Kundenrezension

438 von 452 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät zum kleinen Preis, 15. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Duracraft DD-TEC10E Luftentfeuchter (Werkzeug)
Habe mir gleich drei Geräte geleistet und trockne damit meine Kellerräume. Funktioniert ohne Probleme, mit einer kleinen Hebepumpe die ich mir zusätzlich geleistet habe, können die Geräte am Boden stehen und das Wasser wird automatisch abgepumpt. Für die dauerhafte Entwässerung muss man hinten am Gerät einen Plastikring welcher vorgestanzt ist, entfernen. Da durch kommt dann der Schlauch, leider ist hier ein Innendurchmesser von 16mm nötig, die Schläuche aus dem Baumarkt sind aber alle Zöllig. Habe dann einen kleineren Schlauch mit dem Fön solange erwärmt bis er draufpasste, mit Kabelbinder gesichert. Ein Gerät von den dreien musste ich zurückschicken, es klapperte und entwässerte nicht ordentlich. Da ich ja gleich drei besitze, konnte ich ja vergleichen. Seit ich entfeuchte, ist mein Sorgenkind (25m2 Raum mit feuchter Wand) schön trocken, keine feuchten Stellen mehr am Fliesenboden und dies schon mit der Einstellung 75%. Ja und bei diesem Gerät kann man digital ablesen, wieviel Luftfeuchtigkeit der Raum gerade hat. Eines ist mir allerdings negativ aufgefallen. Zum einen zeigten alle drei Geräte nicht das selbe Messergebnis an, standen dabei alle im selben Raum. Und zum zweiten schaltzen sich die Geräte nicht sofort beim überschreiten der Soll-Feuchtigkeit ein, sondern erst so nach 5% unterschied. Also stelle ich 75% ein, schaltet sich das Teil erst bei ca. 80-81% ein. Vielleicht so gewollt, keine Ahnung. Vielleicht doch so besser, um die Schaltvorgänge auf ein gewisses Mass zu reduzieren?
Hätte gerne einen richtigen Ein-Ausschalter gehabt, aber leider ist hier nur ein Softschalter verbaut, also keine Möglichkeit an eine Zeitschaltuhr zu hängen, da muss man schon selber einschalten, oder auf eine bestimmte Luftfeuchtigkeit programmieren und im Standby-Modus belassen. Deshalb von mir einen Stern weniger.

update 03.02.2013: die geräte laufen noch immer prima. es gibt keinerlei probleme. den filter hinten hab ich schon mehrmals gereinigt und mit wasser abgespült, sonst ist eigentlich niŽchts zu warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 9 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.07.2010 21:41:04 GMT+02:00
Die 5% Überschreitung ist notwendig wenn man sich das mal überlegt. Würde er bei 75% abschalten, wärens in der nächsten Sekunde wider 74,9999 und er müsste wieder aufdrehen. Würde daher ständig an/aus/an/ausgehen :-) => Daher gibts diese Schwelle generell bei Geregelten Systemen

Veröffentlicht am 03.08.2010 16:58:43 GMT+02:00
A. Boehm meint:
Tip: Schläuche mit einem Innendurchmesser von 16mm (bei ca. 2-2,5mm Dicke) gibt es als Aquaristik-Zubehör (ggf. auch im gut sortierten Baumarkt).

Veröffentlicht am 03.09.2010 09:41:24 GMT+02:00
Ingo Gruenig meint:
Welche Hebepumpe verwendest du für den DD-TEC10E?

Veröffentlicht am 14.09.2010 07:47:49 GMT+02:00
Autor meint:
Tolles Gerät, habe ich jetzt fast 5 Jahre, ununterbrochen im Dauereinsatz.
Die geringfügig abweichende Differenz bei mehreren Geräten ist normal und durchaus in der Sensormeßtechnik üblich und bekannt. Muss gestehen, hatte das Reinigen des gut zugänglichen Filters völlig vernachlässigt, was dazu geführt hat, dass das Gerät mich nach gut 4 Jahren durch Abschaltung an diesen Mißstand erinnert hatte!

Viele Grüsse

Veröffentlicht am 07.07.2011 16:29:42 GMT+02:00
Robert meint:
Mich würde auch interessieren, welche Art von Pumpe verwendet wird, bzw. generell verwendet werden kann.

Viele Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.11.2011 22:12:50 GMT+01:00
Christian meint:
im prinzip kann man jede hebepumpe verwenden. zb. die von kemut.ch, modell euro-1b

Veröffentlicht am 12.09.2012 12:38:38 GMT+02:00
Huber meint:
Was mich bisher vom Kauf abhielt sind die 300 Watt an Leistung (=Stromverbrauch) die hier bei Amazon angegeben wird. Jetzt habe ich bei anderen Anbieter genau dieses Gerät mit nur 210 Watt Leistung gesehen. Wie viel Strom verbraucht denn nun das Gerät wirklich?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2012 18:33:50 GMT+01:00
Achim Friedel meint:
Conrad Electronic gibt als "Anschlusswert" 300 Watt an. Ich nehme an, dass dies nicht der Verbrauchswert ist. Beim Einschalten mancher Elektrogeräte entstehen Verbrauchsspitzen, die nur in diesem Moment zur Verfügung gestellt werden müssen, dies dürfte der "Anschlusswert" sein. Der Verbrauch im Betrieb ist geringer. An manchen Stellen im Internet werden für das Gerät 175 Watt genannt, wenn das Gerät als Luftentfeuchter arbeitet. Interessant wäre auch der Verbrauch im Standby. Kann mal jemand messen ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2012 19:05:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.11.2012 19:07:24 GMT+01:00
Autor meint:
Stimmt! Habe bisher drei Geräte dieses Typs verschlissen. In über 10 Jahren Dauerbetrieb. Es gibt zu den Kosten kein vergleichbares, besserers Gerät auf dem Mart.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2012 15:37:03 GMT+01:00
Spoook^^ meint:
Gerne, das war etwas, was ich bei dem Gerät im Internet auch immer vermisst habe :)

Also wenn das Gerät wirklich 24 Stunden im Dauerbetrieb läuft, man also auf den Dauerbetrieb-Knopf drückt, braucht es ca. 3kWh.

Rechnerisch sind das dann ~130 Watt in der Stunde. Min/Max hat mein aktueller Verbrauchsmesser nicht, aber es waren deutlich unter 300 Watt max. in einem Messzeitraum von +150 Tagen.

Ich habe das mit zwei unterschiedlichen Verbrauchsmessern als Ergebnis bekommen, aktuell 116 Tage Messzeitraum (irgendwann braucht man diese Verbrauchsmesser eigentlich nicht mehr und was kann das Dauerzwischenschalten schon schaden ;) ) und 90kWh werden angezeigt.

Im Sommer bei hoher Luftfeuchtigkeit läuft das Gerät meistens 10-15 Stunden über den vollen Tag verteilt, im Herbst/Winter deutlich seltener. Ich habe das Problem, dass ich in meiner EG-Wohnung nicht so gut lüften kann, und der Keller im Sommer meine Wohnung auch außerordentlich kühlt, mit allen Vorteilen, aber eben auch dem Nachteil von hoher Luftfeuchte im Sommer!

Standby: mein Gerät zeigt 1 Watt an, wenn es an ist, aber die Luftfeuchtigkeit unter der eingestellten Grenze ist. Wobei ich den Wert eigentlich für "aus/aber an der Steckdose" in Erinnerung habe. Evtl. habe ich mich verguckt. Ich sehe später nochmal nach.

Es läuft übrigens schon seit ~ 3 Jahren, und das problemlos.

(Wenn man den Behälter ab und an, am einfachsten finde ich sehr heißes Wasser, und evtl. eine kleine 70%-Alkohollösung behandelt, schimmelt auch nichts; bzw. das Wasser nicht zu lange stehen lässt, und den Luftfilter (viel zu oft nicht gemacht) regelmäßig unter fließendes Wasser ausspült))

Ich frage mich nur, ob man irgendwie erkennen kann, ob das Kühlmittel erneuert werden muss bzw. überhaupt erneuert werden kann. (so kam ich wieder ins Forum hier ;) )
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (1.345 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (890)
4 Sterne:
 (298)
3 Sterne:
 (73)
2 Sterne:
 (37)
1 Sterne:
 (47)
 
 
 
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent