Kundenrezension

56 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu den negativen Rezensionen, 21. September 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Junge, der Träume schenkte: Roman (Kindle Edition)
möchte ich zuerst etwas schreiben: Ich hatte mich davon schon etwas beeinflussen lassen und habe das Buch dann erst auf Empfehlung eines guten Bekannten, dessen Buch- und Filmtipps für mich bisher fast immer ins Schwarze getroffen haben, heruntergeladen. Und ich habe es nicht bedauert. Wer ein Buch herunterlädt, in dessen Kurzbeschreibung hier bei Amazon es heißt "Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten.", sollte schon damit rechnen, dass es sich nicht um einen romantischen Kuschelroman handelt, dass die Charaktere des Buches in diesem harten Überlebenskampf nicht mit Samthandschuhen agieren. Eigentlich sollte doch jeder von uns schon aus dem Geschichtsunterricht wissen oder zumindest vermuten, dass zu jener Zeit und in jenem Milieu andere Gesetze den Alltag bestimmten, als wir hier und heute auch nur erahnen können. Deshalb wirken die Gewalt- und Sexszenen in diesem Roman nicht aufgesetzt oder konstruiert, sondern lassen das Geschehen authentischer wirken und fügen sich nahtlos in die Handlung ein.

Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, ich habe in den letzten Tagen in jeder freien Minute, die sich bot, darin gelesen. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, die vielen Widersprüche in der Person des Christmas sind wunderbar herausgearbeitet. Auch Personen, die nur eine kleinere "Nebenrolle" spielen, so wie z. B. Sister Bessie, wirken glaubhaft und man sieht sie förmlich vor sich.

Auch der Kritik an der Sprache des Romans als seicht oder einfach oder brutal in manchen negativen Rezensionen mag ich mich nicht anschließen. Wenn ich einen spannenden Roman lese, ist für mich wichtig, dass die Sprache dem entspricht, nicht als holprig oder gar störend empfunden wird und eigentlich gar nicht spürbar ist, sondern dazu beiträgt, dass ich mich ganz in die Handlung hineinversetzen kann - und das ist hier der Fall. Das Wesentliche ist die Handlung, Sprache muss und soll in einem solchen Roman Mittel zum Zweck sein, um die Inhalte authentisch, glaubhaft und spannend herüberzubringen. Wenn ich zum Beispiel Lyrik oder philosophische Abhandlungen lese, interessieren mich Sprache und Schreibstil an sich, kann ich mich an Spielereien mit der Sprache erfreuen, aber hier ist das nicht so, hier hat die Sprache - wie eben schon gesagt - einfach eine andere Funktion. Übrigens möchte ich in diesem Zusammenhang auch erwähnen, dass ich auch die Übersetzung gelungen finde, was ja nicht immer der Fall ist und manchem eigentlich guten Buch Abbruch tut.

Und zum Titel: Ich glaube schon, dass Christmas Träume schenkte und so manchem in diesem Roman Mut machte, Träume auch zu leben...

Alles in allem: eine hundertprozentige Leseempfehlung von mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.11.2012 11:18:08 GMT+01:00
Ich habe dieses Buch erst noch auf meiner Leseliste. Kann Ihnen aber eins empfehlen, das wohl weniger gewalttätig; aber auch sehr anrührend über die Zeit Anfang des 20.Jhdts in Brooklyn erzählt. A Tree Grows in Brooklyn (P.S.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012 16:12:46 GMT+01:00
Old Cat meint:
Wenn auch etwas verspätet - vielen Dank für den Tipp. Die Beschreibung klingt interessant und der Titel steht jetzt auf meinem Wunschzettel. Lesen werde ich das Buch irgendwann, wenn ich viel Zeit und Muße habe, weil mein Englisch nicht sooo gut ist und deshalb beim Lesen doch viel mehr Konzentration verlangt als ein spannendes deutschsprachiges Buch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2013 13:57:03 GMT+02:00
Villroy meint:
Die deutsche Version heißt: "Ein Baum wächst in Brooklyn" . Ich habe dieses Buch schon vor ca.25 Jahren gelesen und kann es empfehlen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2013 14:24:50 GMT+02:00
Old Cat meint:
Vielen Dank für den Tipp :)
‹ Zurück 1 Weiter ›