holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen toller Oldfield mit Schönheitsfehlern, 15. Februar 2004
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mike Oldfield - Millennium Bell-Live in Berlin (DVD)
Wer Oldfield liebt, wenn er auf der E-Gitarre so ordentlich Stoff gibt, wird auf dieser DVD voll auf seine Kosten kommen. Das trifft insbesondere auf die tolle Version von TUBULAR BELLS zu. OK, manchmal ist ein Ton ein klein wenig daneben, aber angesichts der tiefen Temperaturen finde ich das OK. Alles in allem ein wieder sehr überzeugender Oldfield, der in ART IN HEAVEN mit rockigem Sound ordentlich einheizt.
Den Kritikern auf dieser Seite muß ich allerdings recht geben, dass es die Country-style Sängerin, die wir ja schon aus TB III kurz kennen, die DVD mächtig versaut. Vor lauter Kälte entspringt ihr in SECRETS kein ordentlicher Laut, worauf sie sich durch ständiges Herumgezappele offensichtlich etwas aufzuwärmen versucht. Wie konnte Mike ihr auf diesem Konzert nur eine tragende Rolle geben und sie auch noch den Klassiker SHADOWS ON THE WALL singen lassen? Mir blieb die Spucke weg, als ich die gute Frau singen hörte, nachdem ich mich schon so auf die Live-Version dieses Klassikers gefreut habe. In der Manier von DJ Ötzi versucht sie dabei das Publikum einzuheizen. Ihr unpassendes, nervöses Herumgezappele selbst bei den ruhigen Tracks wie SUNLIGHT SHINING THROUGH CLOUDS geht ordentlich auf den Keks. Dazu kommt noch dass sie dabei jedesmal den falschen Einsatz findet. Und woher um alles in der Welt hat sie plötzlich die Kinderstimme her? Die tiefe Frauenstimme in SSTC klingt außerdem verdächtig nach Playback. Der Verdacht erhärtet sich wenn man der schwarzen Sängerin ein bißchen auf den Mund schaut. THE MILLENNIUM BELL finde ich zu poppig und vertechnoisiert, wird am Ende aber wieder von Mikes Gitarrenklängen etwas entschädigt.
Mein Tipp: SHADOWS ON THE WALL und SUNLIGHT erst gar nicht abspielen, dann braucht ein Oldfield-Fan nicht enttäuscht zu sein und kann sich voll an Mikes Gitarrenklängen, der tollen Bühnen- und Lichtshow und dem wunderbar abgemischten Surround-Sound erfreuen. Ein nettes Add-On ist außerdem noch ein Interview mit Mike Oldfield zum Konzert. Ich vergebe vier Sterne, da ich die Sängerin, die sich offensichtlich im Konzert geirrt hat, für nicht so wichtig erachte, dass sie Mike mehr als einen Stern abluchsen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.10.2015 11:33:49 GMT+02:00
Bonneville meint:
selber nichts auf die Rolle kriegen aber hier rummeckern - das geht immer
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 5.350.382