Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Faszination des Bösen, 7. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wakolda (Gebundene Ausgabe)
Wir schreiben das Jahr 1960. Die zwölfjährige Lilith, Tochter einer Deutschen und eines Argentiniers, ist mit ihrer Familie auf dem Weg von Buenos Aires nach Patagonien. Dort wollen die Eltern die Pension übernehmen, die die Großmutter mütterlicherseits bis zu ihrem Tode geführt hatte.

Ebenfalls auf dem Weg nach Süden ist José, der wieder mal auf der Flucht vor den Nazijägern des Mossad ist. José ist Josef Mengele, der ehemalige Lagerarzt von Ausschwitz, der dort seine Forschungen zur Reinerhaltung der arischen Rasse unter anderem durch Versuche an Zwillingen und Zwergwüchsigen betrieben hatte und dabei seine sadistischen und pädophilen Neigungen an Tausenden von Opfern ausleben konnte.

Durch einen Zufall kreuzen sich beider Wege, und José setzt die Reise gemeinsam mit der Familie fort. Es gelingt ihm, sich das Vertrauen der Eltern zu erschleichen, und mietet sich schließlich sogar als erster Gast in deren Pension ein. Das gibt ihm alle Möglichkeiten, dem Objekt seiner Neigungen, der blonden, kleinwüchsigen Lilith, nahe zu sein. Mehr sollte über die Handlung an dieser Stelle nicht verraten werden.

Lucía Puenzo ist es gelungen, die erstaunlich wenigen Fakten, die man über Mengeles südamerikanische Zeit kennt – immerhin hat er dort 30 Jahre gelebt, zeitweise unter seinem richtigen Namen, und wurde nie verhaftet! – und die Legenden, die sich um ihn gebildet haben, zu einer dramatischen Geschichte zu verdichten. Man wird daran erinnert, wie effizient das Netzwerk der Exilnazis in Südamerika geknüpft war (oder ist?), und dass außer dem israelischen Geheimdienst offenbar niemand großes Interesse hatte, Mengele zu finden und vor Gericht zu stellen, vor allem nicht der BND, der den Feind ja schon immer eher links gewittert hat.

Dieses Buch ist nichts für zarte Gemüter, denn es gewährt einen tiefen Einblick in den Kopf eines Psychopathen. Vor allem die Szenen, in denen José mit der kleinen Lilith alleine ist, sind beängstigend, wobei der Roman am Ende sogar einiges offen lässt.

Ebenfalls ungeklärt blieb für mich das Geheimnis von Wakolda, der Puppe, die Lilith auf der Reise von einem Indianermädchen eintauscht. Vielleicht ein Amulett, das Lilith vor dem Schlimmsten bewahrt hat? Es bleibt ein bisschen enttäuschend, dass man über den Namensgeber des Romans so wenig erfährt.

Der Stil des Romans ist recht sprunghaft. Die Erzählperson wechselt ständig, manchmal mitten im Absatz, was den Fluss der Lektüre häufig stört. Andererseits ist die Wortwahl durchweg sachlich und unaufgeregt, was für meinen Geschmack die situationsbedingte Spannung eher steigert.

Erfreulicherweise plant Lucía Puenzo , die sich ja auch als Regisseurin einen Namen gemacht hat, den Roman zu verfilmen. Wenn der Film so gut wird wie ihr erster, XXY, der vom Heranwachsen eines intersexuellen Kindes handelt, darf man sich schon freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 18,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Felix Richter
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 103