Kundenrezension

27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arthouse meets Blockbuster, 10. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Watchmen - Die Wächter (DVD)
Wer aktuelle Entwicklungen im "Blockbuster-Genre" beklagt, hat mit Watchmen ein Musterbeispiel dafür, was falsch läuft. Denn ja, Mainstream-Filme werden immer dümmer, lauter und einzig und allein auf CGI, Action und alberne Klischees ausgerichtet.

Und dann kommt ein Film wie "Watchmen". Ambitioniert, herausfordernd, mit dem Budget und der Technik gängiger Blockbuster produziert. Doch bei der Masse fällt er durch. "Das Publikum" will keine originellen Filme. So traurig diese Beobachtung ist, so sehr kann sich der Kinoliebhaber freuen, dass es hier einen gibt, der die Vorzüge von Arthouse und Blockbuster vereint.

An Action und schönen Bildern mangelt es nicht. Das Problem mit der Massenkompatibilität könnte woanders liegen: Keine eindeutige Hauptfigur sondern ein komplexes (aber nicht verwirrendes) Kaleidoskop mehrerer Figuren. Das kennt man zwar ähnlich von Superheldenfilmen wie X-Men. Aber hier gibt es kein Team, sondern einen Haufen Individuen, die in ihren Lebenseinstellungen nicht auf Dauer zusammenfinden können oder wollen. Die Konflikte, die diese selbsternannten, maskierten Weltenretter mit sich herum und unter sich austragen, SIND die Handlung - nicht, wie viele Zuschauer offenbar missverstehen, die Exposition, bis der eigentliche Kampf gegen den Bösewicht beginnt. Denn dieser Kampf muss im wahrsten Sinne untereinander ausgetragen werden. In der Tradition des Film Noir ist die Verdorbenheit der Gesellschaft das schier unbeherrschbare Problem.

Hier wurde Superheldenliteratur verfilmt. Der Comic, den ich bis zum heimlichen Hype (d. h. hierzulande hat man praktisch gar nichts mitbekommen) um die Verfilmung nicht kannte, zählt zu Recht zu den wichtigsten Vertretern der "Graphic Novels". Realer und relevanter wurde der popkulturelle Mythos der Superhelden nie zuvor behandelt. Nachdem ich diesen "graphischen Roman" gelesen habe, zolle ich der Verfilmung umso mehr Respekt. Die Adaption ist so sehr vom Geist der Vorlage erfüllt, wie es nur möglich scheint. Autor Allan Moore hat bekanntlich seinen Namen aus den Credits tilgen lassen: Hollywood hat seine Werke zu oft verballhornt und egalisiert. Vielleicht darf man es nicht sagen, jedenfalls nicht laut. Ich tue es dennoch und mit Freude: Dieser Film hat nicht nur klug und liebevoll adaptiert und gekürzt, sondern die Handlung sogar verbessert.

Die Auflösung, besser: die Schlusssequenz zählt im Comic wie im Film zu den schwächeren Elementen. Das ist nicht inhaltlich, sondern formell gemeint. Mich hat der Verlauf zu sehr an einen 08/15-Superheldenstreifen erinnert. Allerdings ist dem Drehbuch eben der Clou geglückt, den Plot durch eine geschickte Änderung wesentlich zu verbessern. Weil ich an dieser Stelle nicht mehr über die gelungene Komprimierung verraten will, sag ich auch nur: Dr. Manhattan, die einzige Figur mit wahren Superkräften, erhält noch mehr Bedeutung als in der Vorlage. Und es ergibt absolut Sinn.

Der ganze Film entstand in einer Zeit, in der sich das Superhelden-Genre neu entdeckt hat. Gerade nach Nolans neuem Batman, der als besonders tiefgründig und psychologisch gefeiert wurde, hätte man denken können, die Leuten wären bereit für diese Watchmen. Doch diese Superheldenstudie ist das, was etwa "The Dark Knight" bloß vorgibt zu sein. Zuviel des Guten? Für die Transformers- oder neue Star-Trek-Zielgruppe ganz sicher. Einen ähnlich ambitionierten Film wird es im Mainstream daher sobald nicht mehr geben. Letztlich wird so die Besonderheit dieses Films - locker einer der besten des vergangenen Kinojahrzehnts - umso mehr unterstrichen. "Watchmen" ist nicht Mainstream. "Watchmen" ist Kult.

Ein kurzer Nachtrag zur Single-DVD: Die reiht sich nahtlos in die neue Sparsamkeit bei DVD-Veröffentlichungen ein. Kein Audiokommentar, kein Booklet (nicht mal ein Flugblatt), kein Trailer (Schade, ich mochte die Watchmen-Trailer), kein Making Of, aber - und das sollte nicht übersehen werden - ein interessantes, gut gemachtes Special über die physikalischen (Un-)Möglichkeiten der Watchmen-Welt.

Und zum hierzulande ausstehenden Director's Cut: Sind nicht 90 % dieser DC-Editionen pure Abzocke? Der überwiegende Teil hinzugefügter Szenen macht die Filme nicht besser. Liegt doch die Kunst stets im Weglassen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.01.2010 20:11:26 GMT+01:00
Performer meint:
Danke für diese Rezension :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.01.2010 01:11:50 GMT+01:00
Gut zu Wissen meint:
Gern geschehen.

Veröffentlicht am 22.01.2010 11:18:05 GMT+01:00
DerFuchs meint:
Ausgezeichnete Rezension! Klasse!

Veröffentlicht am 23.01.2010 22:04:57 GMT+01:00
MiB meint:
Absolut treffende Rezension! Respekt! Die Transformers-Fangemeinde als komplettes Gegenstück zu derjenigen Gruppe, die diesen Hammerfilm wertschätzt/liebt, ist mir auch als erstes in den Sinn gekommen. Lassen wir sie in ihrer einfachen Welt... ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 17:46:15 GMT+01:00
MadMike1961 meint:
Ich zweifle eh am heutigen Filmverständnis. Zum Beispiel, wenn ich lese, dass die Drehbücher von STAR TREK XI und AVATAR für den Oscar nominiert wurden, dass die "Autoren" von TRANSFORMERS 2 ganze 7 Mio. Dollar Honorar einstreichen durften - und Meisterwerke wie WATCHMEN es nicht mal in die hiesigen Kinos schaffen. Was mit ARMAGEDDON begonnen hat, findet leider immer mehr Zuspruch: logikfreies Popcorn-Kino für geringste Ansprüche, aber hohen Schauwert. Schade. Glücklicherweise kann man sich die Filme aussuchen, die man sich ansieht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2010 10:02:55 GMT+01:00
smack5468 meint:
Ich gehöre zur Transformers-Fangemeinde und fand trotzdem, dass Watchmen zu den besten Filmen der letzten Jahre zählt. Und da bin ich auch nicht der einzige.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2010 13:48:22 GMT+01:00
Gut zu Wissen meint:
Interessant. Fast so, als wäre man Fan von Uwe Böll UND Stanley Kubrick ...
Andererseits: Warum nicht?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2010 08:43:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.02.2010 08:53:32 GMT+01:00
smack5468 meint:
Ich frage mich, warum es viele Leute als unmöglich ansehen, dass man sowohl an Popkornkino als auch an anspruchsvollen Filmen seinen Spaß haben kann. Das ich gerne Filme wie Transformers sehe, sagt schließlich NICHTS über meinen Intellekt aus. Und nur weil ich mir Transfomers ansehe, heisst das doch nicht, dass ich mir ausschließlich sinnfreies Popkornkino ansehe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2010 11:21:58 GMT+01:00
Gut zu Wissen meint:
Stimmt schon. Andereseits kann man ja gerade bei einem Film wie Watchmen beobachten, dass die "Masse", die sich Transformers-Emmerich-Bay-Quatsch reinzieht, schlicht eine andere Erwartungshaltung hat und auf alles jenseits dieser Schlichtheit mit Ablehnung reagiert.

Veröffentlicht am 12.07.2011 09:44:23 GMT+02:00
Eine Rezension! Eine echte Rezension mit (völlig richtigem) Inhalt! Ich bin im Himmel!
Habe mir gerade die 1-Sterne Rezensionen durchgelesen... von: voll doof bis zu: größter Schrott war alles innerhalb von zwei Zeilen abgehandelt. Bei so etwas könnte ich kotzen. Wenn schon einen Film niedermachen (was dieser definitiv NICHT verdient hat) dann doch bitte stichhaltig.
Wie dem auch sei, danke für die tolle Rezension und noch eine kleine Anmerkung (auch wenn es mir fast peinlich ist): Auch wenn man Watchmen als einen seiner Lieblingsfilme betrachtet... Ein bisschen Mainstream von Micheal Bay und Co darf man sich schon antun (ist immerhin unterhaltsam :-))
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (339 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (182)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (25)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (65)
 
 
 
EUR 9,99 EUR 7,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 70.698