Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Kundenrezension

689 von 705 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen GlassBox-Engine = glatt gelogen, 14. März 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: SimCity - Limited Edition (Computerspiel)
Dieses Spiel, und vor allem die Versprechungen dazu im Vorfeld der Veröffentlichung, grenzen schon an Betrug. Dabei geht es nicht um die (mittlerweile größtenteils gelösten) Server-Probleme oder das Anbieten überteuerter Day-One-DLC's, sondern um die Verheißungen der GlassBox-Engine.

Im Vorfeld als absolut bahnbrechend angekündigt, sollte doch nun jeder einzelne Sim in der Stadt mit Haus, Job, Familie und dergleichen simuliert werden und ihr ein realistisches Eigenleben geben. Man sollte daran teilhaben können, die Tiefe dieser Simulation diente zugleich als Argument für die kleinen Karten und damit auch kleinen Städte. Das mag im ersten Moment auch nachvollziehbar sein: Wenn ich jeden Sim, und sei es nur mit einem Dutzend Werte, simulieren möchte, dann müsste wohl jeder moderne PC bei einer sechsstelligen Zahl an seine Grenzen geraten.

Nach knapp einer Woche haben jetzt einige Spieler, dargelegt im EA-Supportforum, die Engine durchleuchtet und zahlreiche Ungereimtheiten entdeckt. Dabei handelt es sich nicht nur um Vereinfachungen, wie beispielsweise die Berechtigung zum Studium nach Abschluss der Grundschule, sondern schlicht um den vorgetäuschten Simulationsgrad der Einwohner.
Jeder verfügt zwar über einen eigenen Namen, aber damit hört es dann bereits auf. Keiner dieser Sims hat eine Wohnung/Haus oder auch nur einen festen Job. Als Spieler kann man das leicht nachvollziehen, wenn man nur mal einen Sim für ein paar Tage beobachtet.
Tag 1: Ingenieur Herbert Meier erwacht in seinem mittelständigen Einfamilienhaus, er geht zur Arbeit in der HighTech-Fabrik Kane Tiberium" (Insider für C&C-Fans, immerhin Humor haben sie). Nach genau 0,2 Sekunden Arbeiten verlässt er die Fabrik wieder und kehrt nach Hause zurück. Hr. Meier aber sucht nicht sein Einfamilienhaus auf, sondern zieht direkt in die nächstgelegene, freie Wohnung ein. Ein riesiger Klotz im ärmsten Teil der Stadt, Hr. Meier ist binnen Sekunden tief gefallen und verlor alle sozialen Bindungen.
Tag 2: Aushilfskraft Herbert Meier erwacht in seinem Wohnklotz in prekärer Lage. Er geht zur Arbeit, aber wieder sucht er nur den nächstgelegenen Arbeitsplatz auf der sich ihm bietet: Eine stinkende Fabrik. Leider hatte ein anderer Sim die gleiche Idee und ehe Hr. Meier ankommt ist der Arbeitsplatz weg. Der nächste, freie Arbeitsplatz ist weit entfernt, im örtlichen Atomkraftwerk. Da Hr. Meier sich zu Fuß auf dem Weg machte ist es ihm nun unmöglich, die bereitstehende Bus-Verbindung zu nutzen und geht zu Fuß weiter. Er kommt niemals an und geht gefrustet nach einigen Häuserblöcken wieder nach Hause. Wieder sucht er sich die nächstgelegene Wohnung, zum Glück für ihn endete sein Fußmarsch im Villenviertel der Stadt und Hr. Meier verfügt nun über ein prächtiges Haus mit eigenem Pool. Der Arbeitsplatz im Atomkraftwerk bleibt unbesetzt, der Berater meldet dem Bürgermeister, dass wir nicht genug Arbeitskräfte in der Stadt haben.
Tag 3: Yuppie Hr. Meier erwacht in seiner neuen Villa und geht zur Arbeit. Die GlassBox-Engine ermittelt, dass der nächstgelegene Arbeitsplatz eine Holzfabrik ist. Er macht sich auf den Weg, zusammen mit hundert anderen Sims, für die dieser Arbeitsplatz ebenfalls der nächstgelegene ist. Alle nehmen den kürzesten Weg, auf der kleinen Straße vor Hr. Meier's Villa entsteht ein riesiger Stau. Während er dort steht brennt seine Villa ab, die Feuerwehr steht im gleichen Stau. Hr. Meier kümmert das nicht. Er wird an diesem Tag zwar wieder nicht arbeiten, aber es wird sich sicher ein Platz zum Schlafen finden. Vielleicht ist ja am Abend, wenn der Job weg ist und 99 Sims frustriert nach Hause fahren, gerade was in dem hübschen Appartement-Block frei ...

Vielleicht wird damit das Prinzip Der Glassbox-Engine deutlich. Statt einer Simulation steuert sie die Stadt nach der einfachsten Methode:
Sim braucht Arbeit, suche nächstgelegenen Arbeitsplatz.
Sim möchte shoppen, gehe zum nächstgelegenen Geschäft.
Sim geht nach Hause, suche nächstgelegenes Wohngebäude.
Keine Kontinuität, kein Eigenleben, keine logischen Hintergründe. Wenn die Sims eines großen Wohnblocks zur Arbeit gehen entsteht ein riesiger Pulk, in dem sie alle auf den nächstgelegenen Arbeitsplatz stürmen. Wenn dieser belegt ist zieht der Pulk weiter, bis er sich irgendwann aufgelöst hat oder die Sims frustriert aufgeben.

Nach dem gleichen Prinzip funktionieren Feuerwehren, Polizei und Müllabfuhr:
Innerhalb von zehn Sekunden brechen zwei Feuer an unterschiedlichen Stellen der Stadt aus. Alle verfügbaren Einsatzwagen machen sich sofort auf dem Weg zum ersten Feuer, halten dabei brav an jeder Ampel und stehen im Stau. Sobald sie ankommen versuchen meist zwei von ihnen das Feuer zu löschen, der Rest verharrt in Warteposition. Sobald das Feuer dann gelöscht ist wenden sich alle Einsatzwagen dem zweiten Feuer zu, stehen im Stau, halten an jeder Ampel usw. Es ist vollkommen egal, ob man eine voll ausgebaute Zentrale mit einem Dutzend Einsatzfahrzeugen hat oder eine kleine Feuerwache mit zwei. Außer, dass die Zentrale ein Vielfaches an Kosten verursacht.
Und jeder der mehr als zwei Stunden gespielt hat kennt sie:
Das halbe Dutzend Müllwagen, dass sich um fünf Mülltonnen im Gewerbegebiet prügelt, während das Wohnviertel in 1.000 vollen Mülltonnen erstickt.
Die Busse, die im Konvoi die immer gleichen Bushaltestellen abklappern, während am anderen Ende der Stadt hunderte Sims auf ihren Bus warten und niemals ihren Arbeitsplatz erreichen.

Dass die KI dabei immer den kürzesten Weg nimmt ist längst bekannt, es gibt auf Youtube mittlerweile genug lustige Videos, in denen eine mehrspurige Straße komplett ungenutzt bleibt, weil sich der gesamte Verkehr auf einer kleinen Seitenstraße staut die um 3m kürzer ist. Inklusive blinkender Polizeiwagen, Feuerwehren und Müllwagen. Die Stadt wird also von Kriminellen überrannt, brennt nieder, erstickt im Müll und hat nicht genug Arbeitskräfte, weil allesamt auf dieser einen Straße stehen. Der Bürgermeister kann dagegen nichts machen, er hat die Umgehungsstraße ja gebaut. Nutzt nur keiner.

Das Problem an dieser Geschichte: Es handelt sich dabei nicht um Bugs (außer die Verkehrs-KI vielleicht), die irgendwann behoben werden. Die Glassbox-Engine ist schlicht nicht darauf ausgelegt, einen Sim Haus/Job/Freizeitaktivitäten zuzuweisen und diese auch im Gedächtnis zu behalten.
Bugs können (und werden vielleicht) in den nächsten Wochen und Monaten behoben werden, um diese Designentscheidungen aber zu korrigieren müsste wahrscheinlich die ganze Engine umgestellt werden.
Natürlich haben uns Maxis und EA vorher all diese tollen Features versprochen, wissend, dass die Engine dazu gar nicht fähig ist. Das erklärt auch, warum im Betatest" immer nur für eine Stunde gespielt werden durfte, sonst wäre der Sachverhalt einigen Spielern bereits vor der Veröffentlichung aufgefallen.

Das Spiel macht vordergründig Spaß, ich habe durchaus meine Freude an der Entwicklung meiner ersten Stadt und sah auch die kleine Karte eher als Herausforderung das Beste aus ihr herauszupressen.
Die Optik ist charmant, etwas verspielt, aber doch sehr schön. Die Bedienung geht leicht von der Hand und einige neue Ideen gefallen mir sehr gut, vor allem der mögliche Ausbau einzelner Gebäude, bei Kraftwerken, Schulen oder Wasserpumpen macht dieser auch durchaus Sinn. Ich hatte zwei glückliche Tage mit diesem Spiel, bis mir die Ungereimtheiten auffielen und feststellte, dass einige Spieler im EA-Forum bereits die Ursache dieser Ungereimtheiten gefunden und niedergeschrieben haben.
Seitdem spiele ich nicht mehr, ich fühle mich schlicht durch die Vorankündigungen und Versprechungen seitens Maxis und EA betrogen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 26 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.03.2013 15:18:53 GMT+01:00
Renson meint:
Oh man...,wenn das tatsächlich so ist, hat EA/MAXIS ja mal richtig Schei... gebaut.
Das kann man mit ein paar Patches und 5¤ Gutscheinen nicht wieder gutmachen.
Danke für diese ausführliche Info. Das sollte ja einigen Leuten die Augen öffnen.
Wie es ausschaut hat es das ja auch, sonst hätten sich bestimmt schon einige hier gemeldet.
EA hätte meinetwegen SC4 mit der Grafik von SC5 rausbringen können, ich hätte es zum vollen Preis gekauft.
Nochmal vielen Dank für diese Info.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2013 15:33:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.03.2013 15:47:26 GMT+01:00
Old Pascas meint:
Es ist leider wirklich so.

Mittlerweile berichtet FoxNews (bei Politik würde ich denen nicht trauen, aber bei einem Spiel geht es vielleicht) darüber: http://www.foxnews.com/tech/2013/03/13/simcity-pr-nightmare-escalates/

Zitat: "Several players have noted that the characters in the game don't actually have any permanent jobs or homes. They simply walk to the nearest available open job or a suitable home at certain times, a simplification that creates major headaches in city planning. Sims that start walking don't switch to mass transit if they don't find a job nearby; kids don't get to schools easily; all cops go to a single crime scene even if police stations are carefully spread in different parts of the city."

Im Artikel findet sich auch der Link zum Thread im EA-Forum.

PS: Ich hatte gestern viel Spaß mit SC4 + Rush Hour. Vielleicht sollte ich EA dankbar sein, dass sie mich zu diesem schönen Spiel zurückgebracht haben ;)

Veröffentlicht am 14.03.2013 16:11:02 GMT+01:00
Rattazong meint:
Herrlich wie Sie den Lebensweg von Herrn Meier dargestellt haben! Ich musste durchaus schmunzeln – auch wenn es eigentlich einfach nur bitter ist. Denn genau so und nicht anders "läuft" das "Spiel" ab. Es ist traurig, wie der gesamte Karren SimCity samt Versprechungen und teilweise wirklich toller Ideen von EA/Maxis so hemmungslos und ungebremst an die Wand gefahren wurde und hinterher diese dann von "vielleicht ein, zwei Kratzer" sprechen.

Veröffentlicht am 14.03.2013 17:15:08 GMT+01:00
Danke für diese Rezension. Zumindest für mich war das neu und ist ein weiterer Grund, dieses Spiel nicht mehr anzufassen...
LG

Veröffentlicht am 14.03.2013 17:46:16 GMT+01:00
T. Wirtz meint:
hier kann ich Tropico empfehlen (welches, ist grad egal und sollte am eigenen Geschmack nach Grafikstil, Ausrichtung und Geldbeutel orientieren). Denn dort wird genau das richtig gemacht, was SimCity offensichtlich fehlt: Jeder Bewohner der Insel hat einen zugewiesenen Job und eine ihm zugewiesene Wohnung. Reißt man die Wohnung ab und sind nirgends sonst Plätze frei, zieht der ehemalige Bewohner in eine Slumhütte, die er aus Schrott und Wellblech selbst zimmert.

Es GEHT also, wenn man denn will. Nur will EA scheinbar nicht. Wobei - gerade bei der Wegfindung ist ja gerade angekündigt worden (siehe: http://www.pcgames.de/Sim-City-PC-84820/News/Sim-City-Verkehrsprobleme-im-Blickfeld-der-Entwickler-1060400/ ), dass dort mittels Patch nachgeholfen wird. Bleibt abzuwarten, ob die Engine auch nur deswegen in den Failover-Mode geht, weil die Einwohner dank der dämlichen Bugs nicht mehr zur eigentlichen Arbeit bzw. dem angestammten Heim finden...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2013 14:09:10 GMT+01:00
sgp meint:
"hier kann ich Tropico empfehlen"

Ja, man kann wirklich nur den Kopf schütteln. Ich muss gestehen, ich bin kein Experte auf dem Gebiet, aber ich meine, dass genau das Thema Sim mit Eigenleben bereits vor Jahren z.B. in Civ City Rome hervorragend funktioniert hat. Dass ausgerechnet Maxis/Sim City, also praktisch die Erfinder des Genres mit ihrem Flagschifftitel an dieser Hürde scheitern - grotesk!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2013 23:09:21 GMT+01:00
? meint:
Das sogar der Serienschöpfer Will Wright so dreist die Leute verarscht hat... mit seinen ach so lobenden Worten über das neue Sim City Spiel... Dieser ungehobelte Lügenonkel!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.03.2013 22:36:27 GMT+01:00
So wie das Problem hier geschildert wird, ist es nach meiner Erfahrung als Programmierer ein schwerwiegender Design-Fehler, der bereits in der allerfrühesten Entwurfsphase der Spielentwicklung aufgefallen sein muss. Einfach zum nächstbesten Ort zu gehen, sei es Arbeit, Wohnung oder Shopping, ist derart unrealistisch und weltfremd, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass da aus dem Entwicklerteam keine kritischen Stimmen gekommen sind - spätestens aus der QS-Abteilung hätte mal jemand den Finger in diese Wunde legen müssen.
Da ich den Entwicklern durchaus zutraue, diesen Missstand erkannt zu haben, vermute ich, dass sie unter dem Druck des Projektmanagements standen und die sich zugunsten eines frühen Release-Termins gegen den Rat ihrer Entwickler durchgesetzt haben.
Ich hatte mich so darauf gefreut, dass endlich ein Spiel auf den Markt kommt, das die Stärken von SimCity 4 (Simulation) und Cities XL (Grafik, flexible Straßen etc.) vereint, aber anscheinend werde ich enttäuscht. Tatsache ist: Für so einen Krampf gebe ich keine 60 Euro aus. Vielleicht hol ich's mir irgendwann gebraucht bei eBay, da dümpeln schon die ersten Versionen frustrierter Nutzer rum, die es wohl schnell wieder los werden wollen...

Veröffentlicht am 31.03.2013 15:59:08 GMT+02:00
TC meint:
Danke, gut geschrieben.
Ich hätte mir das Spiel fast gekauft, den ich bin seit Sim City 1 dabei.
Es war davon auszugehen, dass die die Server-Probleme in den Griff bekommen.
Aber nach dem hier gelesenen ist klar, dass die Probleme ernster sind.

Veröffentlicht am 01.04.2013 09:45:41 GMT+02:00
Und noch ein Grund mehr dieses ver...... Spiel nicht zu kaufen. Nur leider gibt es genug Leute denen diese ganzen Umstände egal sind
und EA hat wieder Millionen verdient. Auftrag erfüllt, 6te Teil kann kommen. (kopfschüttel)
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›