Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gallagher rockt mit Klavierunterstützung, 22. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blueprint (Audio CD)
Rory Gallaghers Power- Trio wurde 1972 für "Blueprint" um den Keyboarder Lou Martin erweitert, einen Kumpel des neuen Drummers Rod De'Ath. Und das war ein Schritt vorwärts, wie gleich der überlange Opener "Walk on hot Coals" eindrücklich unter Beweis stellte. Power und Spielfreude sind im Übermaß vorhanden. Einen akustischen Gegensatz bietet "Unmilitary Two- Step". So pendelt das Album zwischen Delta- Blues und Power- Bluesrock. Leider ist bei "Daughter of the Everglades" der Gesang etwas zu leise abgemischt, ansonsten seh ich keine Kritikpunkte. Gegenüber der alten Vinylausgabe sind auf dem CD- Remaster zwei Bonustracks enthalten. Diese Bandbesetzung blieb bis 1976 konstant. Für mich ist "Blueprint" neben "Photo Finish" und "Defender" eins der Highlights in Gallaghers Lebenswerk.

Mann, was konnte der Typ Gitarre spielen. So ein begnadeter, sympathischer und integerer Musiker. Hat sogar das Angebot abgelehnt, als Mick Taylor- Nachfolger bei den Rolling Stones einzusteigen, bloß um seine Unabhängigkeit von den Zwängen der großen Musikindustrie zu bewahren. Tabletten und Alkohol haben dich umgebracht, aber danke für die Musik, die du uns hinterlassen hast.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.01.2014 00:27:01 GMT+01:00
Artifex meint:
"Tabletten und Alkohol haben ihn umgebracht"?

Naja, erstens hat er die ja wohl freiwillig zu sich genommen und zweitens müßte man sich mal fragen, weshalb, denn möglicherweise hat er, zwotens, ein Leben lang darunter gelitten, daß er sich für den billigen Rockweg entschieden hat, anstatt ein Jazzmusiker zu werden. Er hat sich ein Leben lang musikalisch unter Wert verkauft und wahrscheinlich hat es ihn nach dem fünfhundertsten Konzert ganz schön angeödet, wenn sein schlichtes Publikum immer wieder Bullfrog Blues und Going to my hometown hören wollte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2014 21:05:06 GMT+01:00
Interessante Betrachtungsweise. Danke für deinen Beitrag. Ich weiß nicht, ob Gallagher lieber Jazzer geworden wäre oder den Rockweg billig fand, aber es ist eine interessante Spekulation.

Gallagher soll, wenn man den Überlieferungen glaubt, Hypochonder gewesen sein und deshalb ständig Pillen gegen irgendwas eingeschmissen haben. Mehr gesoffen als seine Bandkameraden hat er angeblich nicht, also muss es wohl die Kombination aus beidem gewesen sein, die seine Leber zerstört hat. Aber gut, wer will das heute mit Sicherheit sagen können? Ich kann es jedenfalls nicht.

Peace and Love

Alex
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: www.freak-alex-band.com

Top-Rezensenten Rang: 769