Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Marzelline, 26. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Ludwig van Beethoven: FIDELIO (DVD)
Jürgen Flimm ist ein weltweit beschäftigter Opernregisseur. 2002 inscenierte er Fidelio an der MET. Die Qualität seiner Regie-Arbeit soll an einem scheinbar nebensächlichen Detail dargestellt. Marzelline ist natürlich von der Erkenntnis schockiert, dass Fidelio eine Frau namens Leonore ist. Das wird sehr konsequent durchinsceniert.Marzelline kann nicht in den Schluss-Jubel einstimmen; sie ist verstört. Solche Glaubwürdigkeit der Personenführung wünscht man sich.

Levine ist ein Operndirigent mit einer Riesen-Erfahrung. So etwas wie Fidelio kann ihn nicht umwerfen. Da läuft nichts aus dem Ruder. Eine sichere hochqualitative Aufführung. Levine hat Sänger zur Verfügung, die auf dem orchestralen Niveau singen. Die souveräne, vielleicht etwas kühle Karita Mattila, der stimmgewaltige ( leider auch körper-gewaltige) Ben Heppner ( für zwei Jahre Kerker mit fast keiner Ernährung nicht so glaubwürdig).Pape als Rocco souverän, Struckmann als Don Pizarro auch, wenngleich diese Figur gar nicht genug Bosheit und Wut haben kann.

Flimm hat die Kostüme modernisiert, ins Amerika des 2oten Jahrhunderts verlegt,ohne dass deswegen Anklänge an Guantanamo deutlich würden.
Gemeinsames Knieen in der Schluss-Scene ist vielleicht amerikanischem Geschmack geschuldet ?

Ein beeindruckende Wiedergabe dieser Oper
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2009 23:44:50 GMT+01:00
Na, Guantanamo war damals wohl noch kein Begriff. Jürgen Flimms Met-Debüt mit Fidelio war lt. Met-Archiv am 13.10.2000!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2010 18:35:33 GMT+01:00
Sagittarius meint:
Ja, in der Tat, das wäre prophetisch gewesen, zwei Jahre vor Eröffnung dieses Lagers und sicher auch tollkühn in einer durch Sponsoren finanzierten Oper wie der MET politische Kritik an Amerika zu üben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (14 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 9,34
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent