Kundenrezension

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Total Erfunden und ohne fundierte Nachweise!, 21. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Der zwölfte Planet. Wann, wo, wie die ersten Astronauten eines anderen Planeten zur Erde kamen und den Homo Sapiens schufen (Gebundene Ausgabe)
Seit Ende der 1970er studiere ich als Amateur die Geschichte, Kulturen und Sozio-Pschyologie. Ich habe auch die Grenzwissenschaften nicht ausgelassen und habe versucht eine "Offene" Einstellungen zu haben.

Nach jetzt 30 Jahren muss ich den Kritikern von Sitchin zu 100% Recht geben.
Sitchin erzählt in seinen Büchern zu 30% Dinge, welche auch von anderen "richtigen" Forschern mit akademischen Hintergrund belegt wurden, aber 70% der Inhalte seiner Bücher ist totale Fiktion und erfundene Geschichte.

In den späten 60 Jahren kamen 2 kulturelle Entwicklungen in Mode -> die Hippie-Bewegungen mit starken Esoterischen-religiösen Einflüssen (Buddhismus, Taoismus etc) und der Science Fiction als sozio-kulturelle Bewegung.

Die Mondlandung, Kubricks 2001, Star Trek - the classiv tv Series und Erich von Dänikens Werke bildeten die Basis für die SciFi/Grenzwissenschaftenwelle der 70er Jahre.

In diesem Zuge und der Massen an Publikationen zum Thema Aliens/Grenzwissenschaften/Bermuda-Mysteries/Esoterische Phänomene/PSI wurden viele Behauptungen aufgestellt und auch heftigst "Erfunden".

Sitchin ist wohl einer der grössten SciFi-Autoren und "Lügner" der Grenzwissenschaften. Er verdiente sehr gut und lebte ein Leben, welches er mit seiner normalen Ausbildung (er besuchte eine BWL Berufskolleg und hatte eine Ausbildung als Buchhalter/Kauffmann) nie im Leben bekommen hätte.

Er erkannte früh, dass die Sumerischen Steintablets und der Mangel an umfassenden Informationen für "Normalbürger" eine gute Basis für eine erfundene Geschichte mit 30% Fakten aussreicht.

Infos zu Sitchin:
* Sitchin hat keine Akademische Ausbildung
* Sitchin versuchte schon 2 mal SciFi geschichten zu verkaufen (vor seinen Sumer-Werken)
* Sitchin hat keine Ausbildung in Geschichte, Ärcheologie und alten Sprachen
* Sitchin gibt in seinen Bücher keine Quellenangaben und keine Bezüge zu Beweisen
* Sitchin erklärt nie woher er Begriffe hat, wie er Übersetzt und welche Sprache er verwendet
* Sitchin hat eine Ausbildung als Kauffmann
* Sitchin reiste erst nach dem Erfolg seiner ersten 3 Bücher an geschichtliche Orte
* Sitchin lies sich für seine TV Auftritte gut bezahlen
* Sitchin lehnte von Anfang an jeglichen Dialog mit Akademiker in TV Shows ab
* Sitchin verweigerte mehrmals ab...texte vor anderen zu übersetzen!
* Sitchin Leben wurde in den 1980er Jahren von einem Tv team durchleuchtet und die Ergebnisse waren "sehr interessant". Sitchin ging mit einem Anwalt gegen die Veröffentlichung der TV Doku vor, aber verlor und so weiss eigentlich jeder seit den 80er Jahren von "Sitchins Bio".

So haben viele Kritiker und auch ich ein Problem mit Sitchin:
- er schreibt etwas und sagt nicht wo das alles steht? (Tafel Nr, Abschnitt?)
- er übersetzt Sumerische Worte falsch unter Verwendung von unbekannten Wörterbücher
- er verändert massiv Inhalte ohne Erklärung wieso er ein Wort so übersetzt hat
- er behauptet das Gold so wichtig für die Nephilim war, aber in den Sumerischen Steintablets taucht "Gold" als Wort oder Andeutung nur selten auf.
* er deutet auf Tafeln und Steinreliefe als Sumerisch hin, obwohl diese Akkadisch/Babylonisch sind (aus späterer Zeit).

Seine Bücher sind nette SciFi-Geschichten mit loser Grundlage auf nachgewiesender geschichtlicher Forschung.

Das Unglaubliche ist, dass man Sitchin dutzendfach widerlegt hat, aber alle 10 Jahre schwillt wieder die "Hypewelle" auf und zuletzt die lächerliche Serie "Ancient Aliens".

Ich habe alle seine Bücher gehabt und mit Gewinn (zum Glück) verkauft. Man kann seit Anfang der 90er Jahren endlich auf mehr Quellen und Forschungen als Normalbürger zugreifen. Es gibt seit 10 Jahren Online-Bibliotheken mit übersetzten Steintafeln und man kann in diesen Online nach Begriffen suchen. Es gibt hunderte Bücher die alte Forschungen korrigieren (auch Historiker machen Fehler oder schreiben mist) und andere Dinge bestätigen.

Die Stories von Sitchin sind zur Mehrheit einfach nur falsch und leider hält sich eine Lüge meistens besser als die Wahrheit.

Heute suchen wieder mehr Menschen einen Sinn in ihrem Leben und etwas an das Sie glauben können. Besonders Menschen die älter sind und die Jugendjahre hinter sich haben. Der Glaube an Esoterik (Energien, Wellen und Äther), Aliens-SciFi (die Suche nach dem Fremden, Bibel-Esoterik (Engel die Sex haben), Geschichte & Technik (nur Aliens konnten antike Gebäude bauen) und verbotene Geschichte (der Mangel an Wissen über anderen Kulturen wird als Verschwörung gesehen).

Ich glaube, dass die Menschheit, vor 1000-20 000 Jahren, intelligenter war als man heute glauben will (Smartphones, Autos, Käse aus der Tube heisst nicht intelligenter!).

Schaut euch den Kölner Dom an! Den kann heute mit den mittel aus der damaligen Zeit niemand bauen! Dann waren es wohl Aliens!

Die Hagia Sophia hatte lange den grössten freihängende Kuppel und erst hunderte Jahre später konnte man den Bau kopieren!

Die Sumerische Kultur war eine kultur der "Anpassung", d.h. Geschichte wurde ständig umgeschrieben und so gibt es von einer Geschichte/Tatsachenbericht meistens dutzende beauftragt der Herrscher B (100 Jahre später) seine Schreiber alle Tafel und Beweise umzuschreiben.....das er den krieg gewann. So gibt es von einer GEschichte viele Versionen. In späterer zeit wurden auch Dinge von anderen (nachfolgenden Kulturen) in einen anderen kontext wiederverwendet, daher ist die Forschung in der Sumerischen Kultur (auch Akkadisch/Babylonisch) so schwierig und es dauerte so lange um alle tafeln akadmisch zu erforschen.

Wer sich mal einige Jahre mit der aktuellen Sumer-Forschung beschäftigt und alles von Sitchin (Bücher, Interviews und zeitungsartikel) liest...wird eines Festsellen..........Sitchin erzählt nur eine fiktive SciFi Geschichte mit groben Bezug zu Sumer-Forschung der 1960/70er Jahre.

Ich hätte meine 2 Studienabschlüsse nicht bekommen, wenn ich nur behauptet hätte und keine Quellenangaben mit exakten Angaben nach den Zitierregeln/Quellenregeln gemacht hätte. Sitchin schrieb eine SciFi Geschichte und nicht mehr!

Ich bin kein Hater, aber leute wie Sitchin und die "Ancient Aliens Clique" hindern ehrliche Forschung in den GRenzwissenschaften oder Forschung im BEreich alternative Geschichte durch unsinnige fiktive Geschichten.

Die Faszination des Unwissenden ist gross, aber man sollte auch mal sich folgendes Fragen:

+ Was behauptet Sitchin? Wie belegt er dies? Gibt er Verweise?
+ Erklärt Sitchin wie er Dinge übersetzt? Woher der Text stammt?
+ Gibt er alternative Übersetzungen? Im alten Sprachen haben Worte oft 1-10 Bedeutungen je nach Kontext und Anwendung. (im modernen Deutsch/English gibt es nur noch spezfische Bdeutung für z.b. Wasser!)
+ Sitchin wiederholt sich sehr oft in seinen Büchern!

Ähnliches kann man auch über Däniken sagen, obwohl Däniken in den 1970/1980er Jahren sich wiederholt "entschuldigt" hat, wenn man ihm nachweisen konnte - dass er gelogen hatte. Er hat aber ab Ende der 80er Jahren damit aufgehört, da man besser fährt - wenn man Dinge (Lügen) einfach stur weiter behauptet.

Man sah die bei Ex-Präsindent Wullf und bei Guttenberg. Einfach weiter so tun als hätte man Recht und hätte nix falsch gemacht, wenn jemand den Fehler beweist, dann so tun als wäre man Opfer!

Graham Hancock hat damals die Flucht nach Vorne gemacht und ist in Esoterische Theorien gepflüchtet, weil man dort einem die "Erfindungen" und "Lügen" nicht so einfacgh widerlegen kann. Der metaphysische Charakter der Sache ist eine Art Schutz.

David Icke macht das schon länger so!

Unsere Weltgeschichte ist grandios und vieles wissen wir nicht! Auch ist vieles noch nicht "genau" und "aktualisiert". In der Medizin sagt man, dass falsche Theorien erst sich ändern, wenn die Lehrer und deren Schüler tot sind". In der Geschichte dauert dies länger, besonders bei Grenzwissenschaften.

Ancient Aliens ist eine TV Show die nie etwas belegt oder beweist, sondern die erfolgreiche Methode von Däniken nutzt -> sie fragt immer "könnten dies von Aliens gebaut sein!" oder "nur Aliens können dies vor 4000 Jahren gemacht haben". Viel sagen und ständig wie ein Mantra Dinge wiederholen.

Als fiktive SciFi Geschichte mittelmäßig ok, aber sogar Ron Hubbard (Scientology) war da besser ,-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.03.2014 14:33:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2014 14:38:33 GMT+01:00
Jayanti meint:
Sie haben zwar Recht, hatte dies selber nach langen Recherchen herausgefunden, doch Samuel N. Kramer, ein Sumerologe, der tatsächlich sogleich - damals jedenfalls einer der führenden Forscher auf dem Gebiet gewesen ist -, stellte öfters fest, das die Sumerer konkret von Ereignissen berichten, die stattgefunden haben könnten. Wer weiß, ob es sich dabei nicht doch um Extraterrestrier gehandelt hat; obgleich ich das eher zweifelhaft empfinde, aber wie gesagt: wer weiß. Interressant ist ja bei Kramer das folgende, das Gold usf. sowie weitere Bezüge die Sitchin bzgl. sumerischen Ereignissen ausführt von Kramer entweder ganz verneint oder völlig anders interpretiert werden, wenngleich Kramer zwar damals schon weit über den Mainstream hinausging, doch wenigstens Wissenschaftlich geblieben ist.

Doch eines ist auch interresant mitzuverfolgen, das, sobald Hr. Sitchin verstorben ist (im Jahre 2010 so ich richtig liege) viele über ihn herziehen, ihn diskreditieren usw. usf. Sie meine ich damit keineswegs, da sie ja als solches trifftige Gründe haben und dieses auch vernünftig ausführen, doch gibt es leider im Netz große, und zum teil heftige Hetztiraden aufgrund des anscheinenden Irrtums Sitchins. Obgleich ich Ihnen sofort beipflichte, das es natürlich schon peinlich für Sitchin selber und für seine Fans sein muss, wenngleich dasjenige abstreiten werden, aber gut, was soll`s. Haben sie auch eventuelle Quellen wo man gegenseitiges Abgleichen kann? Das wäre sehr Hilfreich. Übrigens habe ich meine Quellen für`s gegeneinander abwägen von Samuel N.Kramer, der ja nachweislich einer der wenigen gewesen ist, welcher Keilschrifttexte lesen konnte. - Namaste

Kann es nicht auch zugleich sein, das Sie offensichtlich selber voreingenommen gegenüber jeglicher Paläo-SETI-Theorie sind (das Fake neben der Mystery Serie Ancient Aliens) von ihnen zeigt auf, das Sie selber sehr voreingenommen betreffend der Thematik agieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.04.2014 21:00:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.04.2014 12:00:06 GMT+02:00
Wolf meint:
Hej Jayanti + Media Junky "Gagan"
ihr habt ja beide einerseits recht, vorallem was die mega katastrofale - :) - quellenkultur von dem burschen angeht, aber andererseits - in wesentlichen punkten gibt er nachprüfbare belege an (rollsiegel, gilgamesch-epos, atra-hasis, AT, etc ) , weshalb ich ihm die anderen zähneknirschend glaube, weil alles so schön schlüssig und plausibel ist - und allemal begründeter und belegter als " Freundchen Däniken " ! - däniken belegt nur, daß da wer war - mit belegter sicherheit! sitchin geht viele schritte weiter, wo däniken nie hinkommt ! sitchin liefert vielfache belege für raumfahrt, bergbau/gold, die "götter"beratung, große flut, evolutionseingriff, 12-ter planet etc. sehr oft gibt er für seine behauptungen nur wischiwaschi belege (..es steht geschrieben ...!!!???) hat er sie oder gibt es sie nicht ?? leiter bekomme ich keinen kontakt mit seinen "nachlassverwaltern". insgesammt aber überzeugt er mich trotzdem, vor allem belegt ihn die "wissenschaft" nachträglich zunehmend bis hin zur planetaren entwicklung --- es muß ja nicht alles wortwörtlich stimmen, aber " im prinzip "! wer bringt denn was besseres ??? - also können wir doch erstmal damit arbeiten. wo sind die BELEGE , daß das da nix dran ist ?? da ist mir das leben auf dem nibiru (schon mit unseren erkenntnissen) und besuche per raumfahrt von evtl. dort (schon mit unseren heutigen erkenntnissen und techniken) wahrscheinlicher als ein besuch von lichtjahre entfernten zivilisationen mit SF-techniken unter hypothetischen physikalischen bedingungen (wurmlöcher). die nächsten ca 500 jahre werden es zeigen! was sind 500 j ?! das ist sehr überschaulich! können wir uns das risiko leisten . die von sitchin besprochenen hymnen beschreiben den 12.planeten in seinem verlauf, mit den möglichen katastrofalen begleiterscheinungen. also warum bezahlen wir nicht reichlich keischriftexperten und schauen nach ,was da sonst noch geschrieben steht auf den zigtausend täfelchen . alles fummelt mit den ägyptern ! die bringen uns nicht weiter! solche wie Hermann Burgard (Encheduanna) werden gebraucht !!! und dann ist uns eigentlich alles klar - auch das mit dem GOLD !!!
schluß jetzt ! was mich brennend interessiert, ist die "Beute" der 10-jährigen quellenforschung (gagan!)! ich suche die klagelieder von UR und eine gute übersetzung des schöpfungsepos fürs erste ... und jeden argumetationsaustausch ! ich weiß nicht, wie ich an euch rankomme deshalb - egal - hier meine e-mailadresse:
wolfgangschultz@t-online. de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2014 17:02:10 GMT+02:00
Horton meint:
<Kann es nicht auch zugleich sein, das Sie offensichtlich selber voreingenommen gegenüber jeglicher Paläo-SETI-Theorie sind (das Fake neben der Mystery Serie Ancient Aliens) von ihnen zeigt auf, das Sie selber sehr voreingenommen betreffend der Thematik agieren.>

Scheint mir auch so! Er bezeichnet den Autor auch als SciFi Autor, dessen Werke er früher "verschlungen" hat und am Ende nennt er ihn "nichtmal als SciFi Autor gut". Weiter darf man dem Autor nichts glauben ohne Quelle, er stellt aber selbst "Fakten" und Mutmaßungen in den Raum ohne jeden Beleg, die wir jetzt glauben sollen.

Naja. Egal, ob man Sitchin jetzt glaubt oder nicht, aber diese Rezension ist doch sehr suspekt und wohl auch daher im 1-Sterne Bereich zu finden. Ist ja meistens so, dass hier die "Hasser" zu finden sind, während in den 5-Sterne Bewertungen fast nur die Verehrer zu finden sind, die ihm für jedes Werk egal wie gut oder schlecht hinterherjubeln. Die besten Rezensionen findet man meist im Zwischenbereich, dies nur so als Tip ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details