Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine Wunderwaffe, übler chemischer Geruch beim Aufladen, 22. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PINGI Luftentfeuchter "Trockenwunder XL", 450 Gramm (Elektronik)
Ich verwende den Pingi im Auto, um beschlagene Scheiben zu vermeiden, die besonders im Winter zum Problem werden, sobald das Kondenswasser von innen gefriert. Wer jetzt allerdings erwartet, immer trockene Scheiben zu haben, der irrt sich. Sind die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht zu groß (z.B. tagsüber starke Sonneneinstrahlung und bitterkalte Nacht), kapituliert Pingi. Das heißt nicht, dass er nicht wirkt, aber einer ist wohl einfach zu wenig.

Der Indikator funktioniert übrigens ganz hervorragend, das kräftige Hellblau wurde immer mehr zu einem Orange. Nach inzwischen einem Monat seit der ersten Verwendung musste ich ihn heute reanimieren. Nach Beschreibung hierzu einfach den Sack auf zwei Blatt Küchenpapier legen und das ganze für 2x6 min ab in die Mikrowelle. Pingi war zuvor auf 600g angewachsen, danach wog er noch 520g und der Indikator war noch nicht ganz so blau wie am Anfang. Das Problem wird sein, dass die Feuchtigkeit an der Auflagefläche nicht austreten kann, vielleicht sollte ich Pingi auf einen Rost legen. Nach einem dritten Trockengang war er dann auf 490g abgemagert (Anfangsgewicht 470g) und der Indikator ist wieder tiefblau.

Vielleicht kaufe ich mir noch einen zweiten Pingi dazu. Sollte es diesen Winter tatsächlich noch mal schneien, wird das sicherlich nötig sein.

Ergänzung 11.11.2014:
Ich werte den Pingi von ursprünglich 5 Sternen auf 3 ab. Das hat folgende Gründe:

1. Auf Dauer ist es ziemlich lästig, den Pingi alle paar Wochen neu aufzuladen. Zudem entweicht in der Mikrowelle das Wasser nicht richtig. Das ganze Prinzip ist ziemlich umständlich und macht so keinen Spaß - bei mehreren Pingi wird es zur Hölle.

2. Viel schlimmer ist der furchtbare chemische Geruch, der jedes Mal beim Aufladen abgesondert wird. Es riecht richtig giftig und kann auf Dauer nur schädlich sein. Allein dadurch kann ich den Pingi nicht mehr empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.11.2014 15:36:25 GMT+01:00
Katrin meint:
Bei mir reichen zwei mal drei Minuten bei 600 W.
Dabei hole ich das Pingi nach jedem Erhitzen aus der Mikrowelle und STELLE es auf einen anderen Teller mit trockenem Zewa drunter.
Das hilft besser als mehr Mikrowellen-Zeit.

Veröffentlicht am 28.11.2014 21:20:34 GMT+01:00
AcJoker meint:
Das man ein Mehrwegtrockenmittel regenerieren muss ist Prinzipbedingt und kein Mangel oder Nachteil dieses Produkts.
Es gibt meines wissens nach keine bessere alternative zum regenerieren in der Mikrowelle.
Das man das Produkt in der Mikrowelle lediglich erhitzt, und zwischen den beiden Zyklen aus der Mikrowelle entfernt damit die Feuchtigkeit auch entweichen kann, sollte sich von selbst erklären.
Auch das dabei ein Rost oder ähnliches besser ist damit die Feuchtigkeit allseitig entweichen kann.

Wenn diese Tatsache stört, für den ist dieses Prinzip der Raumlufttrocknung einfach nichts, aber dafür ist das Produkt nicht schlechter.

Was den Geruch und die Schädlichkeit angeht, so reden wir hier von Silica Gel (Kieselgel, Siliciumdioxid, Quarzsand), daran ist nichts giftig.
Nur weil etwas riecht, ist es nicht gleich giftig. Oder ist ein Stück Holz auch giftig weil es nach Holz riecht?
Viel wichtiger noch ist die Tatsache das Dinge die nicht riechen nicht gleich ungiftig sind. Stichwort Geruchsschwellenwert.

Auch gibt das Produkt natürlich tagsüber bei warmer Umgebung (Sonneneinstrahlung) das aufgenommene Wasser teilweise wieder ab.
Es bildet sich halt immer ein Gleichgewicht zwischen Luftfeuchtigkeit und Trockenmittel.
Absolut trockene Luft erreicht man somit also nie.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2014 00:23:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.11.2014 00:23:39 GMT+01:00
David meint:
Besitzt du den Pingi? Die gesamte Raumluft riecht beim Reaktivieren stark chemisch, da hilft nur langes Lüften. Ich nutze Pingi nur aus diesem Grund nicht mehr, also müsste doch was dran sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2014 13:58:00 GMT+01:00
AcJoker meint:
Ja ich besitze dieses Produkt.
Natürlich riecht es beim trocknen des Trockenmittels, nur nicht die gesamte Wohnung sondern nur in unmittelbarer Nähe.
Auch ist der Geruch nicht mit einem Blumenduft zu vergleichen, das ist wohl klar.
Dies aber als giftig zu deklarieren oder gar davor bedenken zu haben entbehrt jeder Grundlage.

Es ist halt ein spezifischer Geruch des Trockenmittels gepaart mit dem muffigen Geruch der Feuchtigkeit. Es wird ja nicht einfach nur sauberes Wasser gebunden sondern dazu auch noch Stoffe aus dem Innenraum des Fahrzeugs, die dann konzentriert freigesetzt werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2015 19:40:02 GMT+01:00
Karl Heinz meint:
@David

Probieren Sie doch einfach mal 2 Säckchen gefüllt mit Reis aus. Reis zieht ebenfalls die Feuchtigkeit aus dem Raum. Hinterher die Säckchen über Nacht auf die Heizung legen und schon wieder einsatzbereit. Kein gemuffel, das chemisch riecht.

Gruß -K.H.-

Veröffentlicht am 19.02.2015 22:14:29 GMT+01:00
Hummelgott meint:
3 x 4 Minuten in der Mikrowelle dann ist die Flüssigkeit wieder entwichen.
Zum Geruch muss man sagen ist es abhängig wo der Trockenbeutel liegt, bei mir im Waffenschrank was bedeutet das es nach dem entfeuchtten bei mir nach Öl und Metall riecht aber dafür kann der Entfeuchter nichts.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2015 23:16:43 GMT+01:00
Bücherwurm meint:
In einer anderen Rezension über diese Pingi Säckchen habe ich gelesen, dass das Granulat an sich nicht giftig ist, sehr wohl aber dieser Stoff, der das Granulat verfärbt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2015 20:11:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2015 20:13:44 GMT+01:00
AcJoker meint:
Sie meinen Blaugel, also mit Cobalt(II)-chlorid gefärbtes Kieselgel.
Einfach mal bei Wikipedia nach Kieselgel schauen.

Das wird hier ganz sicher verwendet, würde ja auch keinen sinn machen, da man das Trockenmittel im Sack überhaupt nicht sehen kann.

Höchsten der sich verfärbende Aufdruck KÖNNTE hier bedenktlich sein.

In welcher Rezesension wird denn davon gesprochen das diese Farbe giftig ist?
‹ Zurück 1 Weiter ›