Kundenrezension

89 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von allem etwas und nichts zu viel, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New (Deluxe Version) (Audio CD)
Es eignet sich als ultimativer Treppenwitz der Musikindustrie, dass ausgerechnet der nach rein monetären Kriterien wohl kommerziellste Musiker überhaupt (McCartney gilt als der weltweit mit Abstand vermögendste Musiker) im Grunde keine Regel für planbaren kommerziellen Erfolg beachtet. Einigermaßen verlässlich zu prognostizieren, wie wohl sein nächsten Album klingen wird, in welche Richtung er sich bewegt, wo er Schwerpunkte setzt, war immer unmöglich.

"New" ist das 33. Studioalbum seit 1970 die Beatles in die Geschichte eingereiht wurden, fünf davon waren klassische Werke, vier erschienen unter Pseudonym (The Fireman / Twin Freaks) und loteten musikalische Grenzgebiete aus, doch auch die 24 mehr oder weniger regulären, mal ganz besonders und auch mal nicht ganz so starken Alben waren alles andere als gefällige Meterware. Und "New" bildet da keine Ausnahme, es ist neu und anders und doch alt und so wunderbar vertraut. Auch mit 71 Jahren lässt sich McCartney in kein Korsett pressen, denkt offenbar nicht daran mögliche Erwartungshaltungen zu erfüllen, bis auf die jener, die erwarten, überrascht zu werden.

Mit gleich vier Produzenten machte er sich getrennt ans Werk und schuf in separaten Sessions höchst unterschiedliches Material. Im Booklet räumt McCartney ein, dass er befürchtete, das Material könnte zu unterschiedlich geraten, um ein homogenes Album zu ergeben. Nun ein homogenes vielleicht nicht, aber ein spannendes. Er dachte daran, dass unabhängig davon, dass allein seine Stimme alles zusammenhalten wird und eine Konstante bildet, ja auch die Beatles-Alben oft sehr differenzierte Songs auf einer Platte vereinten und es hat damals funktioniert. Und es funktioniert auch über 40 Jahre später auf "New". Es funktioniert sogar ganz hervorragend. Nicht nur von Song zu Song, sondern selbst innerhalb eines Stückes horcht man oft überrascht auf, weil dieser Filou einen wieder in die falsche Richtung schickt und der Song völlig anders weiter geht , als man ihn in Gedanken schon weiter gesponnen hat.

So beispielsweise bei "Looking at her". Kopfstimme singend schlendert McCartney betulich durch den zunächst harmlos freundlichen Popsong. Doch dann wummert der gute alte Moog (der Ur-Sythesizer um 1970) aus dem Nichts kommend einmal quer durch die Melodie, wird aber wieder eingefangen, und Sir Paul schlendert weiter. Gegen Ende fängt den Moog dann aber niemand mehr ein und der Song verlässt den Raum ganz anders, als er ihn drei Minuten zuvor betreten hat.

Im Laufe des Albums (Standard: 12+1 Songs, Deluxe: 14+1 Songs) durchläuft McCartney alle Gefilde, die er seit jeher gerne durchquert und setzt hier und da neue gestalterische Akzente. Vom eingängigen Mitsing-Popsong, stillen Songwriter-Stücken, treibenden Rocksongs, experimentellen Klanggewittern, Reminiszenzen an die Beatles-Ära und der Zukunft zugewandten Klang-Expeditionen, eint er auf "New" alles und präsentiert es in unvorhersehbarem Mix - wie erwähnt, nicht nur von Song zu Song, sondern auch innerhalb eines Liedes.

Besonders aber und eigentlich im Wesen überhaupt nicht ungewöhnlich oder originell ist der +1 Song, also der 13. auf der Standard-, der 15. auf der Deluxe-Edition - das versteckte Lied, weder in der Tracklist, noch im Booklet aufgeführt.
"Scared" heißt die Nummer und beweißt, dass McCartney auch 2013 mit 71 Jahren, bei allem Drang zu außergewöhnlichen Arrangements und befähigt in allen Stilen zu komponieren, immer noch der Meister der eigentlichen Königsklasse ist: der nur am Piano begleiteten Ballade. Was ihm mit "Yesterday" oder "Let it be" schon zu Zeiten gelang, als die Menschheit sich nicht mehr ganz sicher war, ob die Erde vielleicht doch keine Scheibe ist, gelingt ihm auch in Zeiten, in denen die Menschheit darüber orakelt, ob man nicht auch auf anderen Planeten leben könnte. Ein guter Song braucht nicht mehr, als ein Klavier, das ihn spielt und einen Stimme, die ihn singt, damals wie heute. "Scared" ist so ein Song und das ruhige Finale eines sehr vielseitigen Albums.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.10.2013 16:10:59 GMT+02:00
Walter Bucher meint:
Das sehe ich auch so.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2013 21:44:10 GMT+02:00
Prodigal Son meint:
Vielen Dank für die sehr gelungene Rezension. Ich habe das Album genauso wahrgenommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.10.2013 02:12:53 GMT+02:00
Endlich wieder mal eine Rezension mit Fachwissen und Tiefgang (und Rechtschreibkenntnissen). Danke!

Veröffentlicht am 12.10.2013 16:53:32 GMT+02:00
richardbartz2 meint:
5 Sterne für die Rezension!!

Veröffentlicht am 12.10.2013 17:11:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.10.2013 23:27:49 GMT+02:00
AMM meint:
*****! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer dass die in Japan veröffentlichte Version mit "STRUGGLE" einen weiteren Bonustrack hat und es deswegen in der Deluxe-Version auf ca. 57 Minuten Spielzeit bringt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.10.2013 17:58:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.10.2013 17:59:27 GMT+02:00
Vielen Dank Ihnen allen, für die freundlichen Rückmeldungen und Kommentare!

Und lieber Strawberry Fields, ich glaube wir sind uns einig, dass man als Musikbegeisterter gelegentlich über ein Auswandern nach Japan nachdenkt.
Warum bekommen die Japaner so unverschämt oft eine extra Wurst gebraten, pardon, eine extra Sushi-Rolle gewickelt?
McCartney schreibt im Booklet, dass bei den Sessions so viel Material entstand, dass gar nicht alles für "New" verwendet werden konnte "... they will, no doubt, show up somewhere sooner or later..."
Na ich hoffe eher sooner als later und bitte inklusive "Struggle"

Grüße an alle und nochmal herzlichen Dank,

Christian Günther

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.10.2013 21:58:21 GMT+02:00
fairy-dance meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.10.2013 12:52:27 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.10.2013 13:03:15 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.10.2013 14:29:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.10.2013 14:30:16 GMT+02:00
AMM meint:
Lieber Di.Bo, Dein "Kommentar" ist wie immer äußerst erhellend! Vielleicht liest Du die Rezension von Christian Günther mal ein wenig genauer, dann wirst Du auch meinen Kommentar verstehen. STRUGGLE ist übrigens exakt 2:48 lang, und m.E. alles andere als eine Bereicherung für die japanische Version von NEW!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.10.2013 22:46:50 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.10.2013 13:03:20 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 69