Kundenrezension

66 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Gaming-Notebook, wenn es funktioniert., 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus G750JW-T4019H 43,9 cm (17,3 Zoll) Notebook (Intel Core i7 4700HQ, 2,4GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, NVIDIA GTX 765M, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Vorwort:
Auf der Suche nach einem neuen mobilen PC, welcher sich auch zum Spielen eignen sollte, habe ich mir mehrere Hersteller und Systeme angeschaut.

Eigentlich wollte ich mir ein Macbook Air bzw. Retina kaufen, da ich vor 3 Jahren komplett auf Mac OS umgestiegen bin. (Was ich nebenbei immer noch nicht bereue).
Spiele wie Diablo und Starcraft 2 sind auch für Mac verfügbar, allerdings ist hier die Leistung durch die interne GPU eher begrenzt.

In der engeren Auswahl standen:
- Alienware M14x bzw. m17x. Hätte ich sofort gekauft, wenn die etwas günstiger wären. Wobei ich die Tastatur hässlich und das Trackpad zu klein finde.
- MSI GS70. Super Preisleistungsverhältniss, aber rel. laut und nicht soo gut verarbeitet.
- Medion und Schenker. Auch gutes Preisleistungsverhältniss, aber laut und optisch nicht der Hit.
- Asus G750. Etwas teurer als z.B. MSI und Medion, aber schönes Design und überzeugende Kühlung.

Nachdem ja Alienware noch in höheren Preisregionen angesiedelt ist als die Mitbewerber, bin ich auf das ASUS G750 gestoßen. Positiv ist mir aufgefallen, dass gerade ein aktuelles Modell mit der Haswell CPU erschienen ist. Somit konnte ich gleich aktuelle Hardware kaufen. Ein paar Tests gelesen und Videos geschaut und dann auch gleich hier bestellt.

Zum Notebook selbst:

Verarbeitung/Optik:
Es ist super Designed. Nicht zu verspielt, aber auch nicht zu nüchtern. Es hebt sich positiv vom Einheitsbrei ab.
Die Aluminiumoberfläche an Handballenauflage und Tastatur finde ich gut gewählt, da hier nichts abscheuern kann.
Das Touchpad ist ausreichend groß und lässt sich natürlich bequem abschalten. Die Tastatur ist gut. Dass es zwischen Handballenauflage und Tastatur keinen Spalt in der Oberfläche gibt, gefällt mir auch sehr.
Das Scharnier hat einen sehr guten durchgängigen Widerstand und und der Displayrahmen ist recht Verwindungssteif.
Auf der Rückseite leuchtet das ROG Logo und versprüht Gamer-Charme.

Kühlsystem:
Der größte Positive Aspekt ist die Kühlung. Sie arbeitet für ein Gaming-Notebook leise und effizient. Standard Notebooks kommen mit einem I7 so gut wie nie klar. Entweder das Notebook wird heiß oder der Lüfter rauscht wie eine Dampflok. Das Kühlsystem ist für mich einer DER Kaufgründe für diese Modellserie. Wenn ich das Notebook auf meinen Schoß nehme, um vor dem TV etwas zu surfen, dann höre ich gar nichts mehr. Einfach klasse. Auch die Lüfter kann man selbst reinigen, was ich toll finde.

Display:
Hier ist eigentlich mein erster kleiner Kritikpunkt. Vielleicht bin ich vom iPad Retina etwas verwöhnt, aber das Display ist etwas körnig, obwohl die Auflösung ausreichend ist. Dies kommt meiner Meinung nach von der matten Beschichtung. Diese mag für draußen ideal sein, aber ich bin eigentlich der Glossy-Fan. Gerade wenn man Fotos anschaut, sind diese eben nicht so Farbenfroh und lebendig wie auf einem Glossy.

Das Display ist guter Durchschnitt, was ich so im Vergleich gesehen habe. Die Reaktionszeit ist ausreichend schnell, so dass es beim Spielen zu keinen störenden Schlieren kommt. (Ich bin eigentlich verwöhnt)

Die Helligkeit ist mehr als ausreichend.
Es ist halt ein Notebook-Display.

Leistung:

Ich habe mich für die Version mit der GTX 765 entschieden, da Sie ausreichend schnell und preislich attraktiv ist.
Meine Spiele (Diablo III, WOW, Starcraft 2, CS, ANNO 1404 usw. bringen die Grafikkarte noch nicht an ihr Limit). So gesehen bin ich sehr zufrieden.

Ich habe mir gleich eine SSD eingebaut, was ich jedem sofort empfehlen kann.
Nun rennt das Notebook nur so. Alles läuft superschnell und clean. Ich kann es nur jedem empfehlen. Auch Windows 8 startet nun in ein paar Sek. und läuft richtig gut.
Die Möglichkeit ist jedenfalls gegeben. Es befinden sich zwei Einbauschächte im Notebook, von denen aber nur eines mit der 1TB Festplatte von Haus aus belegt ist.

Windows 8 gefiel mir anfangs garnicht, und hat heute nich seine Macken, aber das schnelle und intuitive Bearbeiten von Fotos usw. ist ein großer Fortschritt.

Ich würde mir das Notebook jederzeit wiederkaufen, und kann es jedem empfehlen, der neben guter Hardware auch das "besondere" Design und die gute Verarbeitung gegenüber MSI, Schenker! XMG und Medion haben wollen. Diese Geräte sind zwar günstiger, aber auch lauter, billiger verarbeitet und hässlicher.

Wer kein Desktop Gaming Rechner rumstehen haben will, dem kann ich raten zuzuschlagen.

---

So, wieso vergibst du Halunke dann nur 3 Sterne?

LEIDER ... hatte ich bei meinem G750 mittlerweile zweimal eine defekte Grafikkarte (rote Linien, schwarzer Bildschirm). Ich hab das Gerät jetzt zweimal einschicken müssen.
Für jedes einschicken und reparieren gehen locker 1,5 Wochen weg. Wer also wichtige Arbeiten darauf schreiben möchte, sollte evtl. ein Ersatzgerät zur Hand haben.
Für mich besonders ärgerlich, da dies mein einziger PC im Haushalt ist (außer iPad) und währenddessen Battlefield 4 und COD erschienen sind. Da ich unter anderem noch Wow mit Freunden zocke, stehe ich nun dumm da und mir geht bezahlte Gametime verloren.
Ich kann zudem mein iPad nicht synchronisieren, bzw. irgendwas produktives machen.

Ich warte zur Zeit noch auf die Rückkehr meines G750 aus der 2. Reparatur und hoffe danach habe ich erstmal Ruhe. Sollte dies so sein, kann ich wieder mehr Sterne vergeben.
Ansonsten werde ich auf einer der neuen Konsolen zocken müssen.

Immerhin ist der Asus-Service nicht der schlechteste. Oder naja, siehe Nachtrag unten.

Also Leute:
4,5 Sterne würde von mir das Notebook bekommen, wenn es funktioniert. Einen halben Stern Abzug wegen des körnigen Displays, wobei da ja anscheinend mittlerweile unterschiedliche Varianten verbaut werden.

Was meint Ihr? Schreibt es in die Kommentare! :-)

Verzeiht mir die Rechtschreibung, aber ich musste die Rezension mit dem iPad schreiben, da sich mein Notebook ja ständig in Reparatur befindet. :-)

Nachtrag:
Seit zwei Wochen habe ich nun schon kein Notebook mehr, und mal bei der ASUS Hotline nachgefragt, wann das Teil denn repariert ist.
Mir wurde mittgeteilt, dass Ersatzteile erst bestellt wurden, und es noch gut 1,5 Wochen dauern kann . Super...
Ich habe langsam echt die Schnauze voll.

Nachtrag 2:
So nach ewiger Wartezeit ist es nun endlich wieder gekommen. (Ersatzteile mussten extra bestellt werden).
Es funktioniert bis jetzt ganz gut, allerdings muss ich wieder erst mal alle 10000 Windows Updates und alle Spiele wieder installieren, was einfach mühselig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.08.2013 21:18:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.08.2013 21:19:05 GMT+02:00
C. Jeff meint:
Die meisten Zocker mögen matte Displays da diese das Sonnenlicht nirgends reflektieren und man nicht durch Spiegelungen abgelenkt wird. diese Körnigkeit kommt wohl wie du sagtest davon dass du gewähnt bist ein Apparat zu benutzen der 5x mehr Pixel auf kleinerem Raum besitzt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2013 22:22:19 GMT+02:00
Thomas B. meint:
In der Tat hat das matte Display seine Vorteile gerade beim Gaming und Arbeiten in hellen Räumen. Ich merke dies in meinem dunklen Wohnloch eher nicht. Der gewöhnungseffekt hat sich bei mir mittlerweile eingestellt, so dass das Display mir nicht negativ auffällt.

Veröffentlicht am 09.10.2013 18:08:53 GMT+02:00
Fan meint:
zum "Nachtrag 2"

typisches ASUS Problem und ich dachte sie hätten es nun im Griff, doch scheinbar...
Ich selber habe vor 2 Jahren das aktuell beste Modell gekauft (so wie nun dieses) (das G73JH)
Ich hatte wirklich jeden Monat ein solches Problem, denn diese "tolle Kühlung" war nicht toll, meine Grafikkarte überhitzte regelmäßig und schmolz im wahrsten sinne des Wortes dahin...

Und die Zeiten, bis der Laptop von der Reparatur zurück kam waren zwischen 4-8 Wochen... ein NO-GO!

3x wegen Grafikkarte
1x wegen BIOS
2x wegen dem Laufwerk (spielte keine Blurays ab, bzw. stockend)

Man kann also ausrechnen, wie lange ich keinen Laptop hatte, 6 x (rund 5 Wochen)...

Ich hatte gehofft dieses Modell sei endlich der Durchbruch... doch da ich ihren "Nachtrag 2" las, wurde ich vom gegenteil überzeugt.
Denn nun nach 2 Jahre (Mein Modell läuft übrigens nach all dem Service besuchen endlich "rund" (er überhitzt an heißen Tagen manchmal und schaltet sich ab)) wird er deutlich schwächer (logisch, nun sind die Komponenten alt).

Solange werde ich vill. mal die etwas (minimal) schwächeren MSI Gaming Notebooks testen, bin gespannt, ob die besser laufen!

Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.10.2013 19:56:17 GMT+02:00
Thomas B. meint:
Danke für die Info. Mein Notebook ist jetzt schon 1 Woche beim Service. Das nervt schon, da das mein einziger PC daheim ist. Aber die werden es so lange bei sich behalten, damit ich es während der Garantiezeit so wenig wie möglich nutzen kann.
Das mit den 4-8 Wochen geht aber mal gar nicht. Länger als eine Woche ist für mich schon grenzwertig, zumal ich hier kein 250¤ Standard Laptop gekauft habe.

Naja, ich bin ja mal gespannt, ob noch etwas kommt. Kann erstmal alles neu installieren.

Veröffentlicht am 12.10.2013 17:30:41 GMT+02:00
BoeserMensch meint:
Ich kann mich MrFan nur anschließen. Mein G73JH hat exakt die selben Probleme. Ab 25°C Raumtemperatur wird es unnutzbar dank der Hitzeabschaltungen. Klappt man den Deckel zu für Monitorbetrieb überhitzt es bei jeder Raumtemperatur. Unabhängig davon habe ich gelegentlich auch Grey-Screens bei anspruchslosen Spielen.
Toll ist auch, dass man keine Möglichkeit hat, die Lüfter zu reinigen, da dafür das Notebook komplett zerlegt werden muss.
Dass Asus letzteres auch beim g750 nicht geändert hat, ist bekannt. Dass sie immernoch dieses Problem mit den Grafikkarten haben ist aber schon lächerlich. Wirklich schade. ASUS baute mal hervorragende Notebooks (mein G50V läuft bei nem Freund immer noch einwandfrei).
Ich habe jetzt ein Schenker als Nachfolger bestellt und bin gespannt wie es sich schlägt. Die Messlatte hängt sehr tief.

Veröffentlicht am 30.10.2013 17:47:41 GMT+01:00
Thomas B. meint:
Grafikkarte wieder defekt, siehe Nachtrag.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.10.2013 19:07:30 GMT+01:00
Fan meint:
Trotz all den Fehlern eine 5 Sterne Bewertung?

Sehr irreführend...

Veröffentlicht am 06.01.2014 08:24:35 GMT+01:00
Viper2048 meint:
Ich habe ein G55V und anstatt roter Linien, eine vertikale blaue Linie. Doch dank der Horrorgeschichte aus dem Internet über den Asus-Service habe ich gelernt damit zu leben und es nicht einzuschicken. Echt schade, denn sonst nerven nur noch die schlechten Boxen. Der Rest ist top.

Veröffentlicht am 24.02.2014 12:22:20 GMT+01:00
Thomas B. meint:
Mittlerweile habe ich das Notebook schon eine ganze Weile (seit August) und bin zufrieden, da es seit den Reperaturen keine Probleme mehr gab. Einzig, das Wlan macht ab und zu leichte Probleme, ist aber sehr schnell.
Bei Spielen bricht es nie ab, nur beim Surfen stockt es ca. 2 mal im Monat, so dass ich das Wlan kurz an und ausschalten muss. Kann aber dann auch am Browser liegen.

Habe mir jetzt noch die Razer Bluetooth Maus und ein dünnes Mauspad geholt, was super angenehm zum mobilen Zocken ist. Das Mauspad kann man als Tastaturschutz reinschieben.

Falls Asus wieder ein Gaming Notebook herstellt, dann bitte mit besserem Bildschirm (Glossy, denn Gamer spielen nicht draußen im Garten) und die Möglichkeit auch ohne Netzteil die volle Leistung zu erhalten.

Veröffentlicht am 09.03.2014 07:43:49 GMT+01:00
Wer sich die weiteren Kommentare hierzu durchlesen tut, kann eigentlich nur zu einem Schluss kommen. Die Bewertungen sind vernichtend.
Ich hatte selbst mal vor Jahren ein Asus Gamer Notebook und auch massive Probleme damit. Asus kann es einfach nicht!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details