Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Königlich!, 2. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Songs For The Deaf (Audio CD)
Perfekte Platten brauchen auch ein perfektes Umfeld. Im Falle des 3. Albums der Queens war es besonders der hohe Promistatus, der schon im Vorfeld für viel Aufsehen sorgte. Auf "Songs for The Deaf" konnte man zum ersten Mal wirklich von einem geschlossenen Kreis aus Musikern sprechen, der aus vollstem Herzen und mit ganz viel Leidenschaft Musik machte, die viele Traditionen pflegte aber dennoch moderner, vielseitiger und besser war, als der grobe Rest. Neben den Aushängeschildern Homme und Oliveri, sowie diversen Gastmusikern, spielte Mark Lanegan zum ersten Mal als vollwertiges Bandmitglied die zweite Gitarre und veredelte gleich vier Songs mit seiner rauen Stimme. Darunter auch das epische "A Song For The Dead", welches spielerisch zwischen geisterhaften Chören und unvergleichlich kunstvollen Melodiebögen hin und her pendelt. Doch auch Mr. Homme zeigte, was für ein reifer Songwriter aus ihm geworden ist. Neben wertvollsten Perlen wie "No One Know" und "First It Giveth", stammen auch Progrock-Opern wie das psychedelische "The Sky Is Falling" oder das famose Titelstück aus seiner Feder. Bassist und Hitzkopf Nick Oliveri geht neben den altbewährten Kreischattacken ("Six Shooter") in Stücken wie "Gonna Leave You" und "Another Lovesong" endgültig auf. Doch nicht nur diese 3 Herren trugen ihren Teil bei. Dave Grohl, der sich schon für "Rated R" als Drummer bei der Band bewarb, durfte hinter der Schießbude Platz nehmen und machte aus seinem Job erwartungsgemäß das beste. Kurz nach Erscheinen des Albums behauptete er sogar "Songs For The Deaf" wäre das Beste, was er je gemacht habe. Ob er selbiges heute immer noch behaupten würde? Doch für die Band ist es besonders in der Rückschau ein ganz wichtiges Album. Es war Nick Oliveris letzter Auftritt, ehe Josh Homme ihn aufgrund persönlicher Probleme aus der Band warf. Auch Mark Lanegan zog sich nach "Songs For The Deaf" von seinem Posten zurück und wurde später wieder seiner Rolle als Gastmusiker gerecht. Josh Homme hatte auf späteren Alben Mühe, das Niveau, welches die ersten 3 Platten vorgaben zu halten, konnte aber seinem Ruf des Ausnahmetalents, dennoch gerecht werden. "Songs For The Deaf" ist das Album, das aus einer unschuldigen und begabten Rockband eine standhafte Größe im Alternative-Rock machte, ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Und für einen kurzen Moment dachte man sogar dass Rockmusik in diesen Zeiten doch noch entwicklungsfähig sei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.05.2011 15:50:21 GMT+02:00
Edd meint:
Na wenn Schillorius von Borsberg das sagt, dann muss es ja stimmen... ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent