Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Return of the Boss, 23. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Trilla (Audio CD)
Miami entwickelt sich immer schneller zur drittstärksten Kraft im dreckigen Süden, nach Houston und Memphis. Den Löwenanteil daran trägt ein Mann, sein Name: William Roberts, uns besser bekannt unter seinem Alter-Ego Rick Ross. Mit seinem Debüt "Port Of Miami" konnte er sofort mit seinem Mafia- und Drogendealer-Charme punkten, was er mit seiner tiefen Raucherstimme und fetten Beats perfektionierte. Nun, gut anderthalb Jahre später steht endlich der Nachfolger in den Regalen und ich muss sagen, es hat meine Erwartungen erfüllt, auch wenn "Trilla" nicht ganz die Genialtität des Vorgängers herankommt. Auf die Produzenten Cool & Dre wurde verzichtet, trotzdem geht das Miami-Feeling nicht verloren, da uns andere Größen wie The Runners, J.U.S.T.I.C.E. League oder Drumma Boy mit ihren Beats glauben machen, dass wir direkt neben Rick Ross unter den Palmen von Carol City mit einer fetten Zigarre stehen.
Den Beginn mvon "Trilla" macht allerdings nicht der Staat Florida, sonder Louisiana, denn die Produktion von "All I Have In This World" übernahm kein Geringerer als Legende Mannie Fresh, der auch gleich noch mit am Mic vertreten ist. Das Instrumental ist für Mannie's Verhältnisse ungewohnt düster, passt aber gerade deshalb perfekt zu Rick's dunkler Stimme. Anfangs gefiel mir der Song "The Boss" nicht besonders. Dies hat sich nach mehrmaligem Hören jedoch geändert. Die Bässe hämmern hart und tief, dazu gibt es eine Melodie, die sich nach Computer erstellten Gesängen anhört. Unterstützt wird der Boss hier von Tallahassee's größtem Star, nämlich T-Pain. Wie öfters in der letzten Zeit hat dieser den Vocoder-Einsatz deutlich reduziert, was mir viel besser gefällt. Hitsingle "Speedin'" sollte eigentlich jeder kennen. Sie war auch der Grund, warum ich schon im Voraus wusste: "Diese Platte wird gut". Gut, die Lyrics sollte man nicht zu ernst nehmen, denn sie drehen sich eigentlich nur um Posereien mit alle möglichen fahrbaren Untersätzen. Hier ist besonders das Instrumental das Besondere. Zusammen mit massig elektronischer Unterstützung, tanzbarem Rhythmus und fetten Beats läuft Rick Ross wieder einmal zu Höchstleistung auf und burnt mit seinen Versen alles nieder. R. Kelly sollte meiner Meinung nach zwar lieber Lovesongs machen, hier passt er als Feature jedoch eins A. Eher langsam und schwerfällig kommt das mit brachialem Bass ausgestattete "Money Make Me Come" daher. Wuchtiger Beat, imposante Hintergrundmelodie und ein fast gestöhnter Hook - Mafiosi Rick Ross in seinem Element! Miami pur gibt es mit "This Is The Life" (feat. Trey Songz), aber vor Allem auch "This Me", dem man sofort anhört, dass es aus dem Sonnenstaat kommt. Man fühlt sich hier etwas an "Miami Vice" erinnert, nur eben im modernen Gewand, einfach große Klasse. Mehr in Richtung R'n'B geht das chillige "Here I Am". Schnelle, dennoch entspannte Klaviermelodie, die einen die Sonne Miamis spüren lässt, souveräne Rhymes vom Meister und auch die Features Nelly und Avery Storm machen mit ihren gerappten bzw. gesungenen Parts alles richtig. Wenn man sich ein Auto für Rick Ross ausdenken soll, so kann einem neben dem Rolls Royce Phantom nur ein Name einfallen: Maybach! Dieser bekommt mit "Maybach Music" sogar eine eigene Widmung. Und wer könnte sich als Feature besser eignen als Global Player, Multimillionär und Rick Ross' Chef Jay-Z? Auf einem entspannten, wirklich richtig chilligen Stück, das man sich am Besten im Sommer anhört, berichten uns die beiden, dass sie es einfach ganz nach oben geschafft haben. Nicht sehr einfallsreich, dennoch unterhaltsam. Geprotzt was das Zeug hält, wird auch auf "Billionaire" und "Luxury Tax". Erstes wäre eine mittelschnelle Nummer, bei der die Subwoofer wieder an ihre Grenzen gebracht werden, was durch ein geniales Synthie-Stück unterlegt wird, bei dem Rick Ross' einmalige Stimme perfekt zur Geltung kommt. "Luxury Tax" dagegen ist wieder entspannter und bietet als Gäste auch noch Lil Wayne, Young Jeezy und Trick Daddy. Besonders Jeezy gefällt mir hier, aber auch die andern lassen ihr Können aufblitzen. Passend zum Schluss gibt es auch die besten zwei Songs, die das Album toll ausklingen lassen. "Reppin My City" dreht sich um Miami und seine Gangart. Mit schnellem Takt donnert das wieder sehr elektrische Instrumental auf einen zu, worüber Rick Ross und seine Homies von Triple C (=Carol City Cartel) und Brisco richtig genial rappen, wobei mit Cash Money MC Brisco besonders im Ohr geblieben ist, aber auch Ross überzeugt mit schnellen Rhymes und gescrewtem Refrain. Etwas gottesfürchtig und vielleicht auch von seinem Lebensstil geläutert präsentiert sich uns der Boss auf "I'm Only Human", einer wirklich traumhaften und melodischen Nummer, bei der die Verse ausnahmsweise einmal tiefgründiger sind und Feature Rodney einen mit seinem Gesang begeistert.
"Trilla" ist wie beschrieben ein wirklich sehr gutes Album, bei dem auch die von mir nicht angesprochenen Songs ausnahmslos gelungen sind. Doch im Vergleich zu "Port Of Miami" fehlt eben das Gewisse Etwas. Dieses liegt irgendwo zwischen krachenden Beats mit Hitcharakter und Lyrics über das Drogendealerleben, denn davon mangelt es hier gewaltig. Das Album hält fast durchgehend ein bestimmtes, mittelschnelles Tempo und weicht nur selten von der Spur. Die Texte drehen sich leider fast nur um Geld, was mich zwar nicht all zu sehr stört, etwas mehr hätte ich Rick Ross hier jedoch allerdings zugetraut. Nun sei's drum. Meine Erwartungen wurden weitestgehend erfüllt. Wer also "Port Of Miami" schon besitzt und mehr Miami Hip Hop sucht, ist hier genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Würzburg, Dirty South

Top-Rezensenten Rang: 11.306