Kundenrezension

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Harter pulsierender Sound der späten Sechziger ..., 27. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Best of Steppenwolf (Audio CD)
... mit einer Spur Soul, Exotik, politischer Radikalität und mitreißenden Refrains, John Kays preussischer Einfluss steht für Dramatik und literarisches Interesse.
- Tue mich schwer ihre Musik in weitere Worte zu fassen: Beat, früher Hard-Rock, Psychedelia? Blues und Souleinflüsse der Stones, ein progressives Image trotz Charterfolge; bei Bikern beliebt. John Kay kam (als einziger Frontmann einer US-Grupppe jener Zeit) in seiner Rolle nahe an die Ausdrucksstärke eines Mick Jagger heran. Das politische Interesse an MC5. Scharfe Kritik an ihrer eigenen Generation: So radikale Äußerungen gegen Hippie-Kultur, gegen Rauschmittel wagte neben Steppenwolf damals nur Frank Zappa. Kays nasaler Sprechgesang erinnert etwas an den sado-masochistischen Beat der Velvet Underground.
Jerry Edmonton war ein exszellenter Schlagzeuger, Goldie Mc Johns schimmernde Hammond-Orgel gab Nachwelt-Erfolgen wie „Magic Carpet Ride" zusätzliches Pathos, neben der beißenden Rhymusgitarre von Klass Kassbaum (u.a.), dem pulsierenden Bass. Die sparsame Lead-Gitarre assoziierte ich mit einer einsamen Stimme aus der Wüste. Ursprünglich nannten sie sich „Sparrows", kamen aus Kanada und wählten 1967 Kalifornien als neue Heimat. Genug geschwafelt ...
- Born to be wild: Aus ihrem gleichbenannten Debüt, beides 1968 an der US-Chartspitze.
- "Magic Carpet Ride": aus „Second" von 1969, harter Keyboard-Titel, der zu einer orientalischen Zeitreise einlädt
- Sookie Sookie ist bluesig.
- „The Pusher", zog sich langam wie ein verwundeter Wüstenwolf durch die unteren Regionen der Charts. Eine Kriegserklärung an Heroinschieber, welche der Sänger - wäre er Präsident - am liebsten persönlich abknallen würde. „The Pusher" wurde von Radiostationen boykottiert, da er sich zu positiv über andere „weiche" Rauschmittel äußert und wegen eines Fluches im Refrain. „Snowblind Friend" (vom Debüt) und Titel Nr. 3 sind thematisch ähnlich.
- „Monster" ist eine unverlümte Kritik an der USA 1969, zu Zeiten von Vietnam, Bernardine Dohrn, Weatherman und den Black Panthers. In jenem Jahr stiegen auch Jefferson Airplane mit "Volunteers" in den radikalen Polit-Zug ein.
- „Rock me" ist ein vibrierender Titel des frühen Hard-Rocks, mit lateinamerikanischen Percussions (Drummer Jerry Edmonton!) in der zweiten Hälfte. Dieser Teil war übrigens 1972 die Erkennungsmelodie von „Pop Selection", einer Rock-Hörerwunschsendung (Samstag Nachmittag, 14 h) in Bayern 2.
-„Desperation": finde ich klasse wegen den Tasteninstrumente.
- „It`s never too late" gefällt mir persönlich neben Rock me am besten. John Kay wurde in Hamburg geboren, seine Familie emigrierte (in den Kriegswirren) aus Ostdeutschland nach Amerika.
- „For Ladies Only", gute Komposition aus dem gleichnamigen Album.
- Einiges auf der CD (wie auf anderen Zusammenschnitten) finde ich etwas blass. Ihre vielen Veröffentlichungen haben ersatzweise noch besseres Material.
Wem "Best of Steppenwolf" gefällt: Die Originale "Second", "For Ladies Only" und "Monster" sind auch nicht schlecht. Es gibt ein "Beat-Club" Video mit einem Auftritt der Gruppe. Vielleicht kann ein anderer Hörer ihre Live-Platten und die späteren Sachen beschreiben, die ich nicht kenne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details