Kundenrezension

27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Du musst Caligari werden!", 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Cabinet des Dr. Caligari [Blu-ray] [Deluxe Edition] (Blu-ray)
Endlich gibt es eine komplett restaurierte Version einer "Der" deutschen Stummfilm Klassiker.
Auch wenn "Metropolis" bei der breiten Masse bekannter ist, so ist "Das Cabinet des Dr. Caligari" in seiner Film- historischen Bedeutung gleich zu setzen !
Robert Wiene hat dem deutschen Expressionismus ein Denkmal gesetzt. „Der Expressionismus ist keine Mode. Er ist eine Weltanschauung“, hatte Herwarth Walden, der rastlose Begründer von Galerie und Zeitschrift „Der Sturm“ in Berlin, 1919 proklamiert. Und diese Weltanschauung wurde von Robert Wiene bis ins letzte Detail in Szene gesetzt !
Dieser Film gibt ein wundervolles Spiegelbild eines durch den WW I zu tiefst ins Chaos gestürzten Landes.
Was vorher war zählt nicht mehr. Neue Werte müssen her. Alles ist möglich. Nur im Chaos kann ein neues Deutschland erblühen. Keine klaren Linien mehr. Alles muss Ecken und Kanten haben. Abstrakte Formen und Farben.
All das atmet dieses verstörte Meisterwerk zu jeder Sekunde ein und wieder aus.
Ein Sigmund Freud oder Friedrich Nietzsche könnten sich an Caligari richtig abarbeiten.
Stummfilm hat seinen ganz eigenen Reiz. Sich darauf in unserer immer schneller drehenden Welt, bei der im Augenblick verharren immer seltener wird, einzulassen fordert !
"Das Cabinet des Dr. Caligari" wird nicht eben ein Mainstream Publikum anziehen. Sondern ist vor allem ein Film für Film Liebhaber und Menschen, die historisch interessiert sind.
Die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung hat hier wieder ganze Arbeit geleistet ! Unglaublich wie man es geschafft hat aus den Original Bändern und einigen Kopien das Filmmaterial in derartigem hochwertigen neuen Glanz erstrahlen zu lassen ! Kein vergleich mehr zu vorigen restaurierten Auflagen. Die Bilder sind gestochen scharf ! Den Fehler so manch anderer Restaurationen, den Film zu sehr zu glätten und ihm somit den ursprünglichen Charm zu nehmen, hat man vermieden. Vereinfacht gesagt hat man absichtlich nicht jede Körnung und Riss geglättet.
Jetzt kommen die verschiedenen Farbelemente des Films, die für einige entscheidenden Szenen wirklich Bedeutungsvoll sind, richtig zum tragen ! Vorher war das alles nur ein Brei aus schwarz-weiß und braun Tönen. Das Bild ist im Format 1,33:1 (1080p) !
Da werden sich sicher wieder welche drüber aufregen. Ich finde das dem Film angemessen, weil es so authentisch wirkt.

Für all das 5 Sterne !
Was allerdings das Bonus Material angeht, da bin ich von anderen Neu Auflagen der F.W.M. Stiftung besseres gewohnt.
Die 50 Min. Doku "Caligari - Wie der Horror ins Kino kam" ist richtig sehenswert und klärt uns über die damaligen Verhältnisse in der Gesellschaft auf und bringt uns den Expressionismus näher.
Zur Restaurierung gibt es außer einem kurzen Clip keine weiteren Infos. Ebenfalls zur Filmmusik. Dazu erfährt man Wissenswertes nur im 20 seitigen Booklet. Wirklich schade. Gerade richtige Filme Fans sind begierig darauf Einzelheiten zu Restauration und Hintergründen zu erfahren.
Aber gut. Das schmälert ja nichts an der Klasse des Films und dem was man mit neuster Technik daraus gemacht hat !
Ich bin sehr gespannt auf weitere Neu Auflagen von deutschen Stummfilmen. Ernst Lubitsch Frühwerke wären längst einmal an der Reihe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.07.2014 20:27:29 GMT+02:00
carlo meint:
Welche Musikfassung enthält die DVD? Ist die rekonstruierte Originalmusik von Guiseppe Becce enthalten? Das fürchterliche Orgelgedudel der Berlinale-Premiere und der ARTE-Fernsehaustrahlung hat den Filmgenuss leider getrübt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2014 02:07:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.07.2014 02:14:53 GMT+02:00
Zepphead meint:
Von der Originalmusik sind ja nur 4 Stücke erhalten geblieben ! Deshalb wurde einiges völlig neu komponiert. Bin mir selbst noch nicht sicher was ich davon halten soll !?
Mein erster Eindruck sagt mir, das hat bei "Der letzte Mann" besser geklappt

Veröffentlicht am 03.07.2014 17:15:52 GMT+02:00
S. Ewald meint:
"Das Bild ist im Format 1,33:1 (1080p) !" Natürlich ist er im Vollbild-Format, alles andere wäre 100% daneben. Immerhin wurde er Anfang der 1920er Jahre gedreht, als es noch keine Fernsehapparate gab . Damals war die aufkommende Ära des 16:9(ab 1954!) noch absolut nicht relevant.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2014 10:25:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.07.2014 10:25:47 GMT+02:00
Wholigan65 meint:
Leider ist es die Hammond-Orgel-Musik- die kann einem wirklich die Filmgenuss nehmen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2014 18:29:47 GMT+02:00
ks-koeln meint:
Hm, ich habe heute die Blu-ray dieses Klassikers von Lovefilm erhalten, um eben vor dem Kauf sicherzustellen, welche Musikuntermalung der Film auf Disc hat.
Zu meiner großen Freude hat die furchtbare Orgel-Kakophonie des Herrn Zorn, die anlässlich der Premiere der restaurierten Fassung bei der diesjährigen Berlinale live gespielt wurde, NICHT den Weg auf die Disc gefunden!

Die Musikuntermalung auf der Blu-ray scheint zwar neu aufgenommen worden zu sein, da sie sich von der der UK-DVD unterscheidet, die ich mir vor ein paar Jahren zugelegt hatte, und auch "sauberer" klingt, aber darin gibt es keine Orgel, sondern nach wie vor nur Klavier, Streich- und Holzblasinstrumente.

Jetzt steht einem Kauf eigentlich nichts mehr im Wege... ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›