ARRAY(0xa76c2984)
 
Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen metalschlager, 11. Februar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: To The Metal (Audio CD)
dass gammy ray besondere judas-priest-fans sind, war immer bekannt, aber so weit wie auf dem titelsong trieben sie die priest-verehrung noch nie: melodie, arrangement, gesang, text - das stück klingt mehr nach priest als priest derzeit selbst.

auch die beiden anderen großen einflüsse - iron maiden und helloween (aus denen gammay ray hervorgegangen sind) - sind immer zu hören. "rise" beginnt mit einem typischen maiden-bass/gitarren-motiv und wird dann zu einer klassischen helloween-nummer (die an "eagle fly free" erinnert): kinderlied-melodien mit kerosin im a. auf "all you need to know" gibt es sogar ein zusammentreffen der ersten beiden helloween-sänger - kai hansen teilt sich den gesang mit michael kiske, die melodien sind, dazu passend, ganz großer metal-schlager. auch "time to live" hat so einen großen mitsing-refrain.

ein paar neue einflüsse gibts auch. "mother angel" etwa sitzt auf einem schönen hardrock-riff, der refrain mit seinem markanten dur-moll-sprung erinnert sehr an kommerziellen gothic-rock im sinn von HIM und konsorten. "shine forever" hat sehr auffällige geslappte und gezupfte bass-läufe, der gesang dazu ist wieder dermaßen rob halford, dass man wieder einmal glaubt, in einem verschollenen priest-album zu sein - bis dann der refrain mit seinem großen melodiebogen wieder auf vertrauten deutschmetal-boden führt. "deadlands" beginnt mit zuckenden synth-beats und mündet dann eh wieder in einen großen refrain. "chasing shadows" wächst aus sinfonischen keyboard-streichermotiven heraus, bis dann die doublebass losbollert. "no need to cry" am ende ist düster, trauernd und hatrinteressante akustik-breaks.

am besten gefällt mir aber der opener "empathy": einfach eine tolle, kommerzielle metal-komposition mit originellen melodien, starkem gesang, inspirierten gitarren und viel keyboard-nebel. wahrscheinlich wird das stück vielen fans aber zu "weich" sein.

fazit: ein mit viel humor und einigen originellen ideen, vor allem aber starken melodien gegen die eigene klischeehaftigkeit weitgehend immunisiertes album, einer der besten von gamma ray.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.02.2010 11:32:37 GMT+01:00
V-Lee meint:
ist mir glaub' ich dzt. noch zu fortgeschritten. ich muß mich jetzt erst mal näher mit priest befassen.

Veröffentlicht am 11.02.2010 15:47:09 GMT+01:00
Child in time meint:
Ich habe einige von Gamma Ray, dieses Album nicht.
Noch Priest ähnlicher sind übrigens Primal Fear.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2010 17:24:11 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 09.11.2010 07:33:35 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: wien

Top-Rezensenten Rang: 2.544