Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast schon perfekt, aber eben nur fast., 1. Juni 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Crysis 3 - Hunter Edition (uncut) - [PC] (Computerspiel)
In letzter Zeit hatte mich kein Spiel (gerade First-Person-Shooter) so wirklich reingezogen wie das neue Crysis, vorerst war ich etwas skeptisch gegenüber den typisch prahlerischen Vorreden. Egal, ich wurde eines besseren belehrt und hatte nach dem ersten Durchspielen ca. 8 Stunden sofort große Lust das Spiel nochmal von Vorne zu beginnen, das hat man schließlich auch nicht alle Tage.

Wie von vielen schon zuvor bemängelt, ja die Spielzeit ist etwas knapp, aber ich persönlich finde es liegt auch an einem selbst wie lange man sich Zeit für das Spiel lässt. Es liegt vor allem an der eigenen Spielart und wenn man dazu noch alle Datapads etc. sammelt und sie vor allem interessehalber auch mal liest, dann ist man auch schon eine Zeit beschäftigt. Den die oben angegebene reine Spielzeit von 8 Stunden war insgesamt viel länger, wobei ich nicht alles gesammelt hatte was es zu finden und lesen gab. Ich bin auch keinesfalls der Ansicht wie manche dass man durch diverse Dinge die Spielzeit künstlich hinausgezogen hat, völliger Quatsch. Sicherlich hätte etwas mehr Spielzeit nicht geschadet aber die vorhandene war erstklassig, jedenfalls mein Standpunkt.

Es liegt eben ganz allein schon an den eigenen Spielbedürfnissen wie gut dieses Spiel bei einem ankommt, denn ich z. B. stehe auf Stealth und das behutsame Vorangehen in einem Spiel und das funktioniert hier einfach prächtig. Durch die ersten paar Abschnitte kommt man auch gut ohne überhaupt einen Gegner auszuschalten. Geht man also sehr behutsam vor kann man durchaus den ersten Level "Post-Human" selbst auf schwierigster Einstellung ohne Blutvergiesen meistern. Und wenn man dann doch mal entdeckt wird bekommt man eine Adrenalinspritze sonders gleichen. Speziell erinnere ich mich da an einen Abschnitt im ersten Level bei dem die Cell-Einheiten beim Erfassen von Prophet zusätzlich dann noch von einem Hubschrauber unterstützt wurden, erste Sahne was einem hier dann an Spielspaß geboten wird. Oder auch etwas später im Dschungel von New York, als man von einer Horde Ceph-Stalker durchs hohe Gras gejagt wird, oder von Grunt-Infanterie in den Sümpfen, die Atmosphäre ist insgesamt schon als einzigartig zu bezeichnen, gerade auch gegen Ende des Spieles, na jedenfalls war ich mächtig beeindruckt. Also gerade auf höheren Schwierigkeitsgraden macht das Ganze dann noch mal wesentlich mehr Laune, aber das war ja auch schon beim ersten Teil so. Also unter Veteran sollte man wenn man den nicht gerade unerfahren ist nicht anfangen. DIE ABSOLUTE SPIELSPASSBREMSE ist aber dass schon vormarkieren der Gegner mittels des Visors, wie ich schon zuvor in einigen Videos sah. Davon kann ich nur abraten, den das heranschleichen und sichten der Gegner aus dem Versteck heraus ist hundertmal spannender, als sich ständig um sich herum bewegende Dreiecke zu beobachten. Zu den Waffen und Anzugmodulen kann ich nicht so viel sagen da ich diese nicht alle bisher genutzt habe. Jedenfalls was den Anzug angeht so hatte ich allen voran die Stealth-Modifikationen wie Sensorupgrade, Energieupgrade, erweiterte Tarnung und natürlich Attentäter, alle doch sehr nützlich. Supertarnung, Umlenken und Bedrohungsdetektor nutzte ich auch mal zwischendurch. Alle Module können durch diverse Erungenschaften dann prozentual nochmals etwas gesteigert werden. Viele der Waffen kennt man ja schon vom Vorgänger, persönlich nutze ich am liebsten das DSG-1, Guss Sabot Gun, Grendel, Hammer II und natürlich auch den neuen Bogen, für Ärger in der unmittelbaren Nähe finde ich die Typhoon, K-Volt und das Scarab Mod2 gut. Zum Multiplayer kann ich leider rein gar nichts sagen, da mich das seit Crysis 2 (der Multiplayer entäuschte da doch sehr - da kleine Maps und keine Fahrzeuge) nicht mehr so sonderlich interessiert. Powerstruggle im ersten CRYSIS fand ich genial unterhaltsam, der konnte wirklich über einen sehr langen Zeitraum fesseln, selbst heute noch. Der neue Hunter-Modus hört sich aber vielversprechend an.

Ich zähle also nochmal zusammen was ich so als positiv und auch negativ empfand:

+ Unglaublich realistische Umgebungen. Die Schattenspielerein, Wasserspiegelungen in Höhlen, die bewegte Vegetation, Wolken, die hohe Sichtweite, Detailgrad und Darstellung des überwucherten New Yorks, der Waffen, Gegner, Fahrzeuge, die gesamte Alien-Technologie, das Wasser, Feuer, Rauch, Nebel, Explosionen usw. einfach absolut umwerfend und mit sehr viel Liebe zum Detail. Selbst auf niedrigen bis mittleren Grafikeinstellungen siehts erstklassig aus, bis Dato das bestaussehendste Spiel im Shooterbereich. Besitzte selbst jetzt keinen High-End Rechner, sondern ein Asus N76VZ (17,3 Zoll) Notebook, (Intel Core i7 3610QM, 2.3GHz, 8GB RAM, NVIDIA GT650M). Das Spiel läuft aber auf diesem mit teils mittleren bis meist hohen, und wenigen sehr hohen Grafikeinstellungen bei einer 1360x768 Auflösung, ohne AA u. Vsync mit für mich angenehmer Bildrate (ca. 35-50 FPS).

+ CRYSIS 3 punktet bei mir persönlich vor allem bei der genialen Atmosphäre und der doch sehr abwechslungsreichen Level-Architektur. Es gab keinen einzigen Levelabschnitt den ich in irgendeiner Weise als langweilig oder gar uninspiriert empfand. Selbst die dunklen Tunnelabschnitte waren einfach klasse.

+ Sehr gute Mischung aus stealth oder auch aggressiver Vorgehensweise, was das angeht ist das Spiel gerade in diesem Punkt sehr offen.

+ Wiedermal nicht so offenes Terrain wie im ersten CRYSIS dafür aber gegenüber dem zweiten Teil auf jeden Fall verbessert.

+ Gameplay durch Einführung des Bogens teils nochmals verbessert, dadurch aber auch leichter (verschossene Pfeile lassen sich wieder einsammeln und man bleibt bei Nutzung im Tarnmodus). Das Einhacken in gegnerische Geschütztürme etc. fand ich auch ganz Unterhaltsam.

+ Den finalen Bossgegner-Kampf fand ich gut gelungen und man stand schon etwas unter Adrenalin.

+ Sehr gut auch die Möglichkeit der Anpassung verschiedener Anzugmodulsets.

+ Realistische und bombastische Sounds.

+ Größtenteils stimmungsvoller Soundtrack.

+ Sehr gut gemachte Videosequenzen, speziell die aus der Sicht von Prophet, mit tollen, ja fast schon lebensechten Gesichtern, insbesondere Michael Sykes (Psycho).

+ Deutsche Synchronisation allen voran auch die Stimmen von Prophet und Psycho gut. Die anderen bis auf wenige Ausnahmen soweit ganz ok. Wesentlich besser aber mit den Original-stimmen, vor allem Michael Sykes hört sich da einfach klasse an.

+ Viel Hintergrundinformation durch das Aufsammeln von Datapads etc. und auch gute Zusammenfassung der Vorgeschichte mittels Film-rückblende.

+ Gutes und letztlich doch auch befriedigendes Ende der gesamten Geschichte um das Raptor-Team, der Cell-Corporation und der Bedrohung der Erde durch die Invasion der Ceph. Insgesamt auch ein ganz guter Handlungsverlauf, auch der Bogen zurück zu den Liangshan Inseln ist den Entwicklern ganz gut gelungen. ABER was zum Teufel ist eigentlich mit Nomad passiert, kein Eintrag im Liangshan-Abschlußbericht.

*****

- Spielzeit hätte schon etwas länger sein können, gerade den Level "Post-Human" (mit sehr schönem Grafik Setting, das Sauwetter wahr doch einfach herrlich), empfand ich einfach als zu kurz.

- Gegnerintelligenz teils auch noch etwas verbesserungswürdig.

- Die Nutzung des Visors, speziell für das Markieren der Gegner schon im Vorfeld macht das Spiel eigentlich zu leicht. Denn man kann die Gegner somit noch immer durch alles hindurchsehen, da sich ihre Positionen von nun an durch Dreiecke dargestellt einem immer verraten. In Crysis 2 musste man immerhin das Markieren noch mit "F" bestätigen. Hier geschieht alles fast schon Automatisch.

- Nutzung der Nanovision zu geringfügig ins Gameplay eingebunden.

- Leider auch viel zu wenig Nutzungsmöglichkeiten der Fahrzeuge, sehr schade. (Immerhin ein kurzerweiliger Fluglevel zusammen mit Psycho, bei dem man aber hinter der Kannone sitzt).

- Einige der Videosequenzen, gerade zum Ende hin, hätte man gerne auch selbst gespielt, zumindest empfand ich das so.

*****

FAZIT: Mit CRYSIS 3 denke ich ist den Entwicklern von Crytek in Bezug auf die Spielermasse gesehen, der wohl insgesamt rundeste Teil der Serie gelungen. Besser in Teil eins waren vor allem die Fahrzeugabschnitte, speziell die im Panzer und die doch wesentlich größeren Levelabschnitte, somit auch weitaus mehr Freiraum für die eigene Vorgehensweise. Die etwas leichtere Steuerung des Anzugs wurde ja vom zweiten Teil exakt übernommen. Persönlich fand ich aber wiederum die Möglichkeiten des Anzugs im ersten CRYSIS einfach besser, nebenbei gesagt gefiehlen mir auch die Aliens und deren Maschinen vom Design her auch etwas besser. Aber, höhere Schwierigkeitsgrade und unterschiedliches Vorgehen lädt auf jeden Fall zum erneuten Spielen ein, somit auch guter Wiederspielwert.

Mein klarer Favorit ist und bleibt also immer noch CRYSIS (5 Sterne), gefolgt von CRYSIS 3(4), CRYSIS Warhead(4) und zuguter letzt dann CRYSIS 2(3-4). Werde das Gefühl nicht los das die Entwickler doch wieder Potenzial verschenkt haben, leider.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (216 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (118)
4 Sterne:
 (50)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (18)
 
 
 
EUR 19,99 EUR 18,49
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Baden-Württemberg

Top-Rezensenten Rang: 13.582