Kundenrezension

39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schonungslos ehrlicher Bericht eines Selbstversuchs. Und lustig obendrein., 4. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Anständig essen: Ein Selbstversuch (Gebundene Ausgabe)
Auf dieses Buch hatte ich mich schon gefreut, seit ich von der Lesung Karen Duve's zusammen mit Jonathan Safran Foer gelesen habe. Zuvor kannte ich von Duve nur ein sehr gutes Spiegel-Essay, aber das heißt ja noch lange nicht, dass das Buch auch was wird. Wurde es aber:

Karen Duve ist absolut ehrlich mit sich. Das bedeutet, sie hinterfragt ihr bisheriges Verhalten rücksichtlos, hört beim essen nicht auf sondern überlegt sich als Hobby-Reiterin eben auch, ob Reiten dem Pferd oder generell das Halten ihrer Haustiere den Haustieren eigentlich so gefällt. Das bedeutet auch, dass sie die Verhaltensweisen von Bio-Essern, Vegetarieren, Veganern und Frutariern für den angedachten Zeitraum konsequent übernimmt, diese aber eben auch Punkt für Punkt hinterfragt und mit gut recherchierten Hintergrundinformationen unterfüttert. Dementsprechend kann sie den Verzicht von Milch durchaus nachvollziehen aufgrund der in der Milchwirtschaft vorherrschenden Verhältnisse. Das Abschwören von Honig hingegen kann sie zwar vom Gedanken her nachvollziehen, aber eben nicht als so schwerwiegend einordnen wie etwas das betäubungslose kastrieren von Schweinen oder Ähnliches. Ebenso probiert sie natürlich auch die Ersatzprodukte aus und gibt eben offen zu, dass ihr der vegane Käseersatz absolut nicht schmeckt. Das sind eben Dinge, die man in den meisten Büchern zu veganer Ernährung so nicht liest, weil eben oft ideologisch.

Unheimlich erfrischend eben auch die einfach amüsant geschrieben Passagen zum Alltag mit der ungewohnten Ernährungsform, wenn sie vor dem Supermarktregal steht und fast schon die Fertigsuppe kauft aber als 18te Zutat dann doch noch Laktose findet. Das klingt jetzt lustig, ist es auch, aber sie lässt die nötige Ernsthaftigkeit nicht vermissen. Es folgt dann meist ein eher ernsthafter Schwenk, z.B. in diesem Fall, warum zur Hälle eigentlich in Millionen Artikeln Laktose oder Molke sein muss. Klar, in Panna Cotta, Yogurt und Sauce Hollondaise liegt das auf der Hand, aber bei Kartoffelsuppe und Halspastillen fragt man sich schon, was der Sch**** soll. Genau so lustig die Berichte von Familienfeiern, wo sie gegen das Spinner-Image ankämpfen muss. Die ernsthaften Passagen sind treffend, aber auch für Zartbesaitete lesbar. Sie kommen generell ohne Belehrung aus, weil Karen Duve ja eben vor dem Versich selbst Fleischesserin ist, reden aber trotzdem Klartext.

Generell der Abschnitt über Milchverträglichkeit / Gesundheitsaspekt ist super, sehr objektiv, so ziemlich alle wichtigen Fakten einbeziehend. Auch weil sie eben nicht abschliesst mit "Milch ist total ungesund, alles Lügner" sondern die Entscheidung dem Leser überlässt, aber eben vorher auch die Ungereihtheiten der "Die Milch macht's"-Slogans darlegt.

Es ist außerdem einfach interessant, nach dem "Tiere essen" Hype ein Buch zu lesen, dass zur Situation in Deutschland richtig gut informieren kann und auch einen Blick auf Milch- und Eier-"Produktion" wirft. Zu Bio-Siegel, Haltungsformen, Verbrauchszahlen, Einkaufsmöglichkeiten usw usw. Auch wenn man zu dem Thema schon viel weiss sollte man sich nicht abhalten lassen: Mir war nicht klar, was lebend gerupfte Daunen bedeuten oder dass Ritter Sport Marzipan ohne Milch hergestellt ist.

--> Anständig lesen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.06.2013 12:49:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2013 12:50:50 GMT+02:00
Ja, Ritter Sport Marzipan wird ohne Milch hergestellt. Ein Fest für alle Veganer. Dummerweise verwendet das Unternehmen Kakao aus der Elfenbeinküste, welches nicht nur jedem Fair-Trade-Gedanken entgegenläuft, sondern mit größter Wahrscheinlichkeit durch Kinderarbeit geerntet wird. Zu einem beträchtlichen Teil alles andere als freiwillig, es gibt genug Banden, die sich darauf spezialisiert haben, Kinder zu entführen und auf derartigen Plantagen auszubeuten.
Da freut sich der ethish-moralisch überlegene Veganer, Supermarktschololade, für die keine Kuh Milch geben muss für ganz schlankes Geld bei jedem Discounter. Da kann man sich doch gern an den PC oder an das Handy setzen, deren Komponenten von chinesischen Zwangsarbeitern oder politischen Häftlingen zusammegesetzt werden und sich daran erfreuen, dass Ritter Sport Marzipan "ethisch vegan" ist. Wen jucken schon die Menschen, die bei der Herstellung der Schokolade leidet oder sterben.
Wie nennen sich Menschen, die konsequent auf jedes Produkt verzichten, bei deren Erzeugung Tiere beteiligt sind? Veganer. Weiß doch heute jeder. Wie nennen sich Menschen, die konsequent auf jedes Produkt verzichten, bei deren Erzeugung Menschen gequält oder getötet werden? Diese Gruppe hat nicht nur keinen Namen, sie existiert nicht einmal. Bienen und Kühe haben in unserer Gesellschaft mehr Fürsprecher und "Mitleidende" als Menschen in Afrika und Asien. Denn die Produkte ihrer Ausbeutung werden genutzt, um die eigene ethische Ideologie zu verbreiten.
O, wonder! How many goodly creatures are there here! How beauteous mankind is! O brave new world, that has such people in't!
‹ Zurück 1 Weiter ›