Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

7 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Als Gipfel des Unwahrscheinlichen ..., 28. Mai 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gipfel des Unwahrscheinlichen: Wunder der Evolution (Taschenbuch)
.. empfinde ich, dass solch ein Autor als einer der Meinungsführer der Evolutionstheorie gilt. Als Neuling dieser Materie hatte ich recherchiert, wer maßgeblich am aktuellen Diskurs beteiligt ist. So entschied ich mich neben einem anderen auch für dieses Buch und las es zu erst. Nach 108 Seiten legte ich es verärgert zur Seite. Schade ums Geld. Mehr als mutige Ideen die durch bloße Rhetorik und heranziehen von Mutation und Selektion bekräftigt werden sollen, wurden bis hier her nicht geliefert. Und fundierte durch Daten belegte Erkenntnisse hatte ich bis zu dieser Seite auch nicht gefunden. Ich fühlte mich an der Nase herumgeführt. Der Autor scheint schon so etabliert zu sein, dass man ihm einfach glaubt was er sagt, wenn er sich nur seiner selbst sicher ist. Für mich macht es dann keinen Unterschied ob ich an "Gott" oder "Dawkins" glauben soll.
Tiere als "Uhrwerk", und Computerprogramme als Beweis für eine Vorstellung wie es sein könnte...? Also bitte...
Ich bin wie gesagt Neuling in diesem Gebiet, aber schon lange interessierter Leser anderer wissenschaftlicher Richtungen. Hier beschlich mich irgendwie das Gefühl, dass jemand seine Ideologie verteidigen wollte.

Die minutiösen Beschreibungen biologischer Wunderwerke fand ich da noch am interessantesten. Deswegen auch der zweite Stern. Aber dafür hatte ich mir das Buch nicht gekauft. Aus zoologischer Sicht bestimmt interessant. Für mich, der sich in Evolutionstheorie einlesen wollte nur enttäuschend.
Ich hoffe nur, dass dieses Buch nicht exemplarisch für die populärwissenschaftliche Evolutionstheorie ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.03.2014 11:34:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.03.2014 11:37:01 GMT+02:00
Richter meint:
Genial, wie Sie als Neuling völlig unvoreingenommen Richard Dawkins entlarvt haben. Und das schon nach einem knappen Drittel der Lektüre: Sie sind ein großer Denker!
Ich finde, Sie sollten die Forschung selbst in die Hand nehmen und Dawkins "bloße Rhetorik" mit fundierten Daten widerlegen. Führe Sie Gott!

Veröffentlicht am 27.05.2014 17:52:50 GMT+02:00
Hardy meint:
Haben sie das Buch überhaupt in Besitz ????
Dawkins lehrt in Oxford nicht, daß die Sonne um die Erde kreist, und die Erde vor 6000 Jahren erschaffen wurde, das überlässt er den Kreationisten, die man in wohl in ihrem Fall lesen sollte. Dawkins stützt sein Wissen auf Wissen das lange vor ihm in wissenschaftlichen beweisbaren Arbeiten ergründet wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.05.2014 20:39:39 GMT+02:00
H. Warm meint:
Ja, sehr lange vor ihm ... Die Welt dreht sich aber weiter ... Diese Einsicht war sogar für einen Einstein schmerzlich. Aber der hat sich dieser Einsicht gestellt, im Gegensatz zu Dawkins.
Ob man Dawkins oder den Kreationisten glaubt, wo ist da der Unterschied? An dem inbrünstigen Diskurs, welcher Glaube diesbezüglich der richtige ist, beteilige ich mich nicht. Wohin das führt, zeigen uns die historischen Glaubenskriege. Glauben bleibt glauben.
Ich tendiere eher dazu, in diesem Bereich neueren genetischen Erkenntnissen meine Aufmerksamkeit zu schenken. Hinterm Tellerrand geht`s noch richtig viel weiter ;-)
Und zu Ihrer einleitenden Frage, muss ich feststellen, dass Sie kein sehr aufmerksamer Leser sind, sonst wäre Ihnen aufgefallen, dass ich auf explizite Inhalte des Buches eingegangen bin und mich über meine Geldausgabe dafür geärgert habe. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch nicht, ob ich dieses Buch in meinem materiellen Besitz habe, sondern ob ich es aufmerksam gelesen und verarbeitet habe.
Beste Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.05.2014 20:58:31 GMT+02:00
H. Warm meint:
Ich kenne Sie nicht; und nur anhand des geschriebenen Wortes diesen Kommentar entweder als übertrieben schmeichlerisch oder aber sehr sarkastisch zu verstehen ist nicht so einfach, wäre da nicht Ihr göttlicher Gruß am Schluss, der mich zur zweiten Annahme bewegt.
Es ist schwer mit Unwissenheit leben müssen.
Aber Glaube ist für mich nicht die Lösung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2014 18:11:52 GMT+02:00
"Ob man Dawkins oder den Kreationisten glaubt, wo ist da der Unterschied?" - Au weia...

Veröffentlicht am 03.08.2014 11:28:43 GMT+02:00
Youssarian meint:
Du schriebst:

"Hier beschlich mich irgendwie das Gefühl, dass jemand seine Ideologie verteidigen wollte."

Ideologie würde ich dies zwar nicht nennen wollen, aber ansonsten täuscht Dich der Eindruck nicht: Dawkins Bücher sind meist auch Streitschriften gegen seine erbitterten Gegner, die Kreationisten im UK und den USA.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 15:28:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2014 15:29:47 GMT+02:00
Hardy meint:
Richard Dawkins schreibt in seinen Büchern nichts , was nicht wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und im Sinne der Wissenschaft bewiesen ist. Dawkins Reputation ist schwerlich in irgend einer Art angreifbar, außer in seinem Glauben, den hat er nicht und das zu Recht. Dawkins schreibt über Wissen, welches auf Darwins Evolutionstheorie fusst, und leider bei vielen Menschen seit dieser Zeit noch nicht angekommen ist, bzw. nicht ankommen soll.
Neben diesem Buch habe ich jetzt gerade die Schöpfungslüge gelesen.
Ein ungemein tolles faszinierendes und spannend geschriebenes Buch. Insbesondere werden wissenschaftliche Erkenntnisse auch für Laien verständlich erklärt. Alles ist sauber mit Quellenangaben hinterlegt, da Dawkins genau weiß , dass die Kreationisten nur auf einen Fehler von ihm warten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2016 20:11:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.05.2016 20:17:31 GMT+02:00
Ihr Alles- und Besserwisser und strahlender Held der allerneusten Wissenschaft strotzt nur so von Selbstgewissheit. Aber dazwischen kommen selbst von ihm unerwartete Eingeständnisse. Er hat zum Beispiel gesagt: "das Ausmaß an komplexem Design schreit nach einer Erklärung". Die Erklärung der Evolutions-Propheten lautet : es sei aber nur eine scheinbare (!) unerklärliche Komplexität. In Wirklichkeit könne die Evolutionstherorie die Entstehungs- und Funktionsprozesse gut erklären. Wenn man dann die angeblichen Beweise untersucht, liest man aber fast immer nur vollmundige Gewißheiten, es sei alles "bewiesen oder wissenschaftlich unbestreitbar "geklärt und andere Plattheiten. Oft werden auch Modelle erwogen, die rein spekulativ sind , aber mit der Versicherung daß damit bewiesen sei , daß die KOmplexität nicht auf die evolutionskritischen Modelle , vor allem das Intelligent Design, angewiesen sei. Oder : "daß die Komplexität so aussieht, als ob sie von einem intelligenten Planer und Hersteller stammen würde " -wenn es auch nicht wirklich SO IST- (Francisco Ayala und Michel Ruse) So dreht man sich selbstgefällig im Kreise und übersieht gerne, daß man sich fast nur in überschwänglicher Gesundbeterei ergeht. Der renommierte Biochemie-Professor Michael J.Behe hat akribisch die Fachliteratur in der evolutionären Biochemie recherchiert und festgestellt, daß unter ca. 10.000 Artikeln zu biochemischen und genetischen Untersuchungen komplexer Vorgänge bereits in sog. einfachsten und einfachen Organismen allenfalls ein halbes Dutzend (!) echte und nachvollziehbare Entstehungs- und Funktions-Modelle veröffentlicht worden sind. Deren Wert er aber durch detaillierte Argumente bestreitet (Behe : Darwins Black Box) Übrigens zeigt die kuriose Debatte um den Bombardierkäfer das Ausmaß der Schwadroniererei um "Beweise" der Evolution. Dawkins "widerlegt" scheinbar die Beweisführung von F. Hitching , der die chemische Bombe im Hintern des Käfers aus biochemischen Gründen als nicht evolutionsgerecht erklärbar bezeichnet. Dawkins entwirft zur Widerlegung biochemische KOmponenten , die sich "zusammenfanden, weil sie irgendwann zufällig nahe beieinander vorhanden waren". Dabei geht die Frage, wie dieses chemische Gebräu evtl. erfolgreich zusammen wirken könnte, ohne den Käfer selbst in die Luft zu sprengen , am Kern der offenen Fragen vorbei Denn die Wissenschaft müßte in 1. LInie erklären, wie komplexe Systeme ALL MÄHLICH entstanden sein könnten . Und 2. wie sehen die KONKRETEN Vorgänge aus, bei denen ein evolutiänärer Fortschritt den bisherigeen Verlauf abgelöst hat ? Bei dem Käfer heißt das : wie sind die einzelnen -notwendigen ! -zahlreichen Schritte der Evolution verlaufen , bei denen allerdings das Prinzip Versuch und Irrtum angesichts der hochbrisanten Chemie und Physik der Bombe im Hintern fast immer mit der Vernichtung des "biologischen Experimentators"
geendet hätte. Um diese echten Probleme kümmert sich Dawkins überhaupt nicht, sondern mutmaßt blauäugig " Die Vorfahren des Käfers taten nichrs anderes als Chemikalien, die zufällig bereits sowieso vorhanden waren, einem anderen Dienst zuzuführen. Dieser Methode bedient sich die Evolution häufig" Dazu kann man nur sagen : diesen abenteuerliche Beispiels von schwammigem Wunschdenken und "wissenschaftlich korrekter" Kaffeesatzleserei bedienen sich "geniale Wissenschaftler" häufig.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details