Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SciFi-Psycho Geheimtip mit leicht verschenkten Möglichkeiten, 17. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Apollo 18 [Blu-ray] (Blu-ray)
Wieder einmal habe ich mir einen Film auf Blu-Ray angesehen, der größtenteils negative Kritiken bekommen hat. Und wieder einmal kann ich genau diese negativen Kritiken nicht verstehen.

Hintergrund für diesen Film ist die Verschwörungstheorie der geheimen Apollo 20 Mission, die angeblich außerirdische Bauten auf dem Mond entdeckte. Dies ist der Grund, wieso die Amerikaner angeblich nie wieder auf den Mond zurückkehrten. Ok, man mag von so einer Story halten was man will, aber es wäre ja nicht zu übersehen, bzw überhören gewesen, wenn sich eine 110 Meter große Saturn 5 Rakete mal so nebenbei auf eine geheime Mission gemacht hätte. Dennoch kusiert diese Theorie bereits seit mehr als 30 Jahren umher.

Bei APOLLO 18 handelt es sich um einen "Found Footage" Film, ähnlich wie BLAIR WITCH PROJECT, CLOVERFIELD oder auch Andere. Aus diesem Grund kann man die Bildqualität der BR nicht objektiv betrachten, da das Bild mit Absicht viel Körnung, Störungen oder anderweitige Bildmängel aufweist. Ferner ändert sich mit der aufgenommenen Kamera auch das Bildformat, incl. kleinen Schmutzresten. Der Ton allerdings kommt Recht ordentlich aus den Boxen.

Ohne jetzt Deteils über den Inhalt erzählen zu wollen, aber wer ein Action geladenes SciFi Feuerwerk mit tollen Spezialeffekten erwartet, ist hier definitiv falsch. Der Film lebt von seinem Erzählungsstil und vieles spielt sich daher im Kopf des Betrachters ab. Bestimmte Einstellungen werden bewußt dunkel oder kurz beleuchtet dargestellt, nur um dem Zuschauer kurz danach einen Schauer über den Rücken zu jagen. Original Bildmaterial der Apollo Missionen wird hier geschickt mit gedrehtem Filmmaterial kombiniert, so daß man nie weiss, was ist Original und was Spielfilm.#

Wer Blair Witch und/oder Cloverfield mochte, der wird auch an diesem Film seinen Spass haben. Wer mal einen Anderen SciFi Film abseits des Mainstreams sehen möchte, dem kann ich den Film ans Herz legen, auch wenn er, wie die Anderen auch, viele offene Fragen zurücklässt. Hier wäre meiner Meinung nach noch Luft nach oben gewesen die Handlung etwas besse auszubauen, aber das ist jammern auf hohem Niveau

Egal, APOLLO 18 will unterhalten und das macht er sehr gut. Für mich daher definitiv einer der Blu-Ray Überraschungen des noch jungen Jahres 2012! Nicht perfekt, aber sehr unterhaltsam!

ACHTUNG SPOILER!!!!!!

Eine kleine Sache hinterläßt dann doch eine offene Frage. Wenn die beiden Raumkapseln am Ende zusammenkrachen und alle tot sind, wie zum Geier kommt dann das Filmaterial auf die Erde????

SPOILER ENDE!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.12.2012 15:33:41 GMT+01:00
Markus Ricker meint:
Super Rezension! bin einer Meinung :)
und ja zum Spoiler.. tréffend! ;) LG

Veröffentlicht am 16.03.2015 21:38:05 GMT+01:00
Das Videomaterial ging wahrscheinlich per Funk direkt an die NASA bzw. das Pentagon (und konnte auf diesem Weg evtl. abgefangen werden; es gab damals ja sogar schon sündhaft teure Videorekorder, wenn auch noch kein VHS). Wir wissen, daß das Lem-Modul zum Schluß auf dem Weg zur Erde gerammt wurde. Am wahrscheinlichsten wäre dann zur Erklärung, warum wir das Filmmaterial haben, ein instabiler, relativ erdnaher Orbit, der innerhalb der seitdem verstrichenen fast 40 Jahre zu einem Absturz auf die Erde geführt hätte. Und da auch das Lem-Modul zu Glück feuerfest war, hat auch alles darin den Eintritt in die Erdatmosphäre überstanden.

Dann braucht es nurnoch jemanden, der das Modul findet, aufbricht und die Filme entwicken läßt. In der langen Zeit wäre das kaum mit einem anderen Material möglich gewesen, aber das am Anfang erwähnte Kodachrome hätte das u. U. durchaus mitgemacht, zudem man offenbar von einem Vakuum im Inneren des Moduls und konstanten, relativ tiefen Temparaturen ausgehen kann. Mit etwas Glück lagen sogar die Entwicklungsgutscheine für das jeweilige Kodachrome-Labor in Rochester/New York oder Lausanne in der Schweiz dabei (von ca. 2006 bis Ende 2009 wäre nurnoch eine Entwicklung bei Dwayne's Photo in Ohio möglich gewesen, aber die haben die alten Kodak-Gutscheine auch angenommen), weil Kodachrome in Super8 nur mit Gutscheinen für die vorher bezahlte Entwicklung verkauft wurde, so daß unser Entdecker sogar nur erstmal das Porto bezahlen mußte. Bei der Länge des Films hätte das sonst durchaus ein teurer Spaß werden können.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hessen

Top-Rezensenten Rang: 24.185