Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

47 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch und Film sind einfach Klasse inszeniert, 12. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Bestimmung - Divergent - Deluxe Fan Edition [Blu-ray] (Blu-ray)
Veronika Roth hat aus meiner Sicht hier ein Meisterwerk geschaffen. Doch auch der Film kann trotz einiger Abweichungen mit dem Buch durchaus mithalten.

Obwohl mir die konstruierte Gesellschaftsform völlig suspekt erschien und dieser Film extrem viele Fragen offen lässt, so hat er mich dennoch so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich kurzerhand die 3 Bücher bestellte und fast jede freie Minute nutzte, um sie zu lesen. Ich wollte unbedingt erfahren, wie die Story weiter geht und endet.

Genau wie der Film lässt auch das erste Buch die gleichen Fragen unbeantwortet. Einzig die Einführung in die Charaktere ist ausführlicher. Im zweiten Buch scheint sich alles aufzuklären, um letzten Endes dann doch wieder auf den Kopf gestellt zu werden. Erst im dritten Buch erfährt der Leser die dramatischen Hintergründe, warum es diese Stadt in der dargestellten Zukunftsversion gibt. Das Geniale an der Story ist, dass der Leser ca. 1400 Seiten lang keine richtige Vorahnung bekommt, wie das Ganze ausgeht. Erst auf den letzten 100 Seiten (ohne Ausklang) entwickelt sich die Lösung.

Ein Tipp an alle "letzten-10-Seiten-Leser-weil-will-den-Ausgang-wissen": Ich glaube, das bringt hier nichts. Ihr werdet die Zusammenhänge nicht verstehen, ja noch nicht einmal alle Beteiligten kennen. ;-)

Ganz wichtig zum Grundverständnis: Buch und Film werden aus Sicht eines 16jährigen Mädchens erzählt, das in der ruhigen Fraktion der selbstlosen Altruan wohlbehütet aufgewachsen ist, sich dort aber nicht wohlfühlt. Die Zuschauer_Innen und Leser_Innen bekommen deshalb auch nicht mehr Informationen, als sie selbst jeweils hat und bekommt. Deshalb ist es nur allzu logisch, dass Fragen offen bleiben. Vor allem gibt es auch nicht wirklich die klaren "Guten" und "Bösen". Viele Personen ziehen ihre Strippen und kämpfen um Macht und Kontrolle.

Mein Rat an alle, die das Thema Dystopie grundsätzlich interessiert, den Film aber schlecht finden, weil er wenig erklärt: Lest alle 3 Bücher und ich verspreche Euch, ihr findet den Film danach deutlich besser. Ich habe ihn nach dem Lesen der Bücher noch ein zweites Mal im Kino angesehen und kann die Erscheinung der BluRay und die Verfilmung der anderen beiden Teile kaum erwarten. Ich hoffe nur, dass Drehbuch-Autor und Regisseur das Ende nicht abändern, es passt so wie es ist zur Story.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.05.2014 00:28:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.05.2014 01:05:53 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
Ironischerweise ist der Film logischer als das Buch. Im Buch, das ich wie die beiden anderen der Trilogy super finde, empfinde ich eine Sache als unlogisch: Unbestimmte bzw. Divergent (habe die Bücher auf Englisch) sind in der Lage Simulationen zu manipulieren. Das ist die eine Fähigkeit, über die sie sich verraten können (das kommt nicht nur im Film so rüber, sondern natürlich auch im Buch). Im Buch manipuliert Tris beim Abschlusstest der Initiationsphase trotzdem munter drauf los, ohne dass es irgendeinem der Beobachter oder gar Jeanine auffallen würde. Sie "zaubert" sich z.B. aus dem Nichts eine Pistole herbei. Der Film ist da wesentlich logischer. Da manipuliert sie zwar auch, lässt es aber wie die Entscheidungen aussehen, die ein Ferox/Dauntless in dieser Situation treffen würde.

Achtung SPOILER (auch wenn ich wohl zuwenige Details nenne):
Eine Sache, die super verwirrend ist, ist der Überfall auf das Candor-Hauptquartier im 2. Buch. Am Ende des vorigen Kapitels wollen sich Tris und einige andere zwecks Aufklärung zum Hancock-Center aufmachen. Dann folgt gleich ohne Übergang im nächsten Kapitel der Angriff. Zunächst dachte ich, sie wären beim Hancock-Center in einen Hinterhalt geraten. Erst die Logiklücken, die sich im Zusammenhang mit dieser Annahme sehr rasch beim Weiterlesen ergaben, ließen mich auf meinem Kindle zurückblättern...Im Nachhinein muss ich dem Buch zugutehalten, dass dieser abrupte Übergang durchaus schlau gewählt wurde. Der Leser ist genauso verwirrt wie die Überfallenen selbst... lol

Veröffentlicht am 25.05.2014 13:24:27 GMT+02:00
Tolle Rezesion! Jetzt weiß ich wo ich bei dem Film drann bin. Habe mir das Buch auch gekauft. War wohl keine so schlechte Idee! :)

Veröffentlicht am 07.09.2014 22:35:49 GMT+02:00
Mich hat der Film (als Nichtkenner des Buches ) sehr positiv überrascht. Hatte mit einem "Hunger Games" Abklatsch gerechnet.

Eine kleine Frage hätte ich da noch: Im Anfgangstest sieht Tris ein paar Gegenstände auf Tabletts liegen. Sie sollte sich wohl für einen davon enstscheiden. Daraus sollte ihre Persönlichkeit abgeleitet werden (dieses Brauchtum gibt es mancherorts wirklich - in denen man Kleinkindern zum ersten Geburtstag Dinge vorlegt zwischen denen sie wählen sollen).
Da sehe ich u.a. ein Messer ... Bedeutung klar ... aber was zum Geier sollte das rohe Steak denn aussagen? Kann mir das einer erklären? ^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2014 00:53:16 GMT+02:00
Andreas meint:
Üblicherweise isst mensch das ja so nicht. Ich denke mal, wenn sie das gewählt hätte, hätte sie damit den Hund füttern können, um das Mädchen und auch sich selbst zu retten. Das hätte die Ferox ausgeschlossen und hätte ein starkes Indiz für ihre Ursprungsfraktion Altruan gegeben. Was im Buch deutlicher gesagt wird ist, dass es in den Tests jeweils um das Ausschließen der jeweiligen Eignungen geht. Dort kommt auch noch ein weiterer Test vor, der ihre Eignung für Candor ausschließt. Ich denke mal, dass ihr uneitles Verhalten vor den Spiegeln sie als Amite ausschließt. Die Frage, warum sie wählen soll, spricht der Neugier wegen für die Ken.

Veröffentlicht am 30.09.2014 23:27:34 GMT+02:00
P. Kaufmann meint:
Nun, aber ich möchte nicht 3 Bücher lesen müssen, um einen Film zu verstehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2014 05:49:34 GMT+02:00
Andreas meint:
Mal abgesehen davon, dass Filme meist gegenüber den Büchern gekürzt sind, ist das auch nicht erforderlich. Man kann auch auf die Veröffentlichung der anderen Filme warten. Es ist halt nur eine Geschichte, derer gesamter Umfang sich den Protagonisten und damit auch dem Leser/Zuschauer erst Stück für Stück erschließt, und das über 3 Bücher bzw. 3 oder evtl. 4 Filme. Man überlegt wohl, das 3. Buch evtl. in 2 Filme zu teilen, lassen wir uns überraschen.
‹ Zurück 1 Weiter ›