Kundenrezension

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfache Gerichte mit wenig Pfiff, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mc Veg: 80 vegane Schnellgerichte (Kindle Edition)
Das Buch "Mc Veg: 80 vegane Schnellgerichte" ist nicht meins. Die Sache mit dem 3+3+3 Prinzip bei den Zutaten ist natürlich nur eine Marketing-Idee. Keine schlechte, wie ich finde. Funktionieren tut dies bei den Gerichten nur aus zwei Gründen:

1. Man benötigt eine sehr gut ausgestattete Küche. Beispielsweise zählen frische Bio-Zitronen in dem Buch nicht als Zutat gemäß des 3+3+3 Prinzips.

2. Vielen Gerichten fällt der Feinschliff. Dies ist natürlich eine sehr subjektive Einschätzung, auf die ich gleich noch einmal kurz eingehen werde. Es liegt meiner Meinung nach daran, dass der Autorin Erfahrung im professionellen Kochen fehlt. Am besten beschreibt dies meiner Meinung nach folgendes Zitat "Seitan schmeckt hervorragend und hat Filet-Charakter". Das Problem an dem zweiten Teil der Aussage kann ein Vegetarier/Veganer natürlich nicht nachvollziehen, wohl aber jemand, der nicht immer Vegetarier/Veganer war. Der Vergleich ist so weit hergeholt, dass die Aussage meiner Meinung nach einfach falsch ist.

Es gibt einige weitere Punkte, die mir an diesem Kochbuch nicht gefallen, beispielsweise

* sehr viele Rezepte mit Nudeln (von den knapp 30 Hauptgerichten ist die Hälfte mit Nudeln)

* viele Hauptgerichte sind keine (veganes Wiener-Schnitzel, Bratkartoffeln mit Sonnenblumenkernen, Kartoffel-Rösti und so weiter)

* die Reihenfolge bei der Zubereitung passt häufig nicht, beispielsweise werden erst die Nudeln _fertig_ gekocht und dann die Soße zubereitet, was laut Rezept mindestens fünf Minuten in Anspruch nimmt

Ich möchte noch einmal auf das Thema "Feinschliff" zurückkommen. Wenn man die Gerichte aus diesem Buch mit den Gerichten aus dem Buch "Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge" (http://www.amazon.de/Vegan-Fit-Attila-Hildmann-30-Tage-Challenge-ebook/dp/B00EEGI6HA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1401259850&sr=8-1&keywords=vegan) vergleicht, bekommt man ein Gefühl dafür, was den Gerichten in "Mc Veg: 80 vegane Schnellgerichte" fehlt. Daher wäre meine Empfehlung, das Buch von Attila Hildmann zu kaufen und ggf. den Sportteil einfach zu überspringen :-). Das ist gute vegane Küche und man benötigt zum Kochen letztendlich auch nicht viel länger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.06.2014 13:32:13 GMT+02:00
Die von ihnen genannten Schwächen des Buches kann ich bestätigen. Ich persönlich habe z.B. nicht ständig "nur so" Bio-Zitronen in meiner Küche und fand es ärgerlich, dass einige der Hauptgerichte eher Beilagen sind. Zudem ist der Anteil der Hauptgerichte (28 Stück, die "Teil-Hauptgerichte mitgezählt) mir für den Preis auch zu wenig. Die Bilder könnten mehr sein. Allerdings ist Hildmann für mich auch nicht die Patentlösung, da es fraglich ist, ob man als Veganer einem Mann, der Leder total ok findet, bunte Pillen und ähnliches verkauft und einfach überall gern mal die Hand aufhält, ein Buch abkaufen will. Seine Rezepte sind allerdings - und ich bin fast geneigt "leider" zu sagen- sehr lecker.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2014 10:58:11 GMT+02:00
Da bin ich ganz bei Ihnen.

Was ich an den Büchern von Attila Hildmann schätze, ist die Art des Kochens, die er vermittelt. Man lernt viele Grundlagen der veganen Küche. Beispielsweise fand ich den Vorschlag, Parmesan durch eine fein gehackte Mischung von leicht gerösteten Pinienkernen, Cashew-Kernen und ein paar Hefeflocken zu ersetzen, sehr gut (und das, obwohl ich den Einsatz von Hefeflocken nicht sehr schätze). Das passt auch für Nicht-Veganer ;-)

Attila Hildmann ist ein sehr guter Selbstvermarkter und wie Ihnen gefällt mir sein Verhalten auch in vielen Punkten nicht. Vor allem scheint sich sein Verhalten mit zunehmender Bekanntheit zu wandeln - und zwar nicht zum Besseren.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (59 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 12,99
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Oberrotweil

Top-Rezensenten Rang: 2.315