Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

102 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich spüre meine Seele, 9. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Bücherdiebin: Roman (Gebundene Ausgabe)
Lediglich einen Tag habe ich gebraucht, um die 592 Seiten der Bücherdiebin förmlich zu verschlingen. Normalerweise liest man Bücher, die aus der Sicht des Hauptdarstellers, des Mörders, des Opfers, des Liebenden oder eines anderen Menschen erzählt wird. Doch ich persönlich habe noch nie ein Buch gelesen, welches aus der Sicht des Todes geschrieben wird.

Markus Zusak macht in seinem Roman den Tod zum Hauptdarsteller und gibt ihm menschliche Züge. Der Autor schafft es sogar, dass man sich auf eine gewisse Art und Weise mit dem Tod auseinandersetzt und sich fast mit ihm anfreundet. Denn in diesem Fall ist der Tod mehr als nur ein Bote, der die Menschen aus dem Leben holt. In diesem Fall hat der Tod ein Herz und eine Seele.

In einer sehr leicht geschriebenen Art und Weise erzählt der Tod vom Leben der Bücherdiebin Liesel. Als Liesel das allererste Buch im Alter von 10 Jahren stiehlt, versinkt sie quasi in den Sog und die Faszination, die Worte in ihr auslösen können. Sehr oft habe ich mich in den Beschreibungen wiedererkannt, da auch ich eine Buchliebhaberin bin. Ich kenne das Gefühl, an Büchern zu riechen oder aber sie mit den Händen zu berühren und dabei ganz tiefe Emotionen zu spüren.

Die Bücherdiebin wird auch Ihnen etwas stehlen. Nämlich Zeit. Aber diese werden Sie ihr, sofern Sie sich auf diese sehr phantasievolle Reise einlassen, gerne geben. Die Randgeschichte dieses Buches spielt im zweiten Weltkrieg und gibt dem Leser die Möglichkeit, sich an die schreckliche Zeit von damals zu erinnern, die die meisten von uns ja nur aus dem Schulunterricht oder Lehrbüchern kennen. Liesel hat Freunde in ihrem Leben, die teilweise ihre Leseleidenschaft teilen und sie noch mehr zu etwas sehr Besonderem machen. Doch werden diese Menschen Liesel ihr ganzes Leben lang begleiten oder aber wird der Tod an ihre Stelle rücken?

Mich hat das Buch, vor allem am Ende, auch sehr zum weinen gebracht. Nicht nur wegen der Dinge, die in dem Roman geschehen sondern vor allem auch, weil es mich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Machen wir immer das Richtige in diesem Leben? Handeln wir immer so, wie unser Herz es uns sagt? Würden wir anders handeln, wenn wir wüßten, dass der Tod schon an unserer Seite spazierengeht? Dieses Buch ist sehr einfühlsam, emotional und irgendwie auch zärtlich geschrieben. Wobei ich diese Zärtlichkeit nun mehr den Büchern gegenüber sehe.

Und es zeigt auch, dass man Worte so sehr lieben kann, dass man sie nicht nur liest, sondern vielleicht auch gerne niederschreibt. Und wenn man Glück hat, so überlebt das Papier sogar über Jahrzehnte hinweg. Papier ist geduldig. Und der Tod manchmal auch.

Für mich das Buch des Monats März 2008, welches ich vor allem jedem Buchliebhaber sehr ans Herz legen möchte! Die Zeichnungen, die dieses Buch zudem bildhaft machen, runden den tollen Gesamteindruck ab.

Und so beklemmend, wie einem das Thema "Tod" nun auch vorkommen mag, genauso tröstlich ist dieses Buch auch. Denn wüßte ich, dass der Tod so wäre, wie Zusak in beschreibt, so würde ich ihm meine Seele am Ende meines Lebens, gerne in die Hände legen.

Das andere Buch des Autors "Der Joker" habe ich direkt bestellt und ich hoffe, dass Markus Zusak mich damit wieder genauso in seinen Bann ziehen wird.
****
Nachtrag 23.02.2014: Inzwischen habe ich das Hörbuch dieses Romans gehört und ich bin so wahnsinnig begeistert von der Stimme des Sprechers. Eigentlich höre ich so gut wie nie Hörbücher, weil ich viel zu schnell dabei einschlafe. Und so hat mich Boris Aljinovic in den letzten Abenden in meinen Schlaf begleitet. Und dennoch habe ich das komplette Hörbuch gehört. Natürlich war es von Vorteil, dass ich die Geschichte schon kannte, aber es gab so viele Dinge, an die ich mich gar nicht mehr erinnerte und ich freute mich, diese nun wieder neu erleben zu dürfen. Boris Aljinovic spricht die Geschichte einfach wunderschön. Seine Stimme ist beruhigend, wird aber auch lauter, wenn der Text es verlangt und er schafft es auch sehr gut, an einigen Stellen seine Stimme zu verstellen, um sie der entsprechenden Person gegenüber authentisch wirken zu lassen. Wunderschön fand ich es immer, wenn er die "Liesel" gesprochen hat. So zaghaft und fein.

Ich bin mir sicher, dass ich dieses Hörbuch nicht zum letzten Mal gehört habe! Denn schlaflose Nächte kennt ja sicher jeder von uns und ein sehr gut vorgelesenes Buch zu hören ist sicher gesünder, als sich Schlafmittel einzuverleiben, oder? ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.03.2008 12:21:33 GMT+01:00
zeilensprung meint:
Liebe Kossi,

eine interessante Rezension! Ich habe in das ungewöhnliche Buch zweimal kurz hineingelesen, fand aber keinen rechten Bezug dazu.
Womit würden Sie es denn vergleichen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.03.2008 07:39:56 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 11.04.2013 15:55:59 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.03.2008 14:33:39 GMT+02:00
zeilensprung meint:
Liebe Kossi,
nun, das Buch scheint bei Ihnen ja wirklich wie die sprichwörtliche Bombe eingeschlagen zu haben!
Allein darum werde ich es jetzt auch lesen!
Zafon mochte ich natürlich auch sehr, Cornelia Funkes Tintenwelten haben mich nie angesprochen, habe den ersten Teil auch nach nicht allzu langer Zeit zur Seite gelegt, wie übrigens auch meine Kinder...
Sehr schön finde ich an Ihrer Rezension, auch an Ihren anderen Texten, mit wie viel Inbrunst sie Ihre Lust am lesen und ihre Liebe zu Büchern ausdrücken. Da haben wir eine Menge gemeinsam!
Wenn ich das Buch gelesen habe, hören Sie noch einmal von mir.
Auch Ihnen liebe Grüße, zeilensprung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.03.2008 12:37:02 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 11.04.2013 15:56:00 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›