holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

134 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Akku kaum leer zu kriegen und verdammt viel Leistung!, 12. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Encore WT8-A-103 20,3 cm (8 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, bis zu 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8.1) sand-metallic (Personal Computers)
Ich habe mir das Toshiba Encore in der 64GB Variante über einen anderen Versandhändler für 355 Euro gekauft.
Ich probierte nachdem ich das Gerät entdeckte das Encore zunächst in der 32GB Variante in einem Laden aus, was meine Kaufentscheidung nur weiter bekräftigt hatte.
Ich schwankte zwischen der Anschaffung eines Surface Pro, welches von den technischen Daten deutlich leistungsfähiger ist und dem Encore, das besonders wegen des Preises und ganz besonders wegen der Akkulaufzeit interessant war.
Das Surface Pro hatte eine Akkulaufzeit von 4-6 Stunden, was mir defintiv zu wenig und mir das Gerät ohnehin zu klumpig war/ist. Das Encore war mit 10 Stunden Akkulaufzeit angegeben, was sich im Nachhinein bewahrheitet hatte.

Zum Encore:

Verarbeitung/Material:
Die Verarbeitung ist gut, das Kunststoffgehäuse wirkt stabil und hochwertig, bei mir hat noch nichts geknackt oder geknarrt. Das Display ist ein kapazitives 5 Point Multitouch Glas-Display.

Akku + Stromverbrauch:
Der Akku wird erkannt als 19.159mWh Akku (Also 19 Watt).
Im aktiven Betrieb schwankt der Verbrauch mit eingeschaltetem WLAN und Bluetooth durchschnittlich zwischen 1,5 und 2 Watt (Volle Displayhelligkeit und Automatische Helligkeitsabdunkelung aktiv), kurzzeitig mal etwas mehr oder weniger. Interessanterweise scheint die Displayhelligkeit den Stromverbrauch auch nach mehreren Tests kaum zu beeinflussen!
Erstaunlich lange hält der Akku im Dauerbetrieb ohne Standby, bei etwa halber Displayhelligkeit, und bei aktiver Nutzung mit WLAN und Bluetooth.
Wenn man nicht gerade Spiele damit spielt, sondern nur Internet surft und einfache Tätigkeiten macht, hält der Akku bei dieser Nutzung mindestens 8 Stunden.
Auch 10 Stunden sind je nach Anwendung kein Problem!
----- Hinweis zum Akku - Verschleiss + Anzeigegenauigkeit -----
Der Akku hat sich nach den ersten malen Aufladen kalibriert, daher folgte eine schwankende Akkuverschleissanzeige die ihre Spitze bei ca 2,9% hatte und nun wieder auf 1,7% gefallen ist.
Scheinbar hat Toshiba auch einen sehr strengen Überladeschutz eingebaut, denn sobald auf 100% aufgeladen wurde, zeigt die Akkuanzeige nach dem Abstecken immer 98,5%.
Ich vermute zudem auch, dass der Akku mit 3,7V Betriebsspannung läuft (5V Netzteil bestätigt die Vermutung) und ich hatte bereits einen UMPC mit X86 Technologie, der einen 3,7V Akku hatte, wecher wegen der geringen Akkuspannung lediglich ungenaue Schätzwerte von 5% Genauigkeit ausgegeben hat, die nach dem Anstecken eines USB Gerätes um 30% gefallen sind und nach dem Abstecken wieder um das selbe anstiegen. Verglichen mit dem UMPC hat Toshiba also eine extrem genaue Akkuanzeige hinbekommen, die sehr akkurat ist.
Laptopakkus haben meist deutlich mehr Spannung, da die X86 Technologie etwas Anspruchsvoller als die Technik in unseren Smartphones und ARM Tablets ist.
Die höhere Spannung ist unter anderem zum stabilen Betrieb der anspruchsvollen Hardware in Notebooks und PCs unabdingbar.
-----
Interessant ist auch, dass das Encore im Gegensatz zu anderen Windowsgeräten im Standby verbunden bleibt und Windows 8 Apps (keine normalen Programme) auch im Standby ca alle 15 Sekunden synchronisiert.
So bekommt man nochmals einige Stunden oder sogar Tage bei geringer Nutzung des Tablets z.B. wenn man mit einem Messenger erreichbar sein will (Beispiel: IM+) geschenkt.
Für dieses Connected Standby sind gewisse technische Voraussetzungen notwendig, welche das Encore erfüllt.

Grafikleistung + Akku:
Bei Spielen ist der Akku je nach Spiel deutlich schneller leer und dürfte dann z.B. bei Resident Evil 5 (Benchmark) welches sehr flüssig (Videos mindestens 15-30 FPS und im Spiel 25-40 FPS) auf 800x600 und hohen Texturdetails (Rest niedrig) läuft in ca 3-4 Stunden leer sein (5-6 Watt Energieverbrauch beim Spielen)
Ähnliche Werte dürften für andere 3D Spiele gelten.
Resident Evil 6 ist leider sehr anspruchsvoll und läuft auch bei niedrigster Einstellung und 640x480 alles andere als flüssig. Wenn die FPS mal auf 14 Springen, ist das bereits die Spitze, ansonsten torkelt das Spiel (Benchmark) bei 3-5 FPS herum.
Starcraft 2 läuft bei 1280x800 und niedrigen Details (kein sichtbarer Unterschied) absolut ruckelfrei, muss aber unbedingt von einer extrem schnellen Speicherkarte oder direkt von SSD gespielt werden, da bei einer langsamen Speicherkarte das Spiel laufend hängt (wenn Texturen oder ähnliche Daten geladen werden müssen). Eine 64GB Transcend Class 10 UHS-1 (45MB/s Lesegeschwindigkeit angegeben -> 19-20MB/s auf dem Encore) MicroSDXC schaffte Abhilfe.
Wir haben auch nicht wirklich erwartet, dass ein so kleines Windowstablet sehr anspruchsvolle PC-Spiele alle flüssig spielen kann, oder doch? Dann sollte man evtl eher an ein Surface Tablet denken, das mit einem i5 CPU und leistungsfähigeren Chips ausgeliefert wird.

Display:
Die Auflösung beträgt 1280x800 und ist sehr scharf. Alle Webseiten oder Programme werden gut dargestellt und eine höhere Auflösung vermisst man nicht (würde ohnehin auch unnötig Energie verbrauchen). Die Farben sind sehr gut und aus jedem Winkel lässt sich das Bild gut betrachten. Im Encore sitzt ein spezielles Display mit verbessertem Betrachtungswinkel und geringerem Energieverbrauch. Genaueres sollte man lieber nachgooglen.
Die Hintergrundbeleuchtung ist sehr hell und man sollte beachten, dass wie bei sehr vielen anderen Geräten auch bei niedrigster Helligkeit die Hintergrundbeleuchtung etwas flackert. Das ist kein Defekt! Abhilfe: Etwas heller stellen und das flackern ist weg.
Das Touchscreen Panel reagiert hervorragend auf Fingereingaben. Da kann man nicht meckern.
Die Bildschirmtastatur ist gut zu bedienen und im normalen Windowsbetrieb kann man nun sogar TouchPal kostenlos nutzen und seine Eingaben einfach wischen.
Wer Swype kennt, dürfte an TouchPal interessiert sein. Leider funktioniert es nochnicht bei "Metro/Modern Apps" aus dem Microsoft Store.

Leistung im allgemeinen:
Windows startet fast augenblicklich. Mein Samsung Galaxy Note 2 Smartphone braucht fast doppelt so lange.
Die SSD (Festplatte) mit 64GB ist sehr schnell. Im Benchmark ergab der Lesetest 92,92MB pro Sekunde und mit 36,44MB/s wurden Daten geschrieben. Die Werte wurden gerade eben nochmals geprüft.
Der 4-Kern Bay Trail Atom läuft mit ca 1,8 GHZ (Burst Modus) automatisch bei voller Auslastung (ansonsten bis zu 1,3GHZ) und das System, wie auch Anwendungen, Spiele und andere Dinge laufen sehr schnell, ohne lästige Verzögerungen und man merkt einen sehr extremen Unterschied, wenn man die Leistung z.B. mit einem Acer Aspire One Netbook mit 1,6GHZ Atom N270 von damals als Vergleich heranzieht.
Das Encore ist deutlich schneller!
SSD, 2GB schneller Arbeitsspeicher und der schnelle Intel Atom Bay Trail 4-Kern-CPU harmonieren sehr gut zusammen.
Trotz der für dieses Gerät ungeheuren Leistung wird das Encore bei extremsten Auslastungstests wie Spiele-Benchmarks höchstens angenehm handwarm, im normalen Betrieb bleibt es aber kalt wie ein Smartphone, von Wärme keine Spur. Intel scheint die Hitzeprobleme mit der 22nm Prozessortechnologie sehr gut gelöst zu haben! Wenn ich da an das Aspire One oder meinen UMPC denke, die kochten regelrecht schon im Leerlauf.
Wer möchte, kann das mitgelieferte Windows 8.1 32bit mit einer 64bit Version tauschen, da der Bay Trail im Encore 64bit tauglich ist. Wirklich mehr Leistung braucht man davon jedoch nicht erwarten.

Anschlüsse und Erweiterungsmöglichkeiten:
Anschlüsse für 3,5mm Kopfhörer, Micro HDMI, Micro USB zum Laden oder zum ALTERNATIVEN Anschluss des Ladekabels sind am Gerät vorhanden, ausserdem der Einschub einer Micro SDXC (derzeit bis 64GB erhältlich) Speicherkarte.
Schade dass es keinen seperaten Ladeanschluss gibt, denn das Betreiben von USB Geräten und das gleichzeitige Laden sind nicht möglich.
Über Bluetooth lassen sich Problemlos Mäuse, Tastaturen und alle anderen Geräte einfach installieren.
Wenn man es als Erweiterung sehen möchte, gibt es das Original Toshiba Standcase (in Amazon erhältlich) für rund 33 Euro, welches das Gerät gut schützt und keine Anschlüsse verdeckt. Damit lässt sich das Encore sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen.

Sonstiges:
Im Lieferumfang enthalten ist ein recht (viel zu) kurzes Micro USB Adapterkabel das nicht vom Tisch zum Boden reicht für das Netzteil und das Netzteil mit 5 Volt und 2 Ampere Leistung, sowie USB Ausgangsport.
Dazu natürlich noch eine Anleitung und der Registrierungscode von Office Home and Student (Als Testversion vorinstalliert, muss nur mit diesem Code zur Vollversion registriert werden).
Die Bedienung von Windows 8.1 ist für Neulinge gewöhnungsbedürftig und für den Desktop-PC wäre sie eine Katastrophe, nach dem Vertraut machen mit der Windows 8.1 Bedienung aber für die Bedienung des Encores ervorragend wenn nicht sogar notwendig.
Zusätzlich wurde beim Encore ein energiesparender kombinierter Bluetooth 4 und WLAN Chip eingebaut, der theoretisch auch FM Radio empfangen könnte. Die Software dafür fehlt jedoch, aber der Hersteller des Chips hatte diese Funktion im Datenblatt des Chips verpetzt.
Das Gewicht ist soweit in Ordnung, es ist nicht schwer und auch nicht leicht, also gerade richtig für mich.

Empfehlungen:
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man mit 32GB auf einem Windowsgerät nicht lange glücklich wird, da Windows bereits den meisten Platz vereinnahmt. Wenigstens bietet das Encore in der 32GB Variante auch einen MicroSD Slot an, was einem immerhin nochmals 64GB schenkt.
Das 64GB Gerät jedoch würde ich euch am ehesten empfehlen, da die SSD schneller als eine SD-Erweiterung ist und Windows im Laufe der Updates immer mehr wächst.
Wie ich hörte, haben die meisten bei der 32GB Variante nur knapp 11GB freien Speicher. Für normale Benutzung wie Internetsurfen mag das reichen, wenn man aber mal Spiele draufhauen will wird es eng!
Windows 8.1 installiert dazu alle Apps und Spiele aus dem Microsoft Store immer auf die interne Festplatte, eine Speicherkarte wird euch da dann leider nicht helfen. Verschieben der Store Apps auf Speicherkarte ist nicht möglich.
Wer also langfristig plant, der legt lieber 50 Euro drauf für das 64GB Modell!
Ich empfehle jedem, das Gerät mal im Laden anzusehen und sich vorher klar zu machen, wofür man das Gerät letztendlich einsetzen will und ob man mit dem Betriebssystem oder der Bedienung eines Tablets auch zurechtkommt.

Fazit:
Man bekommt für relativ wenig Geld ein Tablet mit unterschätzt viel Leistung, langer Akkulaufzeit und vielen Software-Erweiterungsmöglichkeiten, das von der Verarbeitung hochwertig und robust wirkt.
Durch den X86 Atom Prozessor und einem echten Windows 8.1 kann man auch ältere kostenlose Programme und Spiele die nicht speziell für Windows 8.1 sind oder nicht aus dem Microsoft Store stammen nutzen, Flash oder Java auf Webseiten ausführen und sich seine Lieblings PC-Anwendungen "in die Tasche stecken".
Selbst Officeanwendungszwecke sind kein Problem!
Abgehen tut der fehlende seperate Ladeport manchmal leider schon beim Betrieb von USB Geräten. Das schränkt die Einsatzmöglichkeiten etwas ein, wenn man das Tablet im Dauerbetrieb und verbundenen USB Geräten nutzen möchte. Dafür kann das Tablet zur Not auch mit einem Handyladegerät mit Micro USB Stecker (wie es bei Smartphones meist Standard ist) geladen werden.
Die Verzögerung der Tastatur und Maus über Bluetooth sind lästig, wenn diese sich gerade im Stromsparmodus befanden und die Verbindung neu aufbauen. Daher bevorzuge ich eigentlich USB Geräte.
Dass man den Akku nicht tauschen kann finde ich schade, aber durch die lange Akkulaufzeit wird dies vermutlich nicht unbedingt nötig sein.
Das Encore ist darüber hinaus sehr handlich und macht viel Freude. Ich bereue den Kauf nicht!

Sicher habe ich noch einiges vergessen, aber das wichtigste ist sicher dabei.
Jeder beleuchtet natürlich andere Aspekte bei Produkten aus seiner eigenen Perspektive.
Ich hoffe ich konnte euch mit meiner Rezension einen guten Eindruck vom Gerät vermitteln und euch bei eurer Kaufentscheidung helfen.
Wenn ihr evtl noch Fragen zum Gerät habt, schreibt einfach einen Kommentar mit der Frage und ich will versuchen, eure Frage zu beantworten.
Eine Bewertung wäre natürlich noch nett! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.01.2014 18:45:21 GMT+01:00
Edge meint:
Hallo ich habe eine Frage zum Encore.
Ich hatte mir auch eines angeschafft, allerdings war ich mit der Stabilität von Windows 8.1 und der Standbyzeit nicht ganz zufrieden.
Das Gerät hat sich auch mit den neuesten Updates ständig aufgehängt. Was noch dazu kam, dass der Akku im Standby max. 1,5 Tage hielt.
Außer den zwei Punkten, war ich vom Gerät selbst, der Bedienung usw. begeistert.
Meine Frage ist nun, hatte ich mit diesem Encore einfach nur Pech?
Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2014 19:15:24 GMT+01:00
schildzilla meint:
Hallo,

also Windows 8(.1) ist ohnehin eine Sache für sich.
Stabil läuft es bei mir allerdings seit Anbeginn.
Wenn es instabil läuft, liegt es meist eher an anderen Programmen die laufen.
Das mitgelieferte Antivirenprogramm habe ich deinstalliert, da ich auf einem Tablet keinen Nutzen darin sehe, die meisten Viren ohnehin nicht rechtzeitig erkannt werden und Antivirenprogramme oft zu Instabilität führen.
Längst aber sind die eigentlichen Schädlinge "ganz legale" und "seriöse" Programme.
Ebenso habe ich einige Windowsdienste wie den Indexdienst und andere nicht benötigte Dinge deaktiviert.

Ich habe das Encore gestern Abend vergessen abzuschalten, so lief es seit rund 22 Stunden nun mit ständiger Emailsynchronisation (Bluetooth + WLAN an) und verlor knapp 20% Akkukapazität. Knapp umgerechnet wären das im Standby rund 4 Tage mit Emails Abrufen.
Wenn ihr Encore kürzer hielt, sollte man die dafür verantwortlichen Programme oder Treiber ausfindig machen.
Den Grafik- und Chipsettreiber habe ich gegen einen aktuelleren von Dell gewechselt, wie es auch hier in einer Rezension schon erwähnt wurde.
Mir fiel bereits erhöhter Energieverbrauch auf, wenn ein Webbrowser mit offenen Seiten lief. Dafür kann das Encore nichts, denn diese Webbrowser arbeiten sehr ineffizient.
Ansonsten sollte man bei Apps aus dem Microsoft Store prüfen, ob diese zufällig irgendetwas Synchronisieren (man kennt es von Android und iPhone/iPad Apps), man nennt das auch heimliche Spionage.

Wenn ich ihr Encore in Händen halten könnte, könnte ich der kurzen Akkulaufzeit leichter auf den Grund gehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2014 19:38:54 GMT+01:00
Edge meint:
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das Tablet habe ich nach den 30 Tagen Test zurückgeschickt.
Bei der ersten Installation habe ich nur einige wenige Apps installiert. Um die installierten Apps auszuschließen habe ich das Tablet wieder in die Werkseinstellung zurückgesetzt und nur so getestet. Allerdings lief es nicht stabiler und nicht länger.
Hmm, dann werde ich wohl noch einen Versuch mit dem Encore wagen.
Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2014 22:21:32 GMT+01:00
Arving meint:
Zunächst vielen Dank für Ihre Rezension. Allerdings musste ich Ihren einen Satz drei mal lesen, ob er wirklich stimmt. Denn: Auch auf einem Tablet sollte unbedingt ein Antivirenprogramm installiert sein. Klar, das beste "Antiviren-Programm" ist ein gesunder Versand. Allerdings ist ein Antivirenprogramm ein Muss. Nicht selten kommen Schädlinge durch verseuchte SD-Karten, E-Mails oder schadhaften Links bei Programm-Downloads. Ein gutes AV-Programm kostet ca. 20 EUR im Jahr. Das sollte es einem Wert sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2014 01:42:10 GMT+01:00
Silberfuchs meint:
Grundsätzlich nicht unwahr - besonders bei einem Windowsgerät ist diese Gefahr auf Grund der Verbreitung sicher erhöht.
Herr ArVinG (LOL) hat hier sicher auch einen Hersteller denn er empfehlen würde... ;-))

Veröffentlicht am 11.03.2014 21:56:00 GMT+01:00
Jones182 meint:
Hi,
kannst du ein längeres USB Ladekabel empfehlen, welches auch die benötigte Stromstärke überträgt?

Danke und VG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2014 22:05:07 GMT+01:00
schildzilla meint:
Könnte ich, aber Amazon sperrt die Links leider.
Habe gewebeummanteltes 2 Meter langes Kabel das einwandfrei funktioniert.
Wie üblich ist die Ladeleistung geringfügig geringer als mit dem Originalkabel.
Je länger die Kabel sind, desto unwahrscheinlicher ist es, dass genug Strom am Gerät ankommt.
1 Meter wäre natürlich noch besser, das Kabel von meinem Samsung Smartphone (Note 2, S3 usw) funktioniert auch einwandfrei.

Veröffentlicht am 12.03.2014 20:54:56 GMT+01:00
H. Herrmann meint:
Danke für den ausführlichen Bericht. Nur eine Frage, da ich in punkto Tablets noch ein vollständiger Laie bin. Kann ich meine normalen Programme wie MS Office (Word usw.), die auf meinem PC mit Windows 7 od. 8 reibungslos laufen auch auf das Toshiba Tablet installieren od. gehen da nur spezielle Apps. Danke im voraus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.03.2014 20:59:17 GMT+01:00
schildzilla meint:
Ja diese Programme laufen einwandfrei auf dem Encore, da der Encore auf x86 Technologie basiert. Office und co wurden für diese Architektur entwickelt.

Auf Windows 8 RT würde es nicht funktionieren, weil dieses Windows für "Handyprozessoren" entwickelt wurde.

Auf dem richtigen Windows 8 läuft sogut wie alles was auf dem PC auch läuft.

Veröffentlicht am 26.04.2014 18:28:11 GMT+02:00
M.B. meint:
gibt es eine möglichkeit beim encore gleichzeitig zu laden und trotzdem einen usb stick oder maus via otg am gerät zu haben? wenn ich mit maus und tastatur länger nutze möchtenich natürlich weiter damit arbeiten während es läd...
schonmal danke im vorraus :)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›