gut nachvollziehbare, dennoch verstörende Perspektive auf die Zeit und beantwortet damit in mathematischer Hinsicht die Frage, warum wir unser Leben als immer schneller ablaufend empfinden. Sowohl dieser Essay, „Der Fluss der Zeit“, als auch der folgende, „Himmelhoch“, fokussieren außerdem endliche und unendliche Zeit, stellen die Frage nach der Unendlichkeit von Gott und erörtern, ob auch „die von Gott inspirierte Heilige Schrift außerhalb der konventionellen Zeit“ (299) steht.
Alles in allem beweist Tammet nicht nur, wie vielfältig die Disziplin der Mathematik ist, sondern er positioniert sie auch dort, wo man sie nur bedingt erwarten würde – im Bereich der Kunst, insbesondere in Sprachkunstwerken. Der Mathematiker sei ein Künstler (so im letzten Abschnitt des Buches) und, diese optimistische Sichtweise äußert Tammet bereits zu Beginn, mathematische Ideen können uns „eine Hilfe dabei sein, unsere Empathie zu erweitern und uns von der Tyrannei eines einzigen, eingeschränkten Blickpunktes zu befreien. Zahlen machen uns, richtig betrachtet, einfach zu besseren Menschen“ (23). Wegen dieses und vieler vergleichbarer guter Gedanken gibt es trotz Mini-Vorbehalte fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (11 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 19,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent