Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

115 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herzerweichend und Herzzerreißend., 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der übersehene Mann: Roman (Kindle Edition)
Dieses Buch spielt in den 70ern in einem Kleinen Ort in Irland und erzählt die Geschichte des absolut ehrlichen, jedoch weltfremden irischen Farmers Jamie McCloone, 41 Jahre jung, der nach dem Verlust seines geliebten Onkels mit Hilfe seiner besten Freunde sein Leben grundlegend ändern möchte. Eine Frau muss her.
Und so kommt die streng erzogene, jedoch sehr sympathische Lehrerin Lydia ins Spiel, die durch ihre autoritären Eltern 40 Jahre lang kein eigenes Leben führen konnte. Sie möchte nicht als alte Jungfer enden und gibt eine Heiratsanzeige auf, auf die, wie sollte es anders sein, auch Jamie antwortet.

Die Geschichte ist so aufgebaut, dass aus zwei Sichtweisen, nein eigentlich drei, erzählt wird. Einmal erfahren wir alles über Jamies jetziges Leben, seinen Wunsch nach Veränderung, seine grundehrlichen Eigenschaften, seine Probleme und sein wirklich nettes Wesen, auch wenn sein Äußeres wohl alles andere als ansprechend ist. Zumindest in der Welt außerhalb der kleinen Ortschaft in der Jamie lebt. Jamie hat trotz seiner 41 Jahre keinerlei Erfahrung mit dem anderen Geschlecht. Daher benötigt er bei der Suche nach einer Frau die Hilfe seiner besten Freunde, der resoluten Rose und ihres Ehemannes Paddy.
Diesen Charakter muss man einfach mögen.

Die andere Sichtweise erzählt Lydias Geschichte. Sehr behütet ist sie, ebenfalls 41 Jahre jung, ganz nach den Wünschen ihrer strengen Eltern aufgewachsen. Nach dem Tod des dominanten Vaters pflegt sie ihre leicht verbitterte Mutter Elisabeth, der nichts gut genug ist und die an allem etwas zu mäkeln hat. Doch in Lydia schlummert ebenso der Wunsch nach Veränderung. Und so gibt sie schließlich eine Heiratsanzeige auf. Auch Lydia hat keinerlei Erfahrung mit dem anderen Geschlecht, denn wie Jamie, ist sie nicht gerade das, was man rein äußerlich betrachtet als schön bezeichnen würde. Dennoch ist Lydia im Gegensatz zu Jamie äußerst diszipliniert und legt großen Wert auf ihre Erscheinung und auf ihre Kleidung. Doch gerade ihr Wesen ist sehr sympathisch und hat mich gleichermaßen von Anfang an begeistert.

Die dritte Sichtweise zeigt ein Bild von Jamie, welches das genaue Gegenteil der überaus amüsant beschriebenen Gegenwart zeigt. Und das ist die Geschichte aus Jamies Kindheit. Einem Kind ohne Namen, die Nummer 86 in einem düsteren Kinderheim in Irland. Es hat mir schier das Herz zerrissen zu lesen, was dem Jungen alles angetan wurde. Jamie wurde als Säugling in einer Zeitung eingewickelt, in einer Einkaufstüte eingepackt, in diesem Heim abgegeben. Von da an begann ein unsäglicher Leidensweg mit unglaublichen Misshandlungen, die diese Kinder, auch Jamie, über sich ergehen lassen mussten. Unfassbar, dass diese Zustände solcher Heime bis in die 90er Jahre noch Realität in Irland waren.

Die Autorin hat diese 3 Sichtweisen äußerst geschickt miteinander verwoben. Mit der Zeit wird klar, dass die beiden augenscheinlich so unterschiedlichen Personen Lydia und Jamie gar nicht so unterschiedlich sind. Sie verstehen sich bei ihrem ersten Treffen sogar sehr gut, haben einen Draht zueinander, auch wenn die Umstände dieses Treffens alles andere als positiv sind. Ich hab sehr gelacht… :-) Die Geschichte aus Jamies Kindheit erklärt so manchen Umstand, der Jamie auch heute noch das Leben erschwert. Und doch hat dieser Mann so viel Positives an sich und verdient es einfach, dass die Menschen ihn sehen und mögen. Doch ob und wie die Mission „Heiratsanzeige“ weiter geht, dass lesen Sie besser selbst.

Ich liebe diese Geschichte! Sie hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Keine Sekunde, kein Satz dieses Buches war langweilig oder langatmig. Jeder Charakter wurde so anschaulich beschrieben, dass ich das ganze quasi wie einen Film vor mir sehen konnte. Dieses Buch ist demnach absolut empfehlenswert.

Einen Punkt möchte ich jedoch noch anmerken: Die Rechtschreibung, oder die Formatierung, zumindest in der Kindle-version, war manchmal sehr verworren. Sehr oft waren Worte, die eigentlich aneinander gehören, auseinander geschrieben (z.B. zerbrech lichen, Rosinen keks, eigent lich, Myria den, … ) Mich würde mal interessieren, ob andere dieses Problem auch haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.02.2013 20:42:36 GMT+01:00
Primel meint:
Die auseinandergerissenen Begriffe habe ich leider auch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.02.2013 20:45:13 GMT+01:00
Scherzkeks meint:
Blöd das. Manchmal war das echt verwirrend, finde ich. Ich hoffe mal, dass die Geschichte Ihnen trotzdem so gut gefällt wie mir :-)

Veröffentlicht am 08.04.2013 16:04:36 GMT+02:00
Peter Wim meint:
Ich finde "Heinz Gödecke" von Paul Collmann ist auch ein spannender Roman, über das Leben am Anfang des 20. Jh. vom Vater des Wunschkonzerts.

Als eBook Trilogie hier der erste Teil:
Die kleine Hallig: Roman (Heinz Gödecke)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.07.2013 09:10:54 GMT+02:00
M. Hoff meint:
das Problem habe ich auch schon bei anderen Romanen gehabt, auch völlig verschobene Sätze und unmögliche Kommasetzungen....woran liegt das eigentlich?
‹ Zurück 1 Weiter ›