Kundenrezension

114 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Stativ!, 13. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 055XPROB Stativ Pro (2 Auszüge, Belastbarkeit bis 7 kg, 178,5 cm Höhe) schwarz ohne Kopf (Zubehör)
Ich hatte schon bisher ein stabiles Stativ, das Walimex 6702, das dem Manfrotto 055 nachempfunden ist und auch so ganz grob die gleichen Dimensionen hat. Es hat mir bisher gute Dienste geleistet, war auch stabil genug. Ich habe mir jetzt zum Einstieg in die Makro-Fotografie das Manfrotto 055 XPROB geleistet und zwar einfach wegen der schnell umlegbaren Mittelsäule, die das Stativ sehr viel flexibler macht und gerade dann perfekt ist, wenn man ganz nah an den Boden muss. Und ich muss sagen: ich bin restlos begeistert.

Zum einen: das Stativ ist nocheinmal eine Ecke stabiler und schwingungsresistenter als mein vorheriges. Und zum anderen: die umlegbare Mittelsäule ist wirklich eine super Sache. Sie ist kinderleicht und blitzschnell in die Waagerechte zu kippen. Das Stativ ist auch bei umgelegter Mittelsäule sehr stabil und schwingungsarm. Sicher: es hat eine gewisse Größe und ist auch kein extremes Leichtgewicht. Aber für eine mittelschwere Kamera-Objektiv-Kombi braucht man einfach auch einen entsprechenden Unterbau...

Ich kann das Manfrotto 055 XPROB nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.11.2010 07:28:10 GMT+01:00
Immer wieder kann man lesen, wie toll die umlegbare Mittelsäule ist. Ich fotografiere oft mit einer Canon 7D plus Batteriegriff plus Canon 100-400. Allein das Objektiv wiegt 1,3 Kilo, würde mich doch mal interessieren wie so ein Ausleger darauf reagiert?!
Hanno Sekuterski

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2011 01:54:51 GMT+01:00
Hallo Herr Sekuterski, gemäß den physikalischen Gesetzen müssten sich bei der umgelegten Mittelsäule und der Nutzung einer schweren Ausrüstung einige Herausforderungen auftuen. Und dem ist so. Je länger der Ausleger (also Mittelsäule) seitlich herausgezogen wird, desto vibrationsanfälliger und instabiler wird die Stativ (& -kopf)/Kamera-Kombination (Hebelwirkung und Schwerpunktverlagerung). Außerdem nehmen hiermit die Anforderungen an den verwendeten Stativkopf zu.

Ragt gar die Kamera über die Linie der Stativbeine hinaus, kippt der ganze Aufbau um. Aus eigener Erfahrung für mehr Stabilität und Vibrationsvermeidung hat sich als praktisch erwiesen, die Beinsegmente am Schwerpunkt des Aufbaus einzufahren und dafür lieber die Beine des Stativs weiter abzuwinkeln. Andernfalls müsste man die Stativbeine an der dem Schwerpunkt gegenüber liegenden Seite beschweren (Sandsack z.B.; aber wer schleppt schon so was mit sich herum). Das gilt für bodennahe Aufnahmen oder in den Höhen, wo die Mittelsäule im senkrechten Zustand sich in den Boden eingraben würde (wenn sie könnte).

Viele Grüße
Brother in Mind

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.01.2011 16:35:11 GMT+01:00
Hallo, danke für die Antwort,dass heisst aber auch das diese vielgelobte umlegbare Mittelsäule eigentlich ******** ist. Sie haben recht dann doch lieber so weit runter. Nach vorn hat man immerhin 120 Grad Platz um das Motiv unterzubringen. Die kurze Mittelsäule die einige andere Stative mitbringen erscheint mir dann als Stütze doch sicherer.
Viele Grüsse
Hanno Sekuterski

Veröffentlicht am 11.02.2012 17:29:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.02.2012 17:30:30 GMT+01:00
Rezensionist meint:
@Hanno Sekuterski: Die umlegbare Mittelsäule ist keineswegs **********. Sie ist für viele Anwendungen hervorragend.
Die von Ihnen beschriebene Kamera mit Anbauten kann nicht vernünftig montiert werden. Das sagt einem
aber schon der gesunde Menschenverstand... Es liegt also keineswegs eine schlechte Konstruktion vor.
Vielmehr liegt Physik vor!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2012 18:08:53 GMT+01:00
@ Kaluza,
Da gebe ich Ihnen recht ich habe mich wohl etwas unglüchlich ausgedrückt.
Aber meine Gerätschaften sind halt alle recht schwer da nutzt auch der gesunde Menschenverstand und Physik nicht und warum meine Kamera nachher auf der Erde liegt ist mir eigentlich egal. Ich bleib dabei Beine runter und Makroschlitten.

Hanno Sekuterski

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2012 16:50:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.05.2012 16:59:55 GMT+02:00
mr.jaro meint:
@ Hanno Sekuterski
Wer solch schwere Gerätschaft an einem ausgeschobenen Ausleger montieren möchte und sich wundert, wenn das ganze umkippt, ist selber schuld. Dieser Stativ ist für solche Vorhaben einfach ungeeignet, was aber noch lange nicht bedeutet, dass er schlecht, oder sogar S*** sei. Entweder sollten Sie sich nach einem noch stabileren (und um mehrfaches teureren) Stativ umschauen, oder den 055 entsprechend umbauen. In meinem Fall (eine D3 samt 500/4.0) tut ein umgebauter 055 (Vorgängermodell) bereits seit Jahren hervorragend seinen Dienst. Oft ist es einfacher unsere Ausrüstung entsprechend den geplanten Aufgaben zu wählen bzw. anpassen, als blauäugig zu erwarten, dass sich Physikgesetze unseren Bedürfnissen beugen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.05.2012 20:09:00 GMT+02:00
@ mr.jaro
tut mir ja leid, aber sie scheinen mich nicht verstanden zu haben. Ich hab mir das richtige Gerät gekauft was soll ich mit solch einem Spielzeugausleger? Meine Pocketkamera darauf bauen? Ich habe deutlich geschrieben wie ich vorgehe. Bevor sie ein Kommentar zu meinen Äuserungen abgeben lesen sie sie bitte erst noch einmal.Der Ausleger macht für eine Standardausrüstung einfach keinen Sinn.Ich habe die physikalischen gegebenheiten wohl verstanden und darum erst gar nicht zu diesem Stativ gegriffen. Es ist so bestimmt in Ordnung nur halt der Ausleger und nur über den Ausleger habe ich gesprochen. Kann man übrigens in diversen Test's nachlesen.
Hanno Sekuterski

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.05.2012 13:05:39 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.05.2012 13:12:58 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.05.2012 13:06:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.05.2012 15:46:47 GMT+02:00
mr.jaro meint:
@Hanno Sekuterski

Es ist kein Geheimnis, dass 055 XPROB im Auslieferungszustand für professionelle Ausrüstung eher nicht geschaffen ist. Auch niemand mit gesundem Menschenverstand würde an den Ausleger in Maximalstellung eine 7D samt Batteriegriff und "dickem" Objektiv anbauen. Jedoch für viele, wesentlich leichtere Konsumer-SLR's aus Plastik kann der "Spielzeugausleger" schon ganz gut geeignet und nützlich sein, ohne gleich von Profis (ganz besonders, wenn sie dieses Produkt selbst nicht besitzen) als absolut untauglich abgestempelt werden zu müssen.

Daher halte ich Ihr auf "Canon 7D plus Batteriegriff plus Canon 100-400" bezogenes Kommentar für übertrieben. Wenn Sie sich nämlich für Ihre schwere Ausrüstung ein "richtiges" Stativ zugelegt haben, bedeutet das noch lange nicht, dass der Ausleger des 055 XPROB für andere Kameras untauglich sei und gleich als S*** bezeichnet werden muss.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2014 11:58:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.08.2014 12:07:05 GMT+02:00
Happy Day meint:
Hanno Sekuterski meint: "tut mir ja leid, aber sie scheinen mich nicht verstanden zu haben."

Doch, verstanden wurden Sie schon richtig. Sie scheinen sich bloß darüber zu ärgern, dass niemand dafür Verständnis aufbringt, dass Sie offenbar nicht akzeptieren wollen, dass es physikalische Grenzen für das gibt, womit man ein Stativ belasten kann.

Ich verwende ebenfalls das 055XPROB mit einem MG460 (3-Wege-Neiger) und bin damit sehr zufrieden. Sowohl meine D90 als auch meine D7100 lassen sich z. B. für die Makrofotografie mit dem Sigma Macro 105mm/2.8 EX DG OS HSM wunderbar auch mit der Säule in der 90°-Schwenkstellung verwenden, ohne dass irgendetwas rappelt, klappert, instabil wird oder umzukippen droht. Und das alles auch bei stärkerem Wind.

Sie erinnern mich an jemanden, der sich bei einem Mittelklasse-Kombi partout darüber beschweren will, dass man darin nicht gleichzeitig fünf Personen mit Gepäck und eine vollständig aufgebaute Wohnzimmerschrankwand transportieren kann.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Göppingen-Faurndau

Top-Rezensenten Rang: 770.760