Kundenrezension

49 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder nur ein Remake oder doch ein neues Zelda? Auf jeden Fall ein Meisterwerk!!!!, 22. November 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: A Link Between Worlds (Videospiel)
In den letzten Jahren waren Zelda Fans (für Handhald-Konsolen) nicht die besten Episoden dieser zeitlosen Serie vergönnt. Waren die Titel für den DS zwar etwas besonderes, spielerisch aber leider nur Mittelmaß! Natürlich kann nicht jedes Zelda Abenteuer in der obersten Liga spielen, aber traditionell ist es nun mal so. Ein Hoffnungsschimmer für Handheld–Fans war Ocarina of Time 3D. Es war zwar nur ein N64 Remake, zeigte aber trotzdem wie ein Zelda für den 3DS aussehen kann. Mit „A Link Between Worlds“ gibt es nun endlich ein Game für unterwegs, welches durchgängig auf allerhöchstem Niveau ist und nur in Versatzstücken an das Meisterwerk „A Link To The Past“ erinnert, obwohl es auf den ersten Blick ebenfalls wie eine Art Remake aussieht. Aber dieser Eindruck täuscht gewaltig!!!!

Gameplay und Steuerung:

Ihr steuert die Figur direkt über die Weltkarte, welche schon aus „A Link To The Past“ bekannt ist und im Vergleich zur Vorlage schon ein paar Veränderungen birgt. Dies waren aber auch schon die Gemeinsamkeiten mit der bereits erwähnten Vorlage! Die meisten Dungeons, welche man besucht sind zwar Interpretationen aus dem zuvor genannten Vorbild, aber deutlich anders aufgebaut. Zudem gibt es auch neue Dungeons, welche es zuvor noch nicht zu sehen gab! Die größte Neuerung im Gameplay ist wohl die Tatsache, dass man die Gegenstände nicht mehr in den Dungeons findet, sondern bei Ravio, einem Händler, der sich in Links Zuhause eingenistet hat. Man kann die benötigten Utensilien ausleihen (später auch kaufen), von Hammer, über Bumerang und Feuerstab. Die Gegenstände bleiben solange in Links Bestand, bis man das zeitliche segnet. Erst war ich diesbezüglich skeptisch, da es doch bisher ein Hauptmerkmal von Zelda war, dass man die Gegenstände in den Dungeons findet und dann anwendet. Aber ich kann sagen, diese neue Heranggehensweiße funktioniert gut und zerstört in keinster Weise den Spielfluss oder die Spielfreude. Auch altgediente Zelda-Fans wie ich, können noch positiv überrascht werden :-) Außerdem finde ich dies irgendwie atmosphärischer, da man eher das Gefühl bekommt sich für ein Abenteuer zu "rüsten" :-)
Wie in jedem Zelda Titel geht es in den Dungeons darum wieder verschiedenste Rätsel zu lösen, wie z.B. Schalterrätsel, Fackelrätsel oder ähnlichem, um am Ende den Dungeon-Boss gegenüber zu treten. Dabei spielen natürlich die zuvor besorgten Gegenstände immer eine große Rolle, vor allem aber Links neue Eigenschaft!
Denn hier kommt eine weitere Neuerung ins Spiel, welches eine Reihe neuer Rätsel ermöglicht. Bereits nach dem ersten Dungeon erhält Link die Fähigkeit sich als Bild an Wänden entlang zu bewegen. Dies ermöglicht völlig neue Möglichkeiten Orte zu erreichen und die Welt zu entdecken!
Eine weitere Neuerung betrifft die Nutzung von Pfeilen, Bomben und den magischen Gegenständen. Bisher musste man immer Bomben oder Pfeile und magische Energie einsammeln um diese Dinge benutzen zu können, so ist dies jetzt ein wenig anders. In dieser Episode steht einem dies theoretisch unendlich zur Verfügung, dass heißt man muss nichts einsammeln. Aber hier kommt eine Art Ausdauerleiste ins Spiel, ähnlich wie bei Skyward Sword. Schießt Link 4 Pfeile ab, ist die Leiste leer und man muss warten bis sie wieder gefüllt ist. Dies gilt auch für alle anderen Wurfgeschosse, Bomben und magischen Gegenstände (außer Bumerang). Auch hier war ich zuerst etwas skeptisch, aber im Endeffekt bietet dies zwar ersteinmal eine Erleichterung, da man immer gut ausgerüstet ist, aber es bietet auch eine Art taktische Komponente. Keine Angst, neben den Rätseln gibt es auch andere Dinge in den Dungeons zu entdecken. Schließlich konnte sich "Link" nie nur auf Waffen verlassen ;-) Zu guter Letzt gibt es dem Spiel einen richtigen Open-World-Charakter, denn nun kann man wirklich selbst die Reihenfolge bestimmen, in der man die Dungeons durchkämpft! Diese Freiheit ist wirklich Klasse!

Die Steuerung im Game absolut top! Link steuert sich absolut geschmeidig. Ebenfalls ist die Button-Belegung sehr gut gelungen. Mit „B“ wird das Schwert geschwungen, mit „A“ werden kontextabhängige Aktionen durchgeführt. Auf den „Y“ Button wird der zweite Gegenstand gelegt, wie Lampe, Pfeile, etc., später dann auch einen Dritten auf dem „X“ Button. Mit „R“ zückt Link zu guter letzt sein Schild! Die Zeiten in dem man Link nur Angreifen konnte, in dem man auf den Bildschirm toucht sind vorbei. Link steuert sich wieder direkt und diesmal dient der obere Bildschirm als Schauplatz, während auf dem Touchscreen die Menüs bedient und die Gegenstände ausgerüstet werden.

Story:

Viel möchte ich dazu eigentlich gar nicht verraten, aber eines sei gesagt: Sie unterscheidet sich deutlich von „A Link To The Past“! Ein Fremder mit dem Namen Yuga macht sich auf die Jagd nach den Nachfahren der sieben Weißen und auch Zelda fällt ihm zum Opfer. Nur der legendäre Held, der das Master Schwert führt, kann die Welt retten…

Grafik:

Einfach schön! Mehr kann man nicht sagen. Die Oberwelt, sowie die Dungeons und Figuren sind sehr gut, sowie liebevoll designt und für 3DS Verhältnisse sehr detailliert. Was vor allem sehr gut aussieht ist der 3D Effekt, welcher wirklich hervorragend rüberkommt, vor allem wenn man andere 3DS Games wie Mario 3D Land, oder Starfox als Vergleich heranzieht. Die Welt wirkt „greifbar“ und sehr authentisch.

Sound:

Der Sound ist ein absoluter Ohrenschmauß und das Beste, was je aus den Boxen des 3DS herausgekommen ist. Natürlich handelt es sich unverkennbar um die angespassten Sounds der grandiosen Vorlage! Legendär ist sowieso die Zelda Fanfare, welche einfach für Gänsehaut sorgt. Einfach nur Klasse! Neben den klassischen Klängen gibt es aber auch viele neue Stücke, welche wunderbar ins Gesamtkonzept passen und absolut stimmig sind.

Fazit:

Trotz der Anlehnung an „A Link To The Past“, vor allem in Bezug auf die Oberwelt, handelt es sich um ein eigenständiges Game mit eigener Story und eigenen Elementen, sowie mit zwar bekannten Dungeon-Themen, aber völlig neuer Struktur! Mit einem Satz: Es ist ein brandneues Game! 
Zudem ist es meiner Meinung nach mit weitem Abstand das beste Zelda-Handheld-Game (OoT ausgenommen) und meiner Meinung nach auch das bisher beste Spiel für den 3DS! Für Zelda-Fans ist es ein absoluter Pflichtkauf! Für Neulinge auf jeden Fall einen Blick wert, vor allem wenn man auf Action-Adventure Spiele steht! Tolle Grafik, spitzen 3D Effekt, neue Story, neue Dungeons und neue Elemente runden dieses Game zu einen tollen Gesamtwerk ab!
Eines ist gewiss: Ich hatte erst die Befürchtung, dass das Game zu nah an „A Link To The Past“ dran ist und somit für alte Zelda-Fans wie mich, nicht mehr viel Neues bieten kann. WEIT GEFEHLT!!! Trotz der Vorlage wirkt das Spiel frisch und neu!!! Endlich wieder ein Nintendo 3DS Game was ich einfach nicht mehr aus der Hand legen kann!!!

PS:

Vielleicht fragen Sie sich, warum ich bereits am Tag des Release eine Rezension schreibe, obwohl das Spiel erst heute erschienen ist? Amazon versendet in der Regel bei vielen Vorbestellungen schon ein paar Tage vor Release. Diesmal hatte auch ich wieder das Glück und konnte es bereits am 20.11. in den Händen halten. Deswegen habe ich schon ausführlich zocken können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 31 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2013 00:34:24 GMT+01:00
Y. Reimers meint:
Super, ich freue mich schon auf meine Kopie später :-)

Veröffentlicht am 22.11.2013 09:13:50 GMT+01:00
Goten meint:
Erstmal schöne Rezension, danke!

Was bekommt man denn stattdessen in den Dungeons als Belohnung, wenn man die Gegenstände bereits vorher ausleiht? Bislang war es ja so, dass man viele Rätsel in den Dungeons nur mit Hilfe des darin versteckten Gegenstandes lösen konnte. Wie sieht das in der Hinsicht jetzt aus? Passiert es, dass man falsch ausgerüstet in ein Level geht und oft nochmal zurück muss, um sich andere Utensilien holen muss, um das Level zu schaffen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013 09:26:16 GMT+01:00
Carson Clay meint:
Nein, vor jedem Dungeon (soweit ich das beurteilen kann mit meinen bis jetzt absolvierten 2 Dungeons) steht ein Schild mit dem jeweiligen Gegenstand darauf, der in dme dungeon benötigt wird. Man kann aber auch /zumindest am Anfang) alle Items bis auf eins gleichzeitig leihen.

Veröffentlicht am 22.11.2013 09:30:23 GMT+01:00
Alex-94 meint:
@Goten: Soweit ich weiß bekommst du im Spiel immer kleine Hinweise darauf, wie du in den jeweiligen Dungeons ausgerüstet sein musst.:)
Als ich hörte, dass dieser Zelda-Titel so gute Bewertungen wie kein anderes 3DS-Spiel abräumte, habe ich direkt angefangen "A Link To The Past" zu spielen - habe den legendären Vorgänger bisher nicht gespielt und bin mal gespannt wie das Sequel auf mich wirkt, wenn ich "A Link Between Worlds" direkt im Anschluss spiele.;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013 09:37:58 GMT+01:00
Link meint:
@ Goten: Die "Belohnung" ist in Dungeons der obligatorische Herzcontainer und das Gemälde eines der Nachfahren der Sieben Weisen. Der Schwerpunkt in den Dungeons ist eindeutig auf der Rätselseite! Es gibt keinen Gegenstand in den Dungeons zu finden. Es kann natürlich schon mal passieren, dass man den passenden Gegenstand nicht dabei hat. Ist mir auch schon passiert :-) Dann muss man eben raus und diesen besorgen. Aber wie bereits geschrieben, keine Angst, es tut dem Spielspaß keinen Abbruch. Im Gegenteil!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013 09:39:07 GMT+01:00
Link meint:
@ Alex-94: Das stimmt, allerdings kann es passieren, dass ein anderer Gegenstand fehlt :-)

Veröffentlicht am 23.11.2013 15:07:20 GMT+01:00
M. K. meint:
Naja, ganz richtig ist die Behauptung ja nicht, das es in den Dungeons "nur" ein Herzcontainer und das Gemälde eines der Nachfahren der Sieben Weisen gibt. Ich habe auch noch andere dinge wie Kisten mit Rubinen (100 oder sogar 300 st.) gefunden aber auch dinge wie die Blau Rüstung oder Meistererz(e) gefunden! Zuviel will ich aber auch nicht verraten ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2013 15:11:50 GMT+01:00
Link meint:
@M.K.: Habe das was Sie schreiben in Bezug auf Blaue Rüstung und Erz oder Ausdauerleiste auch nur im Nebensatz in der Rezension angedeutet, wollte nicht so viel spoilern! Die ganzen Rubinkisten zählen nicht wirklich, die gab es schon in anderen Episoden ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2013 15:13:32 GMT+01:00
Link meint:
Obwohl... erwähnt ist glaube ich übertrieben... eher nur angedeutet :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2013 20:46:28 GMT+01:00
Goten meint:
Supi. Danke. Klingt gut. Habs mir heute dann auch endlich gekauft und werd wohl morgen anfangen zu spielen. Bin echt gespannt, da ich ein Verfächter der guten alten 2D-von-oben-drauf Zelda's bin und für mich seit Oracle of Ages/Seasons nichts vernünftiges mehr bei war.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (239 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (203)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 44,99 EUR 37,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.637