Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die völlig überzogenen Charaktere schaden dem Roman !!, 24. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Kite: Thriller (Taschenbuch)
„Kite“ war nach „Mr.k“ mein zweiter Roman aus der Serie um die Ex-Polizistin Jack Daniels, die aus insgesamt 70 Kurzgeschichten besteht. Nachdem ich von „Mr.K“ aufgrund seiner Konstellation noch recht begeistert war, knallharter Thriller mit einem unglaublich hohen Tempo, zusätzlich angereichert mit extrem erfrischenden Dialogen und einer mehr als gelungenen Situationskomik, wurde ich hier jedoch schnell von der Realität eingeholt und musste ernüchternd feststellen, dass Welten fehlen um das Niveau vom Vorgänger zu erreichen.

Ich bin in der Regel kein Leser, der einen Roman rezensiert, den er nicht ausgelesen hat, das wird in meinen Augen dem Autor oder der Autorin nicht gerecht. Aber ein paar Worte zu „Kite“ möchte ich schon verlieren, sprich, ich mache hier und heute eine Ausnahme, und nehme mir nach 200 gelesenen Seiten das Recht heraus, dieses zu tun umso wenigstens den Abbruch des Buches zu erklären. Schuld sind einzig und allein die Charaktere!
Ich habe schon mehrere Werke von Crouch, als auch von Kilborn gelesen, und war mehr oder weniger immer begeistert, aber noch nie kam ich mir so – es klingt jetzt vielleicht extrem drastisch – veralbert vor wie hier. Die Figuren und zwangsläufig auch die Story bewegen sich so fernab der Realität, dass es fast schmerzt und ein Waldbrand auf hoher See wahrscheinlicher ist, als das Verhalten der verschiedenen Charaktere im wahren Leben.

Natürlich gehört die künstlerische Freiheit eines Schriftstellers dazu, aber bitte, zu weit abdriften sollte diese nicht, denn dann passt irgendwann die Bezeichnung Thriller nicht mehr und man bewegt sich unaufhaltsam in Richtung Hokuspokus. Angefangen bei der hochschwangeren Jack, die sämtliche lebensbedrohliche Warnhinweise des Lebenspartners, den Freunden und vor allem der Ärzte missachtet und ignoriert, obwohl sie kurz davor steht, wegen ihrem dummen Verhalten, wegen dieses dämlichen Machogehabes nicht nur ihr Leben, sondern in erster Linie das ihres zukünftigen Kindes aufs Spiel zu setzten. Kein Leser kann den Schreibern dieses Verhalten - es hat sich im Verlauf der ersten 200 Seiten auch nicht gebessert - abkaufen, denn es ist einfach nur albern und kann nur mit Hohn und Spott bedacht werden.

Hinzu kommen zwei Typen der ganz schlimmen Sorte, ganz schlimm bezogen auf die Zeichnung und das Verhalten derer. Sie haben zusätzlich zu Luther Kite noch eine Rechnung mit Jack offen. Ohne zu spoilern kann ich nur verraten, dass diese „Experten“ eigentlich schon klinisch tot sind, und das was sie trotzdem auf die Beine stellen, schier unmöglich ist.

„Eine Story kann noch so gut sein, noch so clever durchdacht- und bis ins letzte Detail ausgearbeitet sein, aber mit solchen Charakteren, fährst du selbst diese gegen einen Baum.“

Einzig und allein die Dialoge zwischen Jack und dem Rest der anwesenden Figuren konnten überzeugen. Die Kodderklappe ist eine Nummer für sich, und das Duo beweist wieder einmal ein absolut feines Händchen und Gespür für die Wortwahl in eben diesen Gesprächen. Die daraus entstehende Situationskomik ist ein Genuss und ein richtiges Highlight.

Mein Fazit: „Die Figuren waren völlig überzogen dargestellt und deren Handlungen so sehr an den Haaren herbei gezogen, dass diese aufgrund dessen bestimmt noch gewachsen sind, oder sich zumindest gelängt haben. Jeder Leser hat – dem Herrn sei Dank – einen eigenen Geschmack, aber an meinem ist „Kite“ soweit vorbei gesegelt, dass selbst mit einem Fernglas das Wort „Geschmack“ nicht mehr zu erkennen gewesen wäre. „Kite“ ist ein wie „Mr.K“ knallharter Thriller mit wirklich brutalen und Gänsehaut herbei führenden Szenen, bei denen wirklich kein Auge trocken bleibt, aber mit solch schlechten Figuren geht leider selbst dieses Feeling verloren und verliert an Stellenwert. Warum sie ihre Figuren so übermenschlich und in ihrem Verhalten so realitätsfremd gemacht haben, bleibt mir ein Rätsel.“
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.06.2013 18:53:53 GMT+02:00
KCS meint:
Dieser Rezi kann ich nur voll u. ganz zustimmen. Ich habe Mr. K gelesen, fand das Buch toll. Dann als Leihbuch "Kite" bestellt. War auch total enttäuscht, habe nach der Hälfe aufgehört zu lesen. Nicht nur, daß alles überzogen u. unglaubwürdig wirkte...nein, ich fand es nur stinkestinkelangweilig.

Veröffentlicht am 11.06.2013 14:06:09 GMT+02:00
persepolis meint:
Auch ich stimme voll zu. Selten so einen Schwachsinn gelesen.

Veröffentlicht am 12.09.2013 09:05:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.09.2013 09:05:42 GMT+02:00
Harald meint:
Absolut richtig, ich habe es bis zum bitteren Ende gelesen, obwohl ich Deine Einschätzung bereits nach dem ersten Drittel des Buches teilte..

Veröffentlicht am 15.10.2013 08:36:30 GMT+02:00
Milla meint:
Schliesse mich dem Kommentar an...nach den ersten 50 Seiten aufgehört zu lesen...

Veröffentlicht am 28.02.2014 21:12:45 GMT+01:00
Ich hätte es nicht besser formulieren können. Sehr gut erkannt.

Veröffentlicht am 03.05.2015 14:27:56 GMT+02:00
Ekajata meint:
Eine sehr gute Rezension, die mein Empfinden 1:1 widerspiegelt.
.
,
ACHTUNG SPOILER
,
,
,
,
,
,
,
,
Besonders überzogen und unglaubwürdig fand ich den unendlich in die Länge gezogen Teil des Buches in dem Jack "Dantes Höllenkreise" durchmacht. Eine im 9. Monat schwangere Frau, die im Gewitter eine Strickleiter hochklettert...
‹ Zurück 1 Weiter ›