Kundenrezension

33 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good bye, Jack!, 13. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Silver Rails (Audio CD)
Bass-Legende Jack Bruce legt mit diesem Album sein erstes Solo-Album nach seiner Lebertransplantation vor und – von »No surrender – abgesehen, sind es alles neue Stücke, die er gemeinsam mit seinen Gästen Phil Manzanera, Robin Trower, Bernie Marsden, Uli Jon Roth, John Medeski, Malcolm Bruce und Carlos Santanas Ehefrau Cindy Blackman-Santana am Schlagzeug präsentiert.

Unverkennbar ist die Stimme des 71-jährigen Jazz-Blues-Musikers. Auf seinen knurrigen Gibson-Bass verzichtet er weitgehend, obwohl viele Bassläufe so Bruce-typisch daherkommen, dass es nicht schwer fällt, den unverwechselbaren Musiker und Komponisten herauszuhören.

Genremäßig spiegelt diese Platte den unglaublichen Formenreichtum, mit dem sich Bruce auseinandersetzt: vom Hawai-Sound über Reggae, Soul, Latin, Jazz bis hin zu Blues und Rock.

Die Vielfalt der Stile und Kompositionen macht dieses Album einzigartig.

Nachtrag:
Jack Bruce verstarb am 25.10.2014 im Alter von 71. Seine Fans sind erschüttert. Good bye, Jack!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.10.2014 00:46:39 GMT+02:00
madman meint:
jack spielt sehr wohl seinen alten eb 1 gibson bass und einen für ihn hergestellten warwick bass der den eb 3 nachempfunden ist.der sonst knurrige holzton kam von seinem warwick thump fretless - bass, auf diesen hat er auf diesem album oder cd verzichtet.
eb steht für elektro bass, eb 1 ist der erste den gibson baute und einen kontrabass darstellt, weil anfangs keiner der kontrabassisten auf elektro umsteigen wollte.letzlich hat dann john von den beatles diesen bass berühmt gemacht,der aber von höfner in deutschland gebaut wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.10.2014 00:53:52 GMT+02:00
Danke für den Hinweis!

Veröffentlicht am 25.10.2014 19:18:50 GMT+02:00
K. Hofmann meint:
RIP Jack

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2014 19:50:43 GMT+02:00
Echt hart.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 549