Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Schwabe zu Besuch in Sachsen, 16. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Weingut Bruker und Friends Weißwein-Cuvée (3 x 0.75 l) (Wine)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wenn draußen die Temperaturen unter 10 °C sinken und die Sommersachen in die unterste Lade rutschen, beginnt bei mir die Rotweinhochsaison. Ein gut temperierter, kräftiger und feuriger Spanier darf ab sofort auf der Couch platznehmen und mir genussreiche Abendunterhaltung bieten.
Nun schlitterten allerdings diese weißen Schwaben ins Haus und baten um Aufmerksamkeit. Herr Markus Bruker aus Lemberg/Württemberg kam zwar nicht persönlich, aber seinen drei Abgesandten galt es gleichfalls sächsische Gastfreundschaft zu zollen. Dazu verdrehte ich den Herren erst mal gehörig den Kopf - sprich: Schraubverschluss -, um ihnen hernach allen Ballast abzunehmen. Sie standen dann zwar ziemlich leer und überflüssig herum, aber ein kühner Wurf in die Wertstoffcontainer ließ sie noch einmal munter klirren. Tja... andere (Bundes-)Länder, andere Sitten.

Eines kann ich auf jeden Fall bescheinigen: Die Herrschaften bekamen mir sehr gut. Ihr Auftritt war würzig-intensiv und ihr mitgebrachtes Bukett sehr ausdrucksstark. Auch spürte man ihre ursprüngliche Kinderstube schon beim ersten Kontakt. Die unverkennbare Säure des Rieslings perlte sofort auf der Zunge, noch bevor die andere "Verwandtschaft" (Müller-Thurgau, Kerner und Grauburgunder) "durchschlug", um erstere wohltuend abzumildern. Wahrscheinlich hatte das Haus Grauburgunder hier seinen größten Anteil und kehrte die angenehm belebenden Riesling-Aromen geradezu heraus. Den Abgang der Herrschaften konnte man - trotz des vorangegangenen "Auseinandernehmens" - durchaus als angenehm bezeichnen. Er gestaltete sich nicht endlos lang, aber doch so ausführlich und anhaltend, dass er als höflich durchgehen konnte. Letztendlich weckten die Burschen irgendwie Erinnerungen an einen heißen Sommertag in mir.

Fazit (und jetzt mal ganz ernst): Der Weißwein entfaltet angenehm belebende Riesling-Aromen nach Birne, einem Hauch baumreifer Äpfel und tatsächlich einer Spur Ananas. Die feine Säure ist sehr anregend und die dezente Restsüße rundet ihn wohltuend ab. Ein frischer Wein mit einer doch recht beachtlich komplexen Struktur, der noch eine gewisse Zeit seine Spuren am Gaumen behält. Da macht man doch gern mal eine (inter)nationale Ausnahme. Alles in allem ein sehr stimmiger, belebender und zeitloser Wein, solide und ohne erkennbaren Makel. Gern wieder! Pfiadi! Schlof naggad, verscheisch koi Hemad! Und a kuschligele Abendle wünsch I Ihnele! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.12.2013 22:07:32 GMT+01:00
Und der Preis für die lesenswerteste, weil lustigste und gleichwohl Geschmack erklärende, Wein-Rezension des Jahres 2013 geht an...
Wobei mir einfällt, dass dies auch die erste Wein-Rezension war, die ich in diesem Jahr gelesen habe - egal: geht an HG nach Sachsen! Glückwunsch.

Begründung: diese Rezension schlägt Brücken zwischen belächelten deutschen Volksstämmen, die ob ihrer sprachlichen Sonderbarkeiten im Rest der Republik meist nicht richtig, oft auch überhaupt nicht verstanden werden und ist so ein kleiner Beitrag zur Harmonisierung innerhalb des teutonischen Vielzungenstaates. Mit der klaren Metabotschaft >Alkohol verbindet< bringt es die Rezensentin volle Pulle auf den Punkt und bekommt dies unter tosendem Applaus zumindest von mir 1. bestätigt und 2. zur Losung 2014 ausgerufen!

In diesem Sinne,
Prost, Rülps und Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.12.2013 07:31:07 GMT+01:00
MyandMar meint:
Danke für die alkoholischen Grüße, lieber Herr Günther.
Ich wollte meine Dreistigkeit in Bezug auf eine Weindegusteldingens.... na Sie wissen schon.... diese Weinverkostungssprache schon in der Rezension entschuldigen, habe mir dann aber doch gedacht, dass ich das nicht müssen sollen können dürfte.
Auch ich kann mit den hochgestochenen Abhandlungen von Abgang, adstringierenden Asphalt-Aromen (ja, auch das habe ich schon gelesen *kopfschüttel*) oder vollem Körper nicht viel anfangen. Ich trinke gern und genussvoll Wein, bin aber bei weitem kein Experte, sondern verlasse mich dabei immer auf mein mir innenwohnendes Geschmacksgefühl, was sicher sehr individuell ist. Daher wollte ich einfach mal eine Lanze brechen gegen derolei Geschwafel, dem Edlen seinen Nimbus nehmen und ganz und gar nach meinem Charakter (jetzt meine ich wirklich den mir innewohnenden) ein lustiges Statement abgeben, was mein "Schlürfempfinden" mir einschenkt... äh.... eingibt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

MyandMar
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Top-Rezensenten Rang: 90