Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 Hier klicken Fire HI_PROJECT Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen King of Compression, 8. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: No Time for Dreaming (Expanded Edition) (Audio CD)
Die Musik ist vom Künstlerischen erste Sahne, von der Aufnahme her aber der absolute Graus. Über eine auch nur halbwegs vernünfigte Anlage und auch über gute Kopfhörer eine Zumutung, da kann man gleich MP3 oder Radio für die Kinderchen hören, hauptsächlich laut, die leisen Passagen sind gleichlaut wie die lauten, eine einziger eingedampfter Klangbrei. Aber ehrliche Aufnahmen gibt es heute nicht mehr, selbst die Klassiker werden komprimiert bis es nicht mehr geht. Schade, hat Charles Bradley eigentlich nun wirklich nicht verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.11.2012 22:18:56 GMT+01:00
Sitzriese meint:
kannst du mir ein Album nennen, das du als qualitätsmaßige Referenz bezeichnen würdest? Unverfälscht und klar?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2012 14:16:40 GMT+01:00
MPB meint:
Da gibt es unzählige. Z.B. Breakfast in America von Supertramp als Remastered Version, Mark Knopfler Alben fast durchweg, auch neues Zeug wie Jack Johnson, Ryan Adams, etc.

Veröffentlicht am 31.01.2013 13:59:59 GMT+01:00
T. Kress meint:
Danke für die Rezension! Da ich Charles Bradley schon des öftern auf Funkhaus Europa verfolgt habe und mir viele Live-Gigs von ihm angehört habe, wollte ich mir das runde Ding sowieso mal zulegenl.
Naja.. nun wohl nicht mehr. Diese Hiobsbotschaften kommen zur Zeit immer mehr. Egal ob es bei "Alabama Shakes" war, auch eine super Sängerin mit großartiger Band, oder "Amy Winehouse" mit dem Album "Back to black".... Die Aufnahme lösst sich oft mals nicht von meinen Lautsprechern.
Dann muss ich mir wohl weiter die Live-Gigs anhören... ;)

Veröffentlicht am 03.04.2013 12:28:34 GMT+02:00
Sound45 meint:
Hallo Klaus HiFi, ja, es ist ein Jammer! Immer mehr Aufnahmen werden
durch Kompression und/oder Soundprocessing regelrecht versaut. Zumindest
für Hörer, denen HiFi noch etwas bedeutet. Hauptsache der Sound ist fett
und laut. CDŽs, bei denen Dynamik und Mastersound wohl abgewogen sind,
kann man fast als Raritäten bezeichnen. CDŽs können richtig toll klingen,
aber heute wird überwiegend auf MP3-Qualität kastriert. Und dann jammert
die Industrie über rückläufige CD-Verkäufe. Tsss....

Veröffentlicht am 14.12.2013 22:28:17 GMT+01:00
B., Jörg meint:
gestatten sie die frage: gründet ihre rezension auf wissenschaftlichen untersuchungen, studien des tontechnik-ingenieurwesens, objektivierbare, d.h. medial nachvollziehbare, persönliche erfahrungen im bereich der abmischung von platten oder subjektiven einstellungen? falls einer diese punkte zutrifft, besteht die möglichkeit einer präzisierung über die kritik der verwendung von kompressoren hinausgehend?

Veröffentlicht am 26.12.2013 01:18:28 GMT+01:00
DJ Levitation meint:
Was haben Sie gekauft, MP3, Audio CD, LP.. welchen Vor/End/Verstärker, Lautsprecher/Größe usw. benutzen Sie? Bei mir hat die Audio CD eine gute Qualität mit Yamaha RX V3900 und Heco Standlautsprechern! Ich spiel Charles Bradley auch im Tanzlokal, alles im grünen Bereich, keine Beschwerden.. im Gegenteil, positives Feedback, weil es einfach verdammt gute Musik ist!!! Als Soul/Funk Dj leg ich viel Wert auf Musikqualität.. mag sein das Bass und Lautstärke bei diesem Album im oberen Bereich sind, aber ich mag das total –das hat Drive, klingt “Moderner“-, is halt Geschmackssache, wem das nicht gefällt, der wird mit dem neuen ruhigeren Charles Bradley Album "Victim Of Love" vll etwas glücklicher *Witz*. Aber deswegen nur 1 Stern geben, find ich total lächerlich, ganz ehrlich! Man bewertet hier die Musik, den Künstler, die Band und nicht das "Technische" oder “wissenschaftliche“. Ich persönlich bin SEHR froh das sich heut zu Tage überhaupt noch jemand traut anständigen Soul/Funk herauszubringen, hierfür ein Herzliches Dankeschön an Daptone Records! Und natürlich auch an Sharon Jones / The Dap-Kings, Charles Bradley / Menahan Street Band! Und Ephemerals, Aloe Blacc (2010 Good Things), VenueConnection, Cosmosoul oder auch OGUN Afrobeat.
‹ Zurück 1 Weiter ›