Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Klapp - Cover, 16. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Firefly (Audio CD)
Leider fand ich es damals gar nicht so sensationell, dass David Byron durch John Lawton ersetzt wurde. Es waren seinerzeit auch noch andere große Namen (z. B. sogar David Coverdale !) gerüchteweise als Nachfolger im Gespräch. In einer zeitgenössischen Popzeitschrift war zu lesen, dass der "Name des neuen Uriah Heep Sängers", der noch geheim war, "wie eine Bombe einschlagen wird". Die Bombe war dann eher ein Silvesterknaller...

Ich kannte jedenfalls John Lawton nicht, obwohl ich zugeben muss, dass mir später die Stimme irgendwie bekannt vorkam. Kein Wunder, er war ja Sänger bei den Anfang der 70er Jahre in den Charts äußerst beliebten Les Humphries Singers. In Mama Lou hört man ihn ganz deutlich heraus. Um so schlimmer, wie ich damals fand. Und so einer bei Heep ?

Aber Firefly faszinierte mich dann doch. Ich weiß noch, wie ich das schöne Klapp - Cover der LP im Plattenladen aufgeregt in den Händen hielt, gerade an dem Tag, als es erschien. Das Painting des Album - Covers erinnerte stark an alte Zeiten. Ohne die Musik gehört zu haben war mir klar, hier halte ich ein neues Meisterwerk von Heep in den Händen. Dass es mir damals so erging, kann wohl jeder echte Heep - Fan nachvollziehen.

The Hanging Tree, Rollin' On, Been Away Too Long und Firefly haben mich damals sofort begeistert. Da der Sound von Firefly deutlich näher am typischen Heep - Sound war als das Vorgängeralbum High & Mighty, war auch die Missgunst schnell verflogen, dass David Byron nicht mehr dabei war.

Aus heutiger Sicht, also mit der nötigen Distanz, kann ich Firefly nur bedingt zu den besten Alben von Uriah Heep zählen. Es klingt zu weich und enthält viel zu viel Synthesizer - Kleister. Gut, diese Form von schwebendem Keyboardteppich war damals modern und oft bei Chart - Hits aus dieser Zeit, wie zum Beispiel bei Kiss You All Over von Exile, oder bei Art-Rock und damaligen Ossi-Bands (würg...) sehr prägnant herauszuhören. Aber genau dieser Umstand transportierte Firefly in eher poppige Gefilde. Einfach zuviel Mainstream... Typischer End - Siebziger - Sound...

Die schwere Hammond wäre hier und da besser und origineller gewesen. Hier fehlt es eindeutig an den progressiven Einflüssen, die Uriah Heep Anfang der 70er ausmachten. Auf dieser Basis hätte sich die Band weiter entwickeln müssen. Aber letztlich sind für Firefly natürlich locker vier Sterne drin. Dafür macht das Album, auch mit den Ohrwürmern Sympathy und Wise Man an Bord, zu viel Spaß. Auch heute noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.04.2010 22:26:58 GMT+02:00
Deine Rezension trifft es auf den Kopf. Produktion ist ein bisschen zu weich und zu seicht. 4 Sterne sind okay - das Songwriting war ja noch in Ordnung. Auf jeden Fall die beste Heep Scheibe mit Lawton. "Innocent victim" war ja dann nicht mehr ganz so stark, und "Fallen Angel"? Na ja, besser nicht drüber reden. LG Chris

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.04.2012 10:44:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.04.2012 10:44:50 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Na der Lawton war neben Les Humphries ja auch hauptsächlich bei "Lucifers Friend" tätig. "The Hanging Tree" ist wohl noch das "Heepste" Stück auf der Platte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2012 22:59:46 GMT+02:00
Hallo Cristoph !
Sooo schlecht ist die "Fallen Angel" gar nicht...

@ Uwe

Zustimmung !
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hann. Münden

Top-Rezensenten Rang: 2.008