weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kundenrezension

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wilde Süden: der Name ist Programm, 27. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Blackguards (Computerspiel)
Blackguards hat mir ausgezeichnet gefallen.

Als Fan der Pen&Paper-Abenteuer ist man (spätestens nach den Enttäuschungen der Neuauflage der Nordlandtrilogie und dem Metzelspiel Demonicon) bei Umsetzungen zu Computerspielen eher vorsichtig. Blackguards allerdings hat mich vollkommen überzeugt. Die erste gute Nachricht ist, dass das Spiel hervorragend in den AVENTURISCHEN HINTERGRUND eingepasst wurde; so stimmen beispielsweise Namen von Gasthäusern mit den in den DSA-Regionalbänden beschriebenen überein und in Neetha steht die Brücke der Heiligen Thalionmel. Solche Kleinigkeiten geben schon einmal einen großen Pluspunkt.

Aber natürlich kann das Spiel auch abseits solcher nur für DSA-Fans wahrnehmbaren Feinheiten überzeugen. Die KÄMPFE als Hauptteil des Spiels sind recht TAKTISCH, stets führen jedoch mehrere Strategien zum Ziel. Das schlägt sich auch in der freien Charakterentwicklung nieder: nichts verbietet es dem Magier, den Umgang mit großen Äxten zu erlernen und wenn man es möchte kann der Zwerg auch mit zwei Fechtwaffen gleichzeitig kämpfen - eben ganz nach Belieben. Dabei hat jede Technik ihren Vorteil (wieso ich persönlich einhändige Hiebwaffen sowie Bögen bevorzuge), man bekommt aber genug Erfahrungspunkte um viel herum zu experimentieren. Klassische "Verskillungen" wird es hier nicht geben. Besondere Würze bringen natürlich die Sonderfertigkeiten ins Spiel. Hier weicht Blackguards etwas von der Vorlage ab (etwa wenn Bogenschützen drei Pfeile schnell hintereinander abfeuern können), insgesamt fügt sich aber alles in ein großes Bild.
Und dann ist da natürlich noch die MAGIE. Selbstverständlich wurden nicht alle 250 Sprüche des Liber Cantiones umgesetzt, mit 24 (?) unterschiedlichen Zaubern in je 4 unterschiedlich starken Varianten hat man aber durchaus Auswahl. Und die Sprüche unterscheiden sich merklich voneinander, man hat also nicht nur die Wahl zwischen "dem roten und dem grünen Feuerball" sondern deckt ein breites Spektrum von unterschiedlichen Kampf- und Heilzaubern sowie Magie zur Stärkung der Helden oder Schwächung der Gegner ab. Taktische Möglichkeiten eröffnen sich beispielsweise, wenn man beim "retten der Jungfrau in Nöten" eine magische Barriere zwischen sie und das hungrige Krokodil zaubert oder ein mächtiges Schattenwesen direkt neben den von den Gegnern bewachten Hebel beschwört, das diesen nur noch zu ziehen braucht. Der verstellbare SCHWIERIGKEITSGRAD ist dabei etwas höher angesetzt als bei vielen neueren Spielen, wenn man aber damit leben kann, nicht jedes Level beim ersten Versuch und ohne Kratzer zu schaffen, dann sollte das kein Problem sein. Im Gegenteil, so wird es spannender. Leider ist der Schwierigkeitsgrad dabei auch recht wechselhaft geraten: einige Level sind deutlich leichter als der Durchschnitt, dafür gibt es hin und wieder aber ein paar wirklich unangenehme Gefechte - aber auch Heiltränke.

Und nicht nur die Kämpfe begeistern, auch die CHARAKTERE sind sehr gelungen. Natürlich handelt es sich nicht in erster Linie um ein Rollenspiel (die Dialogmöglichkeiten sind begrenzt und die Story verläuft linear), wer das jedoch hin nimmt, der wird sehr angenehm überrascht. Tatsächlich bietet auch die STORY mehr als eine überraschende Wendung; was am Anfang recht profan klingt wird später durchaus heroisch. Und endlich werden mal nicht dutzende Dämonen verfeuert, es bleibt vergleichsweise bodenständig.

Lediglich zwei KRITIKPUNKTE hätte ich vorzubringen:
Der SCHWIERIGKEISTGRAD ist wie gesagt recht wechselhaft: mal ärgert man sich über einen Feind, der zu viel Glück bei seinen Paraden hat, mal läuft es so glatt, dass die Gruppe sich durch mehrere Level schnetzelt ohne auch nur an Heiltränke zu denken. Und dann das Angebot der Händler. Natürlich ist es schwer, jedem der vielen Dörfer ein eigenes Sortiment zu gewähren, dennoch wäre etwas mehr Abwechslung angenehm gewesen. Um einmal ein Beispiel zu nennen: überall kann man einfache Säbel oder einen "Sklaventod" kaufen, dafür gibt es offenbar im ganzen Spiel keinen "Kusliker Säbel" oder "Khunchomer".

Die Ladescreens die die Charaktere darstellen haben mir übrigens so gut gefallen, dass ich sehr gerne ein Poster kaufen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.01.2014 14:03:55 GMT+01:00
GeneralGonzo meint:
Dieses Poster bekommen Sie in der CE auf DinA2 serviert - auf der einen Seite eine Karte der Landschaft Süd-Aventuriens und auf der anderen - voilá: 5 der Hauptcharaktere in einem tollen Design. Sehenswert!
‹ Zurück 1 Weiter ›