Kundenrezension

13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erhebliche Mängel, 14. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Endkampf an der Oderfront: Erinnerung an Halbe (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist kein großer Wurf, eher eine vertane Chance, stellenweise sogar ein Ärgernis. Die Stärke liegt in jenen Seiten, wo Führling bei seinen eigenen Erlebnissen bleibt und versucht diese zu beschreiben. Hierbei hätte Führling bleiben sollen. Noch detaillierter und mit noch mehr Fakten aufwarten sollen. Nur hätte dann wohl die Seitenstärke für ein Buch nicht ausgereicht. Hier wurde eine Chance vertan. Schlicht irreführend ist der Titel "Endkampf an der Oderfront." Hier ist man besser bedient mit z.B. "Durchbruch and der Oderfront" von Tony Le Tissier. Die Oderfront findet auf nur wenigen Seiten Erwähnung. Der Untertitel "Erinnerungen an Halbe" treffen eher den Kern des Werks. Ärgerlich wird das Werk durch etliche erhebliche Mängel die das "Handwerkszeug" des Authors betreffen. Es könnte als Muster dafür gelten wie man ein Buch nicht schreiben sollte. Es beginnt schon damit, daß alle paar Seiten der scheinbar etwas stupide, keine eigene Meinung habenden Neffe, "Micha", seinen Auftritt hat. Der immer wieder "nicht versteht" und "abschaltet." Man wird den Eindruck nie los, daß dieser dem Author lediglich als geduldiger (?) Zuhörer dienen sollte. Wozu den Leser damit langweilen? Stellenweise wird es kurios, wenn Führling schreibt er habe 2.WK u.a. überlebt, da er "preußisch" sei. Stellenweise fragt man sich was er nun tatsächlich aussagen will. Berdauerlich wird es, wenn Führling gelegentlich fast in einen simplen Revisionismus abgleitet. Nicht nur deshalb, weil er den Revisionisten James Baque einseitig und unkritisch zitiert (S. 168). Endgültig ärgerlich wird es dann, wenn Führling große Erklärungsansätze versucht die die Hintergründe zu einzelnen Episoden des 2.WK erklären sollen. Diese hätte er besser bleiben lassen, denn hier zeigt sich, daß er sein Handwerkszeug nicht beherrscht. Sich zu Aussagen versteigt, die entweder per Quelle nicht belegt werden, da z.B. nicht belegbar, oder Sekundärliteratur und gekürtze Fassungen zitiert. Dies insb. dann wenn es sich um englischsprachige Quellen handelt. Entweder hat Führling gerade letztere nich selbst, oder nur eine deutsche Kurzfassung gelesen, oder ist der englischen Sprache nicht mächtig. Einge Beispiele nur: Laut Führling hätte Winston Churchill in seinen "Memoiren" erklärt, er habe "... mehrere falsche Erklärungen zum Thema >Bedingungslose Kapitulation< öffentlich abgegeben ..." (S.50). Selbst eine deutschsprachige, gerade an dieser Stelle entscheidende gekürzte Fassung von Churchills Bd. IV, "The Second World War. The Hinge of Fate" (so z.B. Churchill, "Der zweite Weltkrieg") läßt diese schlicht unsinnige Aussage nicht zu. Bereits John Lukacs "Fünf Tage in London. England und Deutschland im Mai 1940" zeigen Churchills klare, deutliche und stets unmißverständliche geäußerte Meinung auf. Eine Prüfung der Originalquelle entlarvt Führlings Aussage klar als Phantasie. Selbige schludrige Arbeit zeigt sich an weiteren Stellen, wenn Führling Churchill entweder völlig irreführend oder ohne Beleg zitiert (S. 178, 265). Stets ergibt eine Prüfung der primären Quellen die ganze Wahrheit. Es erstaunt dann auch nicht mehr, wenn er die alte Mär von Ilja Ehrenburgs Flugblatt zitiert. Richtig wird noch ein Flugblatt aus dem Jahre 1942 zitiert (S.69f.). Allerdings ohne Quelle. Schwach. Unverwantwortlich wird es jedoch, wenn das folgende, angebliche Flugblatt von Ehrenburg zitiert wird (S. 70), wo dieser die "Soldaten der Roten Armee" dazu aufruft sich die "deutsche Frau ... in gerechter Revanche ... zu (nehmen)." Wieder ohne Quelle. Diese läßt sich eh nicht finden, da es keine gibt. U.a. räumt Anthony Beevor in seinem "Berlin 1945. Das Ende" mit dieser Mär auf. Oder das Gutachten (bereits vom 15.5.1996) des Instituts für Zeitgeschichte in München, welches deutlich macht, daß "kein (es) Beleg dafürr finden konnte, dass Ehrenburg tatsächlich der Verfasser jenes oft zitierten Flugblatts sein soll, das die sowjetischen Soldaten dazu aufforderte, die deutschen Frauen sich als wohlverdiente Beute zu nehmen." Schade, der Ansatz war gut. Wegen der erheblichen Mängel daher lediglich nur 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

2.5 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,98
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.527.688