Kundenrezension

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ...anstrengender als die letzten Wumpscut Alben, 18. April 2014
Alle Jahre wieder im April... Ein neues Wumpscut Album erscheint. Dem diesjährigen Werk hat Rudy Ratzinger den Titel "Bulwark Bazooka" gegeben und der Extrem-Elektroniker hat für sein neuestes Werk zehn frische Songs zusammengestellt, die verschrobener und eckiger sind, als viele der Songs der vorherigen Wumpscut Veröffentlichungen.
War Rudy Ratzinger zu Beginn seiner Schaffensphase der chronische Gegenpol zu allem, was man auch nur annähernd mit Mainstream oder im Indiebereich mit Harmonie-Elektro in Zusammenhang bringen konnte, so hat Wumpscut über die Jahre diese Ursprungsposition verlassen und sich musikalisch - vielleicht bewusst oder unbewusst - in eben diese zuvor verpönte Richtung begeben. Rudy Ratzinger lässt sich nicht verbiegen, geschweige denn von seinen Fans vorgeben, was er wie auszuleben hat und so war der Aufschrei der Wumpscut Fanbase zwar groß, der musikalisch eingeschlagene Weg zog sich aber dennoch über einige Alben hin. Vor ein paar Jahren fing Rudy Ratzinger dann aber wieder intensiver an, die alten Werte mehr in den Vordergrund der neuen Songs zu stellen. Die Fans dankten es ihm. Und nun gibt es mit "Bulwark Bazooka" also das nächste Output aus dem Hause Ratzinger auf die Ohren.
Viele der neuen Songs haben verschrobene Elemente in sich, die gezielte Harmoniezerstörung ist die Quelle diverser Stücke des Albums, schräge Sounds, in Alarm versetzende Effekte und irgendwie kommt man sich oftmals vor wie in einer militärischen Notlage in Endzeitstimmung.
Total verquere grafische Umsetzungen auf dem Cover und im Booklet tun ihr Übriges dazu, dass Wumpscut mit "Bulwark Bazooka" einmal mehr krass aus der Rolle fällt. So wie beabsichtigt. Man muss sich schon in einer komplett kontroversen Stimmungslage befinden, um das neue Album in Gänze durchhören zu können. Zu verstörend sind viele Songs arrangiert, zu schräg der oftmals gebrüllte aber stets verzerrte Sprechgesang von Rudy Ratzinger. Also eigentlich ist alles so wie immer, wie immer so beabsichtigt, wie immer verquer, wie immer schräg und speziell im höchsten Maße, wie immer Wumpscut. Aber irgendwie klingt "Bulwark Bazooka" anstrengender als die letzten Wumpscut Alben und setzt sich auch nicht so im Kopf fest, wie diverse seiner Vorgänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.04.2014 17:19:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.04.2014 17:19:19 GMT+02:00
Dr.Doom meint:
Das Album ist belanglos. Mir zu depressiv und ruhig. Kein Song der mir so richtig gefallen hat. Von einem Totalausfall kann man nicht sprechen, zuletzt fand ich Wumpscut sogar noch teils nervig, dass empfand ich jetzt hier nicht, aber ich weis nicht wer damit wirklich "glücklich" werden soll. Die guten Zeiten von :W: sind vorbei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2014 10:10:13 GMT+02:00
M Tommes meint:
Leider muss ich das bestätigen. Ich verfolge die Wumpscut Entwicklung seit den frühen anfängen. Bei dem neuen Album kann nicht von musikalischem Schaffen die Rede sein. Das Album hat keinen wiederhörenswert. Ich bin sehr enttäuscht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hannover

Top-Rezensenten Rang: 1.148